CCC - Fachbereich Architektur

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Programm Summer Talks 2017

20.04.2017 - Crossboundaries

2005 als Partnerschaft zwischen Binke Lenhardt und Hao Dong gegründet, steht sie für lebendige Architektur- und Stadtentwicklung mit hoher Umweltqualität. Der Name des Architekturbüros ist in jeder Beziehung Programm. Mit Mitarbeitern aus Asien, Europa und Nordamerika werden mit Hilfe von lokaler, kultureller Erfahrung und transnationaler Expertise interessante räumliche Lösungen für China entwickelt - von Produktionsstätten über Einrichtungen für Kinder bis hin zu Kulturbauten - und so der immense gesellschaftliche Wandel, der in China derzeit stattfindet, auf einer gestalterischen Ebene begleitet.

27.04.2017 - Thomas Sieverts "Die Stadt als Arche Noah"

Thomas Sieverts prägte als Forschungsgelehrter am Wissenschaftskolleg Berlin den Begriff Zwischenstadt, welcher die "...durch Industrie und Zersiedelung "verstädterte Landschaft" (oder "verlandschaftlichte Stadt") außerhalb der traditionellen Stadtkerne zu beschreiben und zu charakterisieren..." versucht.

Sieverts gilt als einer der herausragendsten Architekten und Stadtplaner Deutschlands und wurde mit diversen Preisen und Auszeichnungen bedacht (u.a. dem Fritz-Schumacher-Preis der Stadt Hamburg, dem deutschen Städtebaupreis, der Ehrendoktorwürde der TU Braunschweig uvm.)

Thomas Sieverts lehrte in Berlin, Darmstadt, Harvard und Nottingham und lebt derzeit in München.

18.05.2017 - Buchner Bründler "Form und Raum"

Das Architekturbüro Buchner Bründler wurde 1997 in Basel von den Architekten Daniel Buchner und Andreas Bründler gegründet.

Es machte vor allem mit bemerkenswerten Einfamilienhäusern, sowie anderen eindrucksvollen Bauten von sich reden, darunter dem Lofthaus in Basel und dem Pavillon der Expo 2010 in Shanghai.

Neben Herzog & de Meuron und Diener & Diener zählt das Büro Buchner Bründler zu den bekanntesten Schweizer Architekten.

01.06.2017 - GRAFT "Dream.Design.Deliver"

GRAFT ist die Bezeichnung für eine Gruppe von deutschen Architekten mit Büros im In- und Ausland. Die Gruppe wurde 1998 von Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit in Los Angeles gegründet und ist in den Bereichen Städtebau, Architektur und Design tätig.

Bekannt wurde GRAFT durch das international ausgezeichnete Designhotel Hotel Q am Kurfürstendamm in Berlin, sowie durch die Zusammenarbeit mit Brad Pitt, welcher als Mitinititiator und Designkurator der Make It Right Foundation gewonnen werden konnte.

Graft zeichnet sich durch seine experimentierfreudige und interdisziplinäre Entwurfspraktik und seine avantgardistische Formsprache aus und wird nicht zu Unrecht als "Trendsetter" und "Popstar(s) der Architektur" gehandelt.

06.07.2017 - Sauerbruch Hutton "Six Projects"

(Dieser Vortrag war ursprünglich für den 11.5.17 vorgesehen, musste aber leider ausfallen!)

Sauerbruch Hutton ist ein internationales Büro für Architektur, Städtebau und Gestaltung, das 1989 in London gegründet wurde und heute in Berlin ansässig ist. Das Büro zählt zu den wichtigsten Vertretern nachhaltigen Bauens. Derzeit arbeiten ca. 90 Mitarbeiter in dem Büro in Berlin. Das Team wird von den Partnern Matthias Sauerbruch, Louisa Hutton, Juan Lucas Young sowie den Assoziierten Jürgen Bartenschlag, Andrew Kiel, Tom Geister und David Wegener geleitet.

Sauerbruch Hutton realisieren individuelle und nachhaltige Lösungen für eine große Bandbreite unterschiedlicher Aufgaben. Zu ihren bekanntesten Gebäuden zählen die GSW Hauptverwaltung in Berlin, das Umweltbundesamt in Dessau und das Museum Brandhorst in München. Projekte für private und öffentliche Bauherren in ganz Europa sind momentan im Bau, darunter die Erweiterung der Experimenta in Heilbronn sowie das M9 Museum für das 20. Jahrhundert in Venedig.

Mi., 12.07.2017 - Sir Peter Cook - FÄLLT AUS!

Sir Peter Cook zu Gast

DER VORTRAG FÄLLT KRANKHEITSBEDINGT AUS!

Als führender Kopf der "Archigram" Gruppe, zu der auch eine Zeitschrift gehört, gilt Sir Peter Cook als einer der einflussreichsten Architekten der Neuzeit.

Archigram sprach sich als eine der ersten gegen formale Konventionen und Denkschemata aus, dafür aber für mehr lose und freie Assoziationen innerhalb der Architektur.

Eins seiner bedeutsamsten Projekte ist der Neubau des Kunsthauses Graz von 2003.

Die Ausrichtung seines Schaffens ist nach wie vor vom Grundgedanken und den Ideen von Archigram bestimmt.

Sir Peter Cook lehrt seit 1984 an der Städelschule in Frankfurt und an der Bartlett School of Architecture in London. Desweiteren war er Visiting Professor an der MIT, Icon externer Link UCLA, Harvard, Tokio, Oslo, Moskau, Rice, Queensland, Berlin, Haifa, Madrid und Aarhus sowie weitere 70 Universitäten. Er lebt und arbeitet in London.

 

 

 

Zusätzliche Information