Hochschule Bochum - bochum university of applied sciences

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Aktuelles zum Campus Management System (CaMS)

HIS e.G. wird Lieferant für das neue CaMS - Übergang von Vorprojekt in Einführungsprojekt

Der Empfehlung der Projektleitung folgend, hat das Präsidium der Hochschule Bochum am 02.05.16 entschieden das Produkt "HISinONE" als neues CaMS einzuführen und sich damit für die HIS e.G. als Projektpartner entschieden.

Die HIS war nach Abschluss der Anforderungsermittlung mehrmals in der Hochschule zu Gast und konnte in diesen Veranstaltungen ihr Produkt ausführlich vorstellen. Dabei konnte die HIS die Entscheidungsträger erfolgreich davon überzeugen, dass ihr Produkt die Anforderungen der Hochschule hinreichend erfüllt. Ein weiterer Vorteil der HIS als Anbieter ist zudem, dass sie auch die aktuell genutzte Software, HIS GX, entwickelt hat und somit bestens in der Lage sein sollte die Bestandsdaten zu migrieren. Weil die Hochschule Bochum Genossin bei der HIS e.G. ist, entfällt mit der Entscheidung für die HIS eine europaweite Ausschreibung, die andernfalls erforderlich gewesen wäre.

Das Auslaufen von HIS GX betrifft aktuell viele Hochschulen, sodass momentan an  vielen Stellen das CaMS umgestellt wird. Auch deswegen hat sich die Hochschule Bochum entschlossen zum jetzigen Zeitpunkt den Schritt vom Interessenten zum Kunden zu gehen, um der HIS gegenüber ein besseres Standing zu haben. Mit dieser Entscheidung endet das Vorprojekt, welches Ende 2014 begonnen wurde. Abgelöst wird es durch das Einführungsprojekt, das einen Zeithorizont von 3,5,bis 4 Jahre hat.

Die Kernteam besteht aus der Vizepräsidentin für Lehre, den beteiligten Dezernenten, dem Kanzler sowie der Propektleitung bestehend aus Prof. Nied-Menninger und Frau Hellerberg. Bei Bedarf kommt noch Herr Sturm von Fa. Scheer Management als externer Berater hinzu. Dieser hat die Hochschule auch schon im Vorprojekt unterstützt. Die Projektleitung befasst sich mit der Organisation und dem Tagesgeschäft im Projekt.

Der Lenkungsausschuss wird so besetzt, dass alle Personengruppen, die von der Einführung des CaMS betroffen sind, vertreten sind. Der Lenkungsausschuss wird aufgrund seiner Größe nur zur Begleitung der großen Meilensteine im Projekt zusammenkommen.

Mit dieser Aufstellung ist die Hochschule Bochum bereit das neue CaMS in den kommenden Jahren erfolgreich einzuführen.

Zusätzliche Information