CCC - Fachbereich Bauingenieurwesen

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Bauingenieure auf Exkursion in Hamburg

Anfang Juni nahmen Studierende der Hochschule Bochum an einer Exkursion nach Hamburg teil. Begleitet wurden zwei Gruppen von Prof. Dr.-Ing. Sebastian Seipel aus dem Bereich Verkehrswesen, Prof. Dr.-Ing. Stephan Löring sowie Prof. Dr. Gerrit Höfker und Prof. Dr.-Ing. Baitsch aus dem konstruktiven und bauphysikalischen Bereich.

Exkursion für die Studierenden mit dem Schwerpunkt Verkehrswesen

Segwaytour durch Hamburg
Bei einer aufregenden Segwaytour lernten die Studierenden Hamburg besser kennen.

Mit einer Rundfahrt am Hamburger Hafen startete der erste Tag der Exkursion für die Studierenden mit dem Schwerpunkt Verkehrswesen. Begleitet wurde diese Fahrt durch einen interessanten Vortrag über die Logistik am Hamburger Hafen. Neben Baustellenbesichtigungen und einer aufschlussreichen Führung in die Betriebszentrale der Hamburger Hochbahn sowie spannenden Einblicke in das Verkehrswesen, durfte der Spaß natürlich nicht fehlen: Mit einer aufregenden Segwaytour und der Möglichkeit einen Segwayführerschein zu erhalten, ging es für die Studierenden durch die Hamburger City. Während der entspannten und amüsanten Fahrt erhielten sie nützliche Informationen über alternative Verkehrsmöglichkeiten innerhalb der Stadt.

Am Abend ging es für die Exkursionsgruppen und die mitgereisten Professoren der Hochschule in die Kneipen von Sankt Pauli, wo man sich in gemütlicher Runde näher kennenlernen konnte.  Am Tag der Abreise standen der Besuch der Elbphilharmonie-Plaza sowie ein interessanter Vortrag zum Stadtprojekt "Hafencity" an.

Exkursion für die Studierenden mit dem Schwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau

Hochwasserschutz
Die Studierenden bekamen einen Einblick in den Bereich des Hochwasserschutzes.

Die zweite Exkursionsgruppe mit Schwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau und Bauphysik besichtigte am ersten Tag die HafenCity University Hamburg. Empfangen wurden die Studierenden dort mit einem Vortag zur Bahnbrücke Kattwyk. Am nächsten Tag startete die Gruppe mit einer Führung über die die internationale Bauausstellung mit dem Schwerpunkt Holzbau und Nachhaltigkeit sowie anschließender Führung durch die alte Hamburger Speicherstadt und Hafencity.

Einen Einblick in den Bereich des Hochwasserschutzes bekamen die Studierenden  am nächsten Tag bei der Besichtigung eines tidebeeinflussten Flachwassergebietes am ehemaligen Spülfeld Spadenlander Busch / Kreetsand.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es anschließend für die Studierenden weiter auf die Baustelle der U-Bahn-Haltestelle 4, welche aktuell als zentrale Ost-West-Verbindung im Hamburger Kerngebiet ausgebaut wird und von der Hafencity über den Hauptbahnhof bis hin zu den östlichen Stadtteilen führt. Der letzte Tag startete mit einem reichhaltigen Frühstück und führte danach auf die Baustelle „Hammer Straße“, bei der ein aufwendiges Tragbauwerk mit Baugrubenverbau und eingeschobenen Brückenelementen näher erläutert sowie ein Einblick in die Besonderheiten des konstruktiven Ingenieurbaus gewährt wurden. Gemeinsam traten die beiden Exkursionsgruppen ihre Rückreise nach Bochum an.

Zusätzliche Information

Aktuelles aus Hochschule und aus dem Fachbereich

20.09.17

Studierende und Beschäftigte mit Familienangehörige sind herzlich eingeladen!

18.09.17

Ggf. "Secure W2 Client" neu installieren!

15.09.17

Christiane Schnitzler will motivieren und persönliche Klarheit schaffen.

08.09.17

Seismische Wellen am GeothermieZentrum Bochum (GZB) registriert

05.09.17

Studierende der Hochschule Bochum nahmen Anfang Juni an einer spannenden Exkursion nach Hamburg teil.