CCC - Fachbereich Architektur

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



exkursion nord-west-indien 2011

Asien Trilogie Teil 3: Indien

Während China momentan in den Fokus der Weltöffentlichkeit gerückt ist wegen des ungeheuren wirtschaftlichen Aufschwungs, und Japan von kulturellem Interesse war über die Architektur hinaus, werden wir uns in diesem Jahr nach Indien begeben.

Bei Architekten gehört Indien seit 50 Jahren zu den Traum-Destinationen: ab 1948 hatte Le Corbusier die Gelegenheit, die neue Bezirkshaupt Chandigarh zu planen. Er orientierte sich dabei übrigens an einer indischen Idealstadt aus dem 18. Jahrhundert: Jaipur.

Aber auch New Delhi ist interessant: nach der Verlegung der Hauptstadt der ehemals britischen Kronkolonie 1912 von Kalkutta nach Delhi wurde auch hier eine Retortenstadt gebaut. In den fünfziger Jahren entstand dort das architektonisch interessante Botschaftsviertel, in jüngster Zeit boomt die Nachbarstadt Gurgaon als Verwaltungsmetropole.

Es folgen: Agra mit dem legendären Taj Mahal und dem Roten Fort, die verlassene Palaststadt Fatehpur Sikri, die "Pink-City" Jaipur und Udaipur (die Stadt der Seepaläste) im märchenhaften Wüstenstaat Rajasthan.

Eine weitere Stadt entwickelte sich zu einem Architekten-Mekka: Ahmedabad. Dort gibt es 4 Corbusier-Bauten zu sehen und das legendäre "Indian Institute of Management" von Louis Kahn (spätestens seit dem Film Icon externer Link My Architect weiten Kreisen bekannt). Die benachbarte Retortenstadt Gandhinagar wäre beinahe Louis Kahns Gegenstück zu Chandigarh geworden . .

Hochinteressant auch die Millionenstadt Mumbai - seit den dreissiger Jahren war das damalige Bombay als Icon externer Link Art-Deco-Metropole bekannt (hat nach Miami die zweithöchste Zahl an Art-Deco-Bauten!), inzwischen als Boomtown mit den meisten Hochhäusern in Indien und den größten Einkommensgegensätzen: 50 Prozent der 13 Millionen Einwohner wohnen in Slums. Mit New-Mumbai entsteht gerade eine Entlastungsstadt . . .

Der neueste Stand (15.02.2011):

Die Flugplanung zwingt uns zur Umkehr der Reiseroute: wir starten am 22.10. in Düsseldorf, landen am 23.10. im quirligen Mumbai und beenden die Tour 14 Tage später im beschaulichen Chandigarh (die wohlhabenste und sauberste Stadt Indiens!) - Der Rückflug ab Delhi ist für den 5.11. reserviert!

Die Reiseroute gibt es bei Icon externer Link Google Maps und Icon externer Link Google-Earth und als PDF-Datei:

- Icon externer Link Kurzversion Route (Stand 5.1.2011 - 12 kB)
- Icon externer Link Langversion Route (Stand 2.1.2011 - 5 MB)
- Background Geschichte
- Icon externer Link Background Architekten (Stand 3.1.2011 - 2,5 MB)

Alle PDF-Dateien sind passwortgeschützt (Passwort erhalten die Interessenten per mail!)

mfg
H. Gatermann

 

PS: nicht vergessen: STRG + F5 löscht den Cache dieser Seite (wichtig bei Aktualisierungen).

Zusätzliche Information

Indien-Exkursion: die Reiseroute

Vortrag

Do 14.04.2011 16h

Vortrag Rainer Wetzels

"Als Architekt in Indien"

BB-OG

Indien-Quiz

Wer sich mental gut vorbereitet hat, dem fällt es sicher leicht, folgende Fragen zu beantworten:

- Es gibt mehrere Retorten-Städte in Indien, die auf grüner Wiese geplant wurden. Nennen Sie mindestens 3!

- Was kann man in Dhoby Ghats sehen?

- In welcher Stadt wurde 007-Octopussy gedreht und Fritz Lang´s "Tiger von Eschnapur"?

- Welche indische Stadt nennt sich "City beautiful"?

- Louis Kahn hat den Campus des IIM entworfen.
Welcher Architekt hat die Erweiterung realisiert?

- Das Titelbild zweier Bücher ("Moderne Traditionen" und "Contemporary Indian Architecture") zeigt Rahul Mehrotras "Haus in einer Obstplantage". Welche Früchte werden dort angebaut?