FB B - Baustofflabor

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



März 2017

In unserem Baustofflabor wird die Ausstattung weiter verbessert. So wurden in einem ersten Schritt die beiden in die Jahre gekommenen Klimakammern entkernt. Im April soll die neue Klimatechnik an selber Stelle eingebaut werden. Endlich voll einsatzbereit ist inzwischen auch die 600-kN-Universalprüfmaschine des Herstellers Zwick.

Außerdem konnte ein Konstantklimaschrank des Herstellers Memmert angeschafft werden, mit dem Probekörper aus zementgebundenen Materialien bei variabler Kohlendioxidkonzentration gelagert werden können. Diese wichtige Möglichkeit zur so genannten Schnellcarbonatisierung wird bereits in einer laufenden Bachelorarbeit zur Dauerhaftigkeit von Beton vom Studenten Björn Rose genutzt; im Hintergrund des Fotos Stephan Hoves (B. Sc.), wissenschaftlicher Mitarbeiter des Baustofflabors.

Vor der Inbetriebnahme steht außerdem der kürzlich gelieferte Viskomat NT des Herstellers Schleibinger. Dieses Rheometer dient dazu, das Fließverhalten von Suspensionen wie etwa Zementleim zu untersuchen.

Skulptur aus pigmentiertem Sichtbeton

Im Projektseminar haben Studierende des Fachbereichs Bauingenieurwesen mit eingefärbtem Sichtbeton experimentiert. Farbenfrohes Ergebnis ist die nun vor dem Baustofflabor ausgestellte Skulptur. Die bunten Tetrissteine dienen allen Kommilitonen zugleich dazu, den Weg ins Baustofflabor zu finden. Vielen Dank den beteiligten Studentinnen und Studenten und den Sponsoren LANXESS und Dyckerhoff!

Lieferung der neuen Universalprüfmaschine

Die Logistik-Profis von DB Schenker bringen die 3,5 Tonnen schwere Prüfmaschine sicher ins Labor der BO.

03.12.2015: Heute wurde die neue Universalprüfmaschine der Fa. Zwick geliefert und aufgebaut. Die logistisch anspruchsvolle Aufgabe des Transports und v.a. der exakten Positionierung erledigte die Fa. DB Schenker. In Kürze wird die Maschine mit einer nominellen Maximallast von 600 kN und zwei Prüfräumen für Druck und Zug einsatzbereit sein.

Exkursion ins Zementwerk Wittekind

Die Studierenden vor dem Drehrohrofen

Am 30.10.2015 haben wir mit dem Modul Betontechnologie und Betonbautechnik (ehemals Baustoffkunde 2) mal wieder das Zementwerk Wittekind in Erwitte besucht. Bei strahlendem Sonnenschein startete die Tour mit dem Absprengen von 25.000 Tonnen Kalkstein im Steinbruch. Werksleiter Werner Cordes erläuterte den Studierenden anschließend alle wesentlichen Stationen der Zementproduktion. Herzlichen Dank, dass wir wieder so freundlich aufgenommen wurden!

Update: Seminarlabor

Stahl- und Betonbau sind beendet, die Staubschutzwand demontiert

Der Umbau des Baustofflabors nimmt Gestalt an. Im unteren Bereich des ehemaligen Bitumenlabors entsteht das klimatisierte Seminarlabor, oben ein Lager, das mittels Portalkran beschickt wird. Es fehlen v.a. noch die Glasfassade, die Deckensegel und die technische Gebäudeausrüstung. Diese Gewerke sollen ihre Arbeit bis Anfang August beendet haben. Im September werden die Labormöbel geliefert, so dass voraussichtlich zum Wintersemester 2015/16 mit dem Lehrbetrieb begonnen werden kann.

Viel Spaß und ein Erfolg bei der 15. Deutschen Betonkanuregatta

Unsere Studierenden haben die Hochschule Bochum bei der 15. Deutschen Betonkanuregatta am 19. und 20. Juni 2015 in Brandenburg an der Havel hervorragend vertreten! Das Team aus 22 Studierenden des Bauingenieurwesens hat bei der großen Feier am Freitag eine tolle Stimmung verbreitet und am Samstag einen sehr respektablen 10. Platz im Konstruktionswettbewerb erreicht (bei 65 Kanus von 45 Hochschulen). Wir bedanken uns bei allen Studierenden für ihr großes Engagement und das positive Auftreten bei dieser Großveranstaltung!

Studierende der BO nehmen an der 15. Deutschen Betonkanuregatta teil!

Warten auf den Beton

Ein Team von mehr als 20 Studierenden des Fachbereichs Bauingenieurwesen baut zurzeit ein Kanu aus Beton, um damit am 19. und 20. Juni 2015 in Brandenburg an der Havel ins Rennen zu gehen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, das Foto zeigt die Schalung kurz vor dem Betonieren.

www.betonkanu-regatta.de

Umbau des Baustofflabors hat begonnen

Betonanlieferung für das Baustofflabor

Das neue Mörtellabor kommt! Die Abbrucharbeiten sind inzwischen beendet, in Kürze kommt der Stahlbauer. Der zuletzt ungenutzte Hallenabschnitt mit einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern wird zu einem Seminarlabor umgebaut, in dem theoretische und praktische Lehrinhalte verschmelzen sollen. Das Foto zeigt die Anlieferung des Betons für die Stützenfundamente.

Exkursion ins Zementwerk Wittekind

Werksleiter Mathias Belke erläutert die Funktionsweise des Brenners

Am 3.11.2014 haben die Studierenden des Moduls Baustoffkunde 2 das Zementwerk Wittekind in Erwitte besucht. Die Exkursion startete explosiv mit einer Sprengung im Steinbruch. Beim anschließenden Rundgang über das Werksgelände erläuterten die Werksleiter Mathias Belke und Werner Cordes Drehrohrofen, Klinkerkühler, Leitstelle, Mühlen, Lager, Labor u.v.m. Wir bedanken uns ganz herzlich für die tolle Führung und die Gastfreundschaft!

Zusätzliche Information

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Sören Eppers

Raum: B 01-09a
Hochschule Bochum
Lennershofstraße 140
44801 Bochum
Tel.: +49 234 3210231
soeren.eppers@hs-bochu...

Anfahrt

Vergrößern der Bilder durch Klicken!