CCC - Fachbereich Architektur

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Spielhaus - Temporäres Bauen mit Umsonstmaterialien

"Wir wollen nicht nur bespielen, wir wollen auch mitspielen..." war die Devise des zweiten Stegreifes vom Lehrstuhl Prof. Wolfgang Krenz. Die Ergebnisse wurden am 24.05.2007 auf dem Vorplatz der BlueBoxBochum präsentiert.

Aufgabenstellung
Die Aufgabe bestand darin, ein Spielhaus; eine Installation zu entwickeln.
Wie stellt man sich das ideale, irreale Haus vor? Ein temporär Unterstand? einen Rückzugsort? oder das wahre Haus für Spiderman? – Welche Elemente sind notwendig, welche sind möglich. Gibt es multifunktionale Elemente die sich verändern können wie Mobiliar, Leuchten und Sitzbänke etc.? Wie können
Provisorien gestaltet werden?
Verwendet wurden ausschließlich gedundene, geliehene und gebrauchte Materialien.

Ort
Als Ort ist ein Platz inmitten der Fachhochschule Bochum rund um die BlueBox zu suchen, mit dem bebauten Umfeld, der Bepflanzung und der Wegführung. Integrieren sollen sich die Provisorien volumetrisch, nach der Silhouette und Material, stilistisch und atmosphärisch. Der Orts-Charakter und die
Atmosphäre sind sanft und integrativ zu mischen.

Kontakt:
Prof. Wolfgang Krenz
Raum: A5-03 Tel.: 0234 32 10112
wolfgang.krenz@we dont want spamno spam pleasefh-bochum.de

Zusätzliche Information