Hochschule Bochum - bochum university of applied sciences

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Beiträge der Hochschule Bochum zum Kulturhauptstadtjahr 2010

eine Reise wert: das Ruhrgebiet

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Metropole Ruhr und ihre Einrichtungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Kultur des Ruhrgebiets. Sie prägen kulturelle und gesellschaftliche Debatten und wirken aktiv an kulturellen Projekten und Institutionen der Metropole Ruhr mit.

Deshalb freuen wir uns auf das Kulturhauptstadtjahr 2010 und beteiligen uns am regionalen und europäischen Gesamtprojekt "Ruhr.2010" mit eigenen Beiträgen. Gleichzeitig sind wir in zahlreichen Projekten mit den anderen Ruhr-Hochschulen, der Stadt Bochum und dem Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen vernetzt.

Still-Leben A40, So., 18. Juli 2010

A40-Stillleben

Die Autobahn A40/B1 ist ein Boulevard der besonderen Art: Auf 60 Kilometern, verbindet sie von West nach Ost die Städte, Stadtteile und Menschen der Metropole Ruhr. Die Straße mit einem der höchsten Verkehrsaufkommen in Deutschland ist die Hauptschlagader der Region.

Eine Schlagader, die am 18. Juli 2010 für einen Tag stillsteht: Die Straße wird für den Autoverkehr gesperrt und so zu einer einzigartigen Bühne der Alltagskultur. Schulen und Kindergärten, Vereine und Kirchengemeinden, Chöre und Blasorchester, katholische Pfadfinder und ausländische Gäste, also das ganze pralle Leben, das sonst hinter den Lärmschutzwänden verborgen bleibt, erobert die A40. Dazu feiert die Metropole Ruhr mit einer fast 60 km langen Tafel aus 20.000 Tischen das größte und bunteste Straßenfest Europas.

Auch die sechs Bochumer Hochschulen präsentieren sich dort von 11 bis 17 Uhr unter dem Motto "Welcome to UniverCity" in der ganzen Vielfalt der Menschen, die an ihnen lehren, forschen und lernen.

Die Hochschulen haben 22 Tischen zwischen dem Bochumer Kreuz/Auffahrt Harpen und dem Tunnel (Stadion/Starlight Express) reserviert. Das Programm wird  Kulturbeiträge beinhalten, z.B. aus dem Musischen Zentrum, aus der Ev. Fachhochschule, aber auch kleine naturwissenschaftliche Experimente.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Icon externer Link Webseite der Stadt Bochum zu Still-Leben A40.

Welcome to UniverCity - Wissenschaftstag in der Bochumer Innenstadt: Di., 13. Juli 2010

Wissenschaft soll den Menschen Nutzen stiften, daher bewegen sich Wissenschaftler/innen zu Orten zwischenmenschlicher Begegnung.

In der Bochumer City ergeben sich vielfältige Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Und so wird das Stadtzentrum am 13. Juli in der Bochumer "Local Hero"-Woche zur UniverCity. In Geschäften, Orten des öffentlichen Lebens und unter freiem Himmel stellen Forscher aus Bochumer Hochschulen in anschaulicher Weise Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit mit Bezug zum jeweiligen Standort vor.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Webseite zum Wissenschaftstag.

Sommerakademie RUHR.2010: Das Ruhrgebiet in Europa - Forschungsdiskurse

Dortmund, 06. bis 11. Juni 2010

Studierende, Wissenschaftler und Künstler aus dem Ruhrgebiet diskutieren eine Woche lang interdisziplinär und spartenübergreifend Stellung und Bedeutung des Ruhrgebiets in Europa.

Die Sommerakademie hinterfragt historische und gegenwärtige Verbindungen zwischen Europa und dem Ruhrgebiet. Sie will klären, welche Bedeutung diese Verknüpfungen für die Zukunft der Region als europäische Metropole haben.

Gerahmt von einer repräsentativen Auftakt- und Abschlussveranstaltung mit prominenter Besetzung, orientiert sich die Diskussion an den Themenfeldern Stadt/Raum/Metropole, Migration/Bildung, Kunst/Kultur, Medizin/Technik. Zentrale europäische Aspekte des Ruhrgebiets sollen analysiert, das Projekt RUHR.2010 dabei reflektiert werden. Darüber hinaus will die Sommerakademie interdisziplinäre und spartenübergreifende Zusammenarbeit in der Region und deren Erkenntnis fördernde Effekte erproben. Ergebnisse der Veranstaltung werden dokumentiert und veröffentlicht.

