Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Präsentation der Studierendenprojekte „Projektmanagement“

Campus V/H

Acht Praxisaufgaben aus der Schlüsselregion wurden gelöst.

Die Firma miguss Peter Mies GmbH stellte zwei Praxisaufgaben an die Studierenden: Wie kann die Lagerlogistik der Gießerei optimiert werden und wie können Wartungspläne unter Berücksichtigung der Arbeitszeiten und Kosteneffizienz gestaltet werden.

Bereits im vierten Jahr haben Studierende des Campus Velbert/Heiligenhaus (CVH) erfolgreich Praxisaufgaben von Unternehmen der Schlüsselregion bearbeitet. Ein ganzes Semester lang arbeiteten sie in Teams an Lösungen zu spezifischen Aufgaben. Insgesamt vier Firmen aus Heilgenhaus und Velbert stellten acht Praxisaufgaben aus ihrem Unternehmen. Zusätzlich sollte eine Projektmanagement-Aufgabe bearbeitet werden, die vom Campus selbst gestellt wurde. „Ich freue mich sehr, dass unsere Kooperationsunternehmen das Projektmanagement-Seminar durch die Praxisaufgaben intensiv unterstützen und begleiten. Für unsere Studierenden ist es sehr motivierend und wichtig, Anforderungen und Arbeitsweisen aus der Praxis frühzeitig kennenzulernen. Nur so können sie nach ihrem Studium auch schnell und erfolgreich im Betrieb mitarbeiten.“, so Prof. Dr. Dorothee Feldmüller, die die Projektmanagementseminare am Campus leitet. Für Ingenieure spielt Projektmanagement im Arbeitsalltag eine ganz zentrale Rolle: In der Regel arbeiten mehrere Ingenieure