Projekt SolarCar

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Die Motivation

Die Weltumrundung demonstriert die Leistungsfähigkeit und Alltagstauglichkeit von Fahrzeugen mit Leichtbau und hoher Energieeffizienz unter realen Bedingungen. Der vollständig autark betriebene Zweisitzer mit PKW-üblichen Abmaßen soll damit nicht zuletzt weiteres Interesse für regenerative Energien und deren Potential wecken. Das SolarCar Team versteht sich dabei als Botschafter für eine nachhaltige Mobilität, entwickelt und gebaut von jungen angehenden Ingenieuren aus NRW, die der Welt das Markenzeichen „German Engineering“ auf eine völlig neue Art und Weise präsentieren.

Die Weltumrundung: "Problem Based Learning" im großen Stil

Die Planung, Budgetierung, Organisation und Konstruktion des weltweit einmaligen Lehrforschungs-Projekts liegt in den Händen von 30 Studierenden der Hochschule Bochum, die von der gesamten Hochschule unterstützt werden.

Die angehenden Ingenieure und Betriebswissenschaftler haben durch dieses Projekt im Sinne des PBL-Ansatzes interkulturelle Erfahrungen gesammelt, ihre Fach-, Methoden- sowie Sozialkompetenzen erweitert und gelernt in einem dynamischen Umfeld, unvorhersehbare Situationen selbständig zu meistern. Einen wichtigen Erfolgsfaktor stellt die fächerübergreifende Zusammenarbeit dar, denn dadurch werden alle benötigten Kompetenzen in das Projekt eingebunden.

Dieses Projekt wäre ohne die langjährige Unterstützung großer internationaler Sponsoren, wie z.B. DHL, SolarWorld und BASF nicht möglich gewesen.

 

 

Zusätzliche Information

Weltumfahrung SolarWorld GT

Fernsehbeiträge und Videos