CCC - Fachbereich Architektur

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Referenten

Peter Kunz

Peter Kunz

Peter Kunz leitet das ZDF-Studio in Singapur und ist zuständig für die Berichterstattung aus dem süd- und südostasiatischen Raum. Dazu gehören Australien, Bangladesch, Bhutan, Brunei, Indien, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar/Burma, Nepal, Neuseeland, Ost-Timor, Pakistan, Papua-Neuguinea, Sri Lanka, Singapur, der Südpazifische Ozean, Thailand und Vietnam.

Jörn Reichel

Jörn Reichel

Jörn Reichel ist Architekt aus Berlin und arbeitet für die GIZ (Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit).

Er arbeitet zur Zeit als Project Manager an einem 16.000m2 großen Verwaltungsgebäude für die GIZ in Bonn, zudem ist er als Gutachter für Arbeitsschutz und Sicherheit für diverse Büroeinheiten der GIZ in Ramallah, Palästina tätig. 

Er gilt als Fachmann für das Koordinieren von Bauprojekten für Gesundheitsfürsorge in Entwicklungsländern, das Entwickeln und Betreuen von Projekten für erneuerbare Energien, sowie das Entwickeln von erdbebensicheren Baukonstruktionen.

Martin Haller

Martin Haller

Martin Haller hat zusammen mit Günther Katherl und Ulrich Aspetsberger das Wiener Architektenbüro "Caramel" gegründet. Durch eine unkonventionelle und zielstrebige Herangehensweise konnte das Büro schon etliche Wettbewerbe gewinnen und einige Projekte realisieren.

Prof. Jörg Probst

Prof. Jörg Probst

Jörg Probst ist Professor an der Hochschule Bochum im Fachbereich Architektur, Lehrgebiet "Technische Gebäudeausrüstung und Energiekonzepte".

Zudem ist er Geschäftsführer der Gertec Ingeniur- und Planungsgesellschaft, welche seit 30 Jahren in den Bereichen Technische Gebäudeausrüstung, Elektrotechnik und Energieeffizienz erfolgreich arbeitet.

Prof. Jörg Probst betreut außerdem das Projekt "Musterhafte, nachhaltige Gebäude in Windhoek/Namibia" und entwickelt Konzepte um vor Ort kostengünstige wie energieeffiziente Wohnnmöglichkeiten für die Bevölkerung zu schaffen.

Zusätzliche Information