Logo der Hochschule Bochum

Triturus - Aufbau eines Open-Source-Frameworks für die 3D-Geovisualisierung

Triturus ist ein Java-basiertes Framework, mit dessen Hilfe die Entwicklung von Software-Anwendungen im Umfeld der 3D-Geovisualisierung maßgeblich vereinfacht werden soll. Triturus wird ab Herbst 2012 in Form eines freien, Quellcode-offenen Projekts im Umfeld der Icon externer Link 52°North-Initiative bereitgestellt.

Die technische Projektleitung obliegt Benno Schmidt vom Fachbereich Geodäsie der BO. Die vorbereitenden Projektarbeiten wurden im Zeitraum Nov. 2010 bis Dez. 2011 aus zentralen Forschungsmitteln der Hochschule Bochum gefördert. Die Ziele der Förderung bestanden in

  • der Qualitätssicherung des Frameworks,
  • dem Aufbau einer initialen Icon externer Link Community im Umfeld 3D-Geovisualisierung sowie
  • einer Erweiterung der Framework-Funktionalität um Fachbereichs-spezifische Schwerpunkte.

Z. Zt. beschäftigen sich mehrere Studierende der Geoinformatik insbesondere mit der Framework-Erweiterung um WebGL-unterstützte interaktive 3D-Darstellungen (HTML5), Profilschnitt-Generierungen sowie dem Zugriff auf SRTM-Höhendaten.

Die grundlegenden Framework-Konzepte und erste auf der Grundlage von Triturus erstellte Anwendungen werden im Icon externer Link Triturus White Paper vorgestellt. Im White Paper wird weiterhin die Vision der innerhalb von 52°North neu entstehenden "Community" dargelegt.


© 2018 Hochschule Bochum  |  Letzte Änderung: 11.10.2012
http://www.hochschule-bochum.de/fbv/personen/professorinnen/dr-schmidt/triturus-aufbau-eines-open-source-frameworks-fuer-die-3d-geovisualisierung.html?type=98

zur Standard-Version