Logo der Hochschule Bochum

Hochschulrat der Hochschule Bochum

Am 23. April 2018 erhielten die Mitglieder des dritten Hochschulrates der Hochschule Bochum von NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen ihre Ernennungsurkunden im Beisein des Präsidiums. Die Hochschulratsmitglieder sind für eine Amtszeit von 5 Jahren bestellt, die Amtszeit begann am 23. April 2018.

Der Hochschulrat - bestehend aus 7 Mitgliedern -  wählt das Präsidium, berät die Hochschulleitung und übt die Aufsicht über ihre Geschäftsführung aus.

(Beim Klick auf die Bilder werden diese vergrößert angezeigt!)

Dipl.-Kaufm. Andreas Wilming (Vorsitzender)

Andreas Wilmig, Hochschulrat-Mitglieder der Hochschule Bochum

Dipl.-Kaufm. Andreas Wilming (Jg. 1963) ist stellv. Vorstandsmitglied der Sparkasse Bochum, dem Marktführer der Bochumer Kreditinstitute. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist der größte Arbeitgeber in der deutschen Kreditwirtschaft. Andreas Wilming ist Schatzmeister der Gesellschaft der Förderer der Hochschule Bochum e.V..

Prof. Dr. phil. Renate Girmes (stellvertr. Vorsitzende)

Renate Girmes

Prof. Dr. phil. Renate Girmes (Jg. 1952) ist Professorin an der Universität Magdeburg und lehrt und forscht dort zu Fragen der Wissensentwicklung sowie zur Gestaltung von (Bildungs-) Organisationen. Sie ist Mitinitiatorin und seit 2001 Leiterin der Bachelorstudiengangs "Kulturwissenschaft, Wissensmanagement, Logistik (KWL): Cultural Engineering", den sie bei ihrem ersten Besuch an der Hochschule Bochum im Mai 2012 vorgestellt hat. Dieses Studienangebot, wie auch das entsprechende Masterstudium, verbindet die in seinem Namen erwähnten Disziplinen unter Berücksichtigung von ökonomischen und wirtschaftsinformatischen Fragen mit einem hohen Projektanteil und mit Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung. Das alles zusammen soll als aufeinander abgestimmtes Angebot Studierende in die Lage versetzen, den Herausforderungen erhöhter Komplexität in vielen Prozessen und Organisationen zu begegnen. Insofern ist dieser erfolgreiche und nachgefragte Studiengang auch ein mögliches Vorbild für den Bochumer Bachelor-Studiengang "Nachhaltige Entwicklung".

Dr. Diethard Kuhne (stellvertr. Vorsitzender)

Diethard Kuhne

Dr. Diethard Kuhne (Jg. 1945) war Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Bildungs- und Sozialwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal, Fachgebiet Sozial- und Organisationspsychologie. Er war viele Jahre lang Vorsitzender des Hauptpersonalrats der wissenschaftlich Beschäftigten beim Wissenschaftsministerium in Düsseldorf und nach dem Inkrafttreten des Hochschulfreiheitsgesetzes Geschäftsführer der Landespersonalrätekonferenz der wissenschaftlich Beschäftigten an den Hochschulen des Landes NRW.

Seit seiner Pensionierung ist Dr. Kuhne innerhalb der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ehrenamtlich für den Bereich Hochschule und Forschung tätig.

Dr. jur. Werner Jubelius

Werner Jubelius

Dr. Werner Jubelius (Jg. 1948) war bis 2013 Vizepräsident für Wirtschafts- und Personalverwaltung an der Fachhochschule Münster. Vor seinem Amt als Kanzler (seit 1997) war er 11 Jahre Leiter des Dezernats Personalwesen der Medizinischen Einrichtungen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von 2004 bis 2010 war Dr. Jubelius Bundessprecher der Kanzlerinnen und Kanzler der Fachhochschulen Deutschlands. Von 2007 bis 2016 war er Mitglied des Akkreditierungsausschusses des Wissenschaftsrates.

Dipl.-Ing. Christina Philipps

Christina Philipps

Dipl.-Ing. (FH) und Dipl.-Wirtschafts-Ing. (FH) Christina Philipps (Jg. 1979) ist Geschäftsführerin und Gesellschafterin der Philipps GmbH & Co. KG, einem innovativen, mittelständischen Familienunternehmen, welches sämtliche handwerklichen Leistung aus dem Bereich der Haustechnik plant und ausführt: Heizung, Sanitär, Elektro, Lüftung, Klima und Fliesen. Mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern inklusive 15 Auszubildenden liegt ein Schwerpunkt des Bochumer Unternehmens im Bereich der Erneuerbaren Energien.
Christina Philipps ist Absolventin der Hochschule Bochum, eines Ingenieurstudiengangs und des weiterbildenden Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen. Als Unternehmerin engagiert sie sich besonders für Fragen der beruflichen und akademischen Ausbildung. Der Hochschule Bochum ist sie auch nach ihren Studienabschlüssen in vielfältiger Weise verbunden geblieben.

Dipl.-Kauffrau Angelika Rheinländer

Angelika Rheinländer

Dipl.-Kauffrau Angelika Rheinländer (Jg. 1949) ist Mitglied des Aufsichtsrates der Gebr. Eickhoff Maschinenfabrik u. Eisengießerei GmbH und Geschäftsführerin der Eickhoff Verwaltungs- und Beteiligungs-GmbH. Die Eickhoff-Gruppe ist ein international agierendes Bochumer Familienunternehmen im Maschinen- und Anlagenbau mit rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Fünf produzierende Gesellschaften (Bergbautechnik, Antriebstechnik, Maschinenfabrik, Gießerei und Lokomotiven Anlagenbau) werden durch eine operative Holding mit Sitz in Bochum unterstützt. Daneben bestehen Servicegesellschaften in Großbritannien, den USA, Südafrika, Polen, Russland, Weißrussland und China.

Dipl.-Ing. Nils Stentenbach

Nils Stentenbach

Dipl.-Ing. Nils Stentenbach M.Sc. (Jhg. 1983) ist zusammen mit seinem Bruder Julian Geschäftsführender Gesellschafter der Voltavision GmbH, einem Entwicklungs- und Testzentrum für Leistungselektronik und Energiespeicher. Das 2011 gegründete Unternehmen mit einem dynamisch wachsenden Team aus hochqualifizierten Ingenieuren und einem umfangreichen Prüflabor unterstützt die Automobil- und Zuliefererindustrie bei der Entwicklung ihrer elektromobilen Produkte. In ihrem Studium an der Hochschule Bochum haben die Stentenbachs sich im SolarCar-Projekt engagiert und so das Know-how erworben, das Voltavision heute zur erfolgreichsten Ausgründung der Hochschule macht: Nils Stentenbach war bei der Global Green Challenge 2009 in Australien und 2010 bei der North American Solar Challenge Hauptverantwortlicher für das Batteriesystem des damaligen SolarCars „BOCruiser“.


© 2018 Hochschule Bochum  |  Letzte Änderung: 30.04.2018
http://www.hochschule-bochum.de/organisation/hochschulrat.html?type=98

zur Standard-Version