FB A - Prof. i.V. Peter Thomé

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Entwerfen

EAT - Urbaner Anbau

Ergebnisse des Stegreifs EAT-Urbaner Anbau - Ideen zur Selbstversorgung sind um die BlueBox herum zu sehen. Die Ideen zum vertikalen Anbau müssen sich bis zum Erntedankfest im September bewähren.

 

 

Begegnungszentrum Berg Schönstatt

Ein Besucher- und Begegnungszentrum der Schönstätter Marienschwestern Vallendar

Auf Berg Schönstatt befindet sich das Internationale Zentrum Berg Schönstatt:  Mutterhaus und Generalat der Schönstätter Marienschwestern mit Anbetungskirche, Noviziatshaus, Missionszentale und dem Pater-Kentenich-Haus. Der Berg Schönstatt gibt den Blick über das Rheintal auf die Hügel der östlichen Hocheifel im Westen frei. Entlang der Zufahrtsstrasse befinden sich gegenüber des Pater-Kentenich-Hauses die Parkplätze für Besucher und Pilger. Von den Parkplätzen führt der Weg zwischen dem Pater-Kentenich-Informationszentrum und den ehemaligen Ökonomiegebäuden (Stallungen, Scheunen und Unterkünfte) zur Anbetungskirche. Aus der historischen Entwicklung des Berges übriggebliebene Zeugnisse der ehemaligen Bewirtschaftungen der Ländereien zur Selbstversorgung haben diese heute ihre Bedeutung verloren uns stellen ein wenig adäquate Empfangssituation für die Besucher dar. 

Die Position der Ökonomiegebäude an der Schnittstelle zwischen den bedeutenden Bauten des Weltzentrums der Schönstätter Marienschwestern ist städtebaulich-landschaftsplanerisch für das Gesamtensemble unbefriedigend und erfordert eine Neuordnung. Daher stehen siese  Ökonomiegebäude zur Disposition und sollen durch ein neues Auftaktgebäude, dem Begegnungs- und Besucherzentrum ersetzt werden.

Das Programm des neuen Begegnungs- und Besucherzentrums der Schönstätter Marienschwestern auf Berg Schönstätt in Vallendar gliedert sich in folgende Bereiche:

Forum –  Orte, in denen Begegegnung auf unterschiedliche Art und Weise, für einzelne Besucher und Gruppen, stattfinden kann,

Ausstellung –  Orte, in denen das Wirken der Schönstätter Marienschwestern in der Welt dargestellt wird,

Service –  Orte, in denen Besucher und Pilger versorgt werden können.

________________________________________________________________________

 

FutureArtLab - Arbeit von Matthias Welk WS 2014

________________________________________________________________________

 

FutureArtLab - Arbeit von Jan Dankmeyer WS 2014

________________________________________________________________________

 

Zusätzliche Information

Begegnungszentrum Berg Schönstatt

++ Wegen des Stromausfals wird das 1. Testat auf Donnerstag, 23. April 2015 verschoben!

++ Die Leistungen für das 1. Testat am 16. April 2015 finden Sie hier!

++ Unter meineBO steht der Ausschnitt zum Arbeitsmodell zur Verfügung.

++ Die Aufgabenstellung zum Erstentwurf steht zur Vorbereitung auf den Ortstermin unter meineBO zur Verfügung.

++ Die Vorstellung der Aufgabe findet am 19.03.2015 um 10.30 Uhr Berg Schönstatt statt:

07.30 Abfahrt in Bochum

10.30 Einführung und Führung Berg Schönstatt

11.30 Führung Anbetungskirche (Architekt A. Freiherr von Branca)

12.30 Rundgang

14.00 Forum Confluentes Koblenz (Benthem Crouwel Architects)

Führung Stadtbibliothek, Führung Mittelrheinmuseum

16.30 Rückfahrt Bochum

Bitte Dienstag, den 18.03.2015 bei Frau Menne die Anmeldung zur Busfahrt bestätigen.

________________________________________________________________________

FutureArtLab

++ Das Schlusskolloquium findet am 26.02.1015 ab 9.00 Uhr in der BlueBox statt.

++ Die Ferienkorrektur findet am 29.01.2015 ab 9.00 Uhr in der BlueBox statt.

++ Das Entwurfskolloquium am 11.12.2014 findet von 9.00 - 13.00 Uhr für alle Teilnehmer  mit folgenden Unterlagen statt. Aushang der Pläne bis 9.00 Uhr. 

++ Die Entwurfsbetreuung am 27.11.2014 findet von 9.00 - 13.00 und von 14.00 - 16.00 Uhr in der BlueBox statt. 

++ Die Entwurfsbetreuung am 13.11.2014 findet von 9.00 - 12.00 Uhr für die Teilnehmer  des Entwurfskolloquiums statt und von 14.00 - 17.00 Uhr für alle anderen statt. 

++ Das Entwurfskolloquium am 06.11.2014 findet von 9.00 - 12.00 Uhr für Teilnehmer mit Namen A-H und von 13.00 - 17.00 Uhr für Teilnehme mit Namen K-Z mit folgenden vorzubereitenden Unterlagen statt. 

++ Die Korrekturen am 30.10.2014 finden von 9.00 - 12.00 Uhr und von 13.00 - 15.00 Uhr in der BlueBox statt.

++ Zum Konzeptkolloquium am 16.10.2014 sind folgende Unterlagen vorzubereiten.

++ Das erste Konzeptkolloquium findet am 16.10.2014 in der BlueBox statt.

Gruppe 1: 9.00-12.00 Uhr: alle Studierenden, die bereits zur Korrektur waren

Gruppe 2: 13.00-16.00 Uhr: alle übrigen Studierenden