Weitere Infos: Icon externer Link http://www.essen-fuer-das-ruhrgebiet.ruhr2010.de/programm/europa-bewegen/wissenschaft/sommerakademie-ruhr2010.html

KinderUni Bochum, 30.11. und 01.12.2010

KinderUni Bochum

Mitmachexperimente und spannende Vorträge von Wissenschaftlern der vier beteiligten Bochumer Hochschulen sind das Erfolgsrezept der KinderUni Bochum im Audimax der RUB , die im Jahr der Kulturhauptstadt neben vielen Einzelveranstaltungen auch wieder zum Großereignis  einlädt - Audimax der Ruhr-Universität. Leuchtende Augen, offene Münder und viele Fragen von Schülern aus dritten und vierten Grundschulklassen sind der Dank an die beteiligten Lehrenden.

Webseite: http://kinderuni.hs-bochum.de/

Archäologische RuhrZeiten: Stadtarchäologischer Beitrag zur Kulturhauptstadt 2010

Der Name "Ruhrgebiet" steht für die letzten 150 Jahre, d.h. für die Zeit der Schwerindustrie. Hinter dieser schwergewichtigen Kulisse verschwinden die Jahrhunderte davor im Bewusstsein von Bevölkerung und Wissenschaft.

Die Kommunalarchäologien von Dortmund, Duisburg und Essen haben gemeinsam mit der Hochschule Bochum ein digitales Visualisierungsprojekt zu ausgewählten Themen der Archäologie und Geschichte entlang des Hellwegs entwickelt. Im Mittelpunkt stehen archäologische Ausgrabungsprojekte, mit denen über große Schritte die historische Zeitachse des Ruhrgebietes von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart durchschritten werden. Das gewählte Verbreitungsmedium, die Internet-Plattform Google Earth, gewährleistet weltweit allen an der Geschichte des Ruhrgebietes Interessierten einen mühelosen Zugang und stärkt die Präsenz der Geschichtswissenschaften im Bereich der neuen Medien.

Webseite: Icon externer Link http://www.ruhrzeiten.de/

Siehe auch virtueller Flug über die Zeche Zollverein: Icon externer Link http://www.zollverein.de/index.php?f_categoryId=680

Zeitreise-Ruhr: Fahrt in Vergangenheit und Gegenwart

Virtuell Reisen ist in. Wer vom Fernweh gepackt wird aber weder Zeit noch Geld zum Wegfahren hat, der kann am Computer mit "Google Earth", oder "NASA World Wind" auf Entdeckungstour gehen. Für das Ruhrgebiet hat die Hochschule Bochum zusammen mit Kooperationspartnern diese Reisen noch um eine Dimension erweitern: Zukünftig soll es möglich sein, mit Google Earth durch die Zeit zu reisen, (Ruhrgebiets-)Geschichte anschaulich und dreidimensional erfahrbar zu machen.

Webseite: Icon externer Link http://www.zeitreise-ruhr.de/

Kreative Klasse Ruhr | RUHR.2010 - Studentischer Ideenwettbewerb Essen Nord: Die Innenstadt neu denken!

Areal "Viehofer Platz": Grün entwickeln und verbinden - Barrieren überwinden

An diesem studentischen Wettbewerb nehmen zahlreiche Studierende vom Fachbereich Architektur der BO teil. Städtebaulich-landschaftsplanerische Konzepte sollen entwickelt werden, die Perspektiven im Spannungsfeld von Aufwertung und Umstrukturierung unter dem Leitbegriff "Grün entwickeln und verbinden - Barrieren überwinden" aufzeigen.

Am nördlichen Rand der Essener Innenstadt und im direkten Übergang zum Nordviertel befinden sich das Areal "Viehofer Platz". Es besteht aus den Flächen eines ehemaligen Gleiskörpers in Kombination mit einem hohen Bahndamm sowie den direkt angrenzenden Gebäudestrukturen zwischen den Strassen Viehofer Platz und Kleine Stoppenberger Strasse. Das Gebiet ist gekennzeichnet durch brach fallende Flächen, fehlende Bezüge zu den angrenzenden Stadtbausteinen und einer ausgeprägten künstlichen Topografie. Ebenfalls zum Wettbewerbsgebiet gehört der überdimmensionierte Straßenraum und der Verkehrsknotenpunkt Viehofer Platz, der wiederum den direkten Übergang zur Innenstadt bildet. Das gesamte Areal stellt trotz prominenter Entwicklungen und Planungen in nächster Umgebung ein bisher eher vernachlässigtes Gebiet in der Stadtplanung dar.

"Line for Life"

Gemeinsam mit der Universität Duisburg-Essen ist dieses Sommercamp auf den Ruhrwiesen in Bochum-Dahlhausen geplant.

Zusätzliche Information

Wissenschaftsportal Kulturhauptstadt 2010

RUHR.2010 GmbH "Essen für das Ruhrgebiet"

Ruhr.2010: Webseiten der Stadt Bochum

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

KWI, Essen

Das KWI unterhält das "Kontaktbüro Wissenschaft - Kulturhauptstadt 2010"

Icon externer Link http://www.kwi-nrw.de/