Projekt SolarCar

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



14.10.17: It's Showtime

Die Bochumer liefern eine perfekte Vorstellung bei der Praktikabilitätsprüfung

Die Sorgenkinder des deutschen Teams: Motorcontroller
Die Sorgenkinder des deutschen Teams: Motorcontroller

Strahlend blauer Himmel über Adelaide, alle dunklen Wolken von gestern sind weggewischt. In mehreren offiziellen Statements des Veranstalters wird  das deutsche Team aus dem Ruhrgebiet auf Rang 2 der Cruiser-Wertung geführt und nach der heutigen Prüfung wird sich daran aller Voraussicht nach auch nichts ändern.

Zu perfekt war die Show, die die Studierenden mit dem blue.cruiser geliefert haben. Die Elektriker haben am Morgen einen funktionierenden Motorcontroller eingebaut, also fährt der Sonnenwagen jetzt wieder aus eigener Kraft. Wichtig für die kommenden Aufgaben, denn es soll gewendet und in eine Parklücke eingeparkt werden.

Die Schauspieler vor dem Auftritt
Die Schauspieler vor dem Auftritt
Schauspiel, nachhaltig beeindruckend
Schauspiel, nachhaltig beeindruckend

Aber zuvor muss das Auto der Expertenjury präsentiert werden. In Form eines kurzen Einakters mit zwei Schauspielern präsentieren Ricardo Martinez und Robin Reinhardt die Vorzüge des thyssenkrupp blue.cruiser. Ein Schwerpunktthema des Erklärstückes bildet das Thema Nachhaltigkeit, denn hier hat der blue.cruiser auch im Vergleich zu den anderen Solarcars aus aller Welt echte Alleinstellungsmerkmale. Ananasleder und Baumwollgewebe ersetzten wenig nachhaltige Werkstoffe wie Leder oder Kohlenfaser zumindest teilweise. Diverse Stahlteile werden statt Aluminium verbaut. Das spart Energie bei der Herstellung der Rohstoffe. Am Ende des Schauspiels wird der Jury die gerade fertig gewordene Studie des Solarcar-Teams zum Thema Nachhaltigkeit beim Bau von Solarcars überreicht. In Form eines sogenannten Life Cycle Assessments wird untersucht, welche CO2-Bilanz sich aus der Produktion und dem Fahren eines Solarcars ergibt. Verglichen werden die letzten beiden Fahrzeuge aus der Bochumer Manufaktur. Sicher wäre das auch eine interessante Untersuchung für Fahrzeuge aus der aktuell kaufbaren Modellpalette.

Natürlich will die Jury auch über alle anderen Features des blue.cruisers informiert werden. Einparkhilfe, Rückfahrkameras, Sitzheizung und vieles mehr beeindruckt die Experten. Abgelesene Bemerkung der einzigen Frau in der Jury: Sexy Exterior!

Das soll passen?
Das soll passen?
Das passt!
Das passt!
Die Kindersitz passt problemlos
Der Kindersitz passt auch problemlos
Die LCA wird überreicht
Die LCA (Life Cycle Assessment) wird überreicht

Zum Schluss geht es zur praktischen Prüfung. Wenden und Parken sind für Fabian Jung kein Problem. Spannender gestaltet sich da schon die Prüfung der Staukapazitäten. Die Teststücke: Ein Kindersitz, ein Kinderwagen und ein Fahrrad. Nein, kein Modell zum Klappen, ein ganz normales Damenfahrrad gilt es zu verstauen! Der Kindersitz passt mit zwei, dreimal probieren nach hinten. Der Kinderwagen füllt den hinteren Kofferraum, aber der Deckel geht problemlos zu. Jetzt das Fahrrad. Erster Versuch durch die Beifahrertür. Keine Chance! Aber man kann ja das Dach abnehmen. Claas Menne übernimmt zusammen mit Janin Reinarz den Stauvorgang. Immer wieder vorsichtig von oben probieren, zuerst mit dem Hinterrad zuerst, ohne Erfolg. Dann mit dem Vorderrad voran, die Dichtung am Dachrand stört noch, aber die ist ja leicht demontierbar. Tossender Applaus von der Menschenmenge, die sich inzwischen um den blue.cruiser versammelt hat, als das Zweirad seinen Platz gefunden hat und das Dach wieder aufliegt. Jetzt noch Fahrerin und Beifahrerin platzieren und in die Kameras lächeln. Volle Punktzahl bei der Stauprüfung!

 

Morgen am Nachmittag gibt es ein letztes Mal Solarcars zu sehen. Mit einer Parade verlassen die Sonnenwagen den Victoria Square und fahren quer durch die Stadt zum Verladeplatz. Am Abend folgt die Preisverleihung. Neben der eigentlichen Platzierung werden noch diverse Sonderpreise und Ehrungen bekannt gegeben. Erst dann steht fest, ob die Bochumer nach 4 Jahren wieder Vizeweltmeister sind. Mehr als wahrscheinlich nach der heutigen Show!

Zusätzliche Information