Hochschule Bochum - bochum university of applied sciences

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Mein Tag an der Hochschule Bochum

Moritz

Als erstes habe ich die Social Media Kanäle von der Hochschule Bochum kennengelernt. Mithilfe von Tobias (Social Media Referent) habe ich die aktuelle Campusmeldung auf den verschiedenen Social Media Kanälen veröffentlicht. Zur Bildbearbeitung haben wir Photoshop verwenden. Danach bin ich auf dem Campus rumgelaufen und habe Bilder für die Instagram-Seite der Hochschule gemacht. Da eine Studentin eine Arbeit über YouTube abgeben musste, haben Tobias, die Studentin und ich die Analytics von YouTube durchgearbeitet. Erstaunlich war, dass die Lernvideos fast nur von jungen Männern geguckt wurden. Da ein neuer YouTube-Kanal her soll, mussten wir lange suchen, um die Einstellung für ein Brand-Konto zu finden. Mit dem Brand-Konto kann man mehrere YouTube Kanäle gleichzeitig über nur einen Account führen.

Nach dem Durchsuchen von den YouTube Einstellungen wurden mir zwei ältere Werbungsblätter der Hochschule gezeigt, die an Schüler und Jugendliche gehen soll. Da die zwei Werbungsblätter nicht mehr aktuell sind, sollte ich Verbesserungsvorschläge sagen, damit die Blätter so gestaltet werden, dass sie für Schüler spannender sind. Denise (Mitarbeiterin im Marketing) gestaltet die Werbungsblätter und koordiniert Veranstaltungen mit Schülern. Nach dem leckerem Mittagessen ging ich zu einer Studentin, die ein Plakat machen sollte. Da die Bilder für das Plakat schon fertig bearbeitet waren, hat sie mit dem Programm InDesign die Bilder passend zusammen geschnitten.

Nachdem ich bei der Studentin war, schreibe ich jetzt einen Artikel für die Homepage. Um den Artikel auf die Homepage zu stellen benutzen wir das Programm Typo3. Mit Typo3 kann man ganz leicht seine eigene Website gestalten, ohne dass man z.B. Html Kenntnisse kennen muss.

Gleich werde ich mir noch ein Bild aussuchen, was wir dann auf Instagram veröffentlichen werden.

Der Tag an der Hochschule Bochum hat mir sehr gefallen, da ich neue Programme wie z.B. Photoshop, InDesign und Typo3 kennen gelernt habe. Außerdem war es sehr spannend mit einer Studentin zu arbeiten und aus ihrem Studiumsalltag zu hören.

Moritz

Bilal

Schülerpraktikant Bilal bei der Arbeit
Schülerpraktikant Bilal bei der Arbeit

Am Montag haben wir Praktikanten uns zusammen mit Herrn Koch, Herrn Dohms, Ceylan, Denise und Tobi an einem Tisch versammelt. Da dies unser erster Tag hier war, haben wir erstmal besprochen, was wir in den nächsten Tagen machen werden. Anschließend ging es mit einem Rundgang um die Hochschule weiter. Der Rundgang wurde von Herrn Koch begleitet, welcher uns alle Bereiche noch etwas genauer erklärte. Als dies vorüber war ging es mit einem Mensabesuch weiter. Dort konnten wir etwas essen und uns stärken.
So gegen 12.30 kamen wir wieder zurück und haben den Auftrag von Tobi bekommen, ein paar Fotos von der Hochschule zu schießen um diese dann anschließend auf dem Instagram Profil der Hochschule hochzuladen.

Am Dienstag trafen ich und Gabriel uns um 9 Uhr im Büro von Tobi. Während Gabriel zusammen mit Tobi ein Video drehen gegangen ist, wobei die Videokamera irgendwie einen Schaden bekommen hat, habe ich zusammen mit einem YouTuber ein Video für den Youtubekanal der Hochschule , mithilfe des Programmes Adobe Premiere Elements geschnitten. Am Ende haben wir erneut Fotos geschossen und wurden anschließend für diesen Tag entlassen.

Am Mittwoch haben wir dann einen  Flyer für Schüler entworfen, welche hier ein Praktikum machen können. Wir haben um 9 Uhr angefangen und waren dann um 14.30 fertig und durften nachhause gehen.

Am Donnerstag trafen wir uns dann wieder wie immer um 9 Uhr. Heute sollten wir erneut einen Flyer erstellen. Diesmal jedoch zum Thema „Talentscouting“. Dafür haben wir wieder einen ganzen Tag gebraucht, da wir Fotos dafür schießen mussten und die Texte schreiben mussten. Zudem hatten wir die Aufgabe einen Bericht über unsere Tage hier zu schreiben.

Am Freitag haben wir dann die restlichen Fotos für unsere Flyer geschossen. Nach den Feinarbeiten am Flyer ging es dann anschließend über zum Druck unserer Arbeit. 20 Exemplare von jedem unserer Flyer. Zudem haben wir das Plakat, welches von Gabriel erstellt wurde zweimal ausgedruckt. Einmal für ihn und noch einmal für mich. Anschließend haben wir dann diesen Bericht hier zu Ende geschrieben.

Gabriel

Schülerpraktikant Gabriel bei der Arbeit
Schülerpraktikant Gabriel bei der Arbeit

Am Montag den 20.03.2017 haben mein Mitpraktikant Bilal und ich einen Rundgang von Herrn Koch bekommen. Dabei wurden uns viele Interessante Dinge gezeigt wie z.B. ein Netzwerk aussieht. Danach durften wir Fotos für die Social Media Seiten machen wie z.B. Instagram.

Am nächsten Tag also Dienstag den 21.03.2017 hab ich mit Tobi Fotos von der Werkstatt gemacht und danach wollten wir ein Video drehen, aber uns ist die  Videokamera runtergefallen. Als ich wieder im Büro saß haben Bilal und ich einen YouTuber beim Videoschneiden mit dem Programm Adobe Premiere zugeschaut.

Am Mittwoch den 22.03.2017 haben wir die Aufgabe bekommen von Ceylan und Denise einen Flyer zumachen für die das Schülerpraktikum. Dabei haben wir mit dem Programm Adobe Photoshop gearbeitet. Bei den Flyern haben wir noch ein paar Fotos hinein gesetzt damit es so spannender für die Leser ist.

Am Donnerstag den 23.03.2017 haben ich zum Thema „Talentscout“ ein eigenes Plakat gemacht und Bilal ein Flyer. Wir haben da natürlich Adobe Photoshop verwendet.

Am Freitag den 24.03.2017 letzten Tag bei dem wir hier im Social Media Bereich sind haben wir die Sachen bei der eigenen Druckerei ausgedruckt. Um 11 Uhr kam mein Lehrer der Herr Hobein und hat erstmal mit mir und dann mit Ceylan gesprochen. Jetzt sitze ich noch hier dran und schreibe mein Wochenbericht zu Ende.

Zusätzliche Information

Kontakt Team junge BO:

Für eine begleitende Studienberatung:

Zentrale Studienberatung (ZSB)

studienberatung@we dont want spamno spam pleasehs-bochum.de

Die Hochschule Bochum kooperiert eng mit den umliegende zdi-Netzwerken und ihren Bildungspartnern aus Schulen, Unternehmen und weiteren Einrichtungen!