Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

DAAD-Preis 2019 für Aloos Amir

International Office Allgemein

Engagierter BO-Student, der zur Diversität und Interkulturalität beiträgt

Frau Prof. Dr. Eva Waller und Preisträger Aloos Amir

Frau Prof. Dr. Eva Waller und Preisträger Aloos Amir

Am 17.01.2020 wurde im Rahmen des Neujahrsempfangs der Hochschule Bochum der DAAD-Preis 2019 an Herrn Aloos Amir verliehen.

Der DAAD-Preis soll einen ausländischen Studierenden auszeichnen, der sich sowohl durch besondere akademische Leistungen als auch durch gesellschaftliches Engagement hervorgetan hat. In diesem Jahr vergab die Hochschule Bochum den DAAD-Preis an Herrn Aloos Amir. Die Urkunde wurde durch die Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales Frau Prof. Dr. Eva Waller überreicht.

Herr Amir ist 23 Jahre alt und kommt aus Syrien. Er studiert seit dem Wintersemester 2017/18 Bachelor Bauingenieurwesen an der Hochschule Bochum. Er zeichnet sich durch seine sehr guten akademischen Leistungen aus. Neben dem Studium arbeitet Herr Amir als Werkstudent in einem Ingenieurbüro und engagiert sich außerdem gesellschaftlich im außerhochschulischen Bereich. In den letzten Jahren war Herr Amir bei zahlreichen Projekten ehrenamtlich tätig, z. B. bei verschiedenen Jugendprojekten der AWO, bei der Flüchtlingshilfe Solingen u.a. Zurzeit engagiert er sich bei der Naturfreunde Jugend NRW als ehrenamtlicher Betreuer. Hier arbeitet er unter anderem mit, internationalen Studierenden den Einstieg ins Studium in Deutschland zu erleichtern. Zusätzlich hilft er einer geflüchteten Familie mit Deutschunterricht und mit der organisatorischen Bewältigung der Integration.

Zitat eines Gutachters für den DAAD-Preis über Herrn Amir: „Herr Amir ist politisch interessiert, schaut jetzt schon über den Tellerrand und plant, sich auch in Zukunft gesellschaftspolitisch einzubringen.“

Wir freuen uns, einen so engagierten Studierenden an unserer Hochschule zu haben, der zur Diversität und Interkulturalität maßgeblich beiträgt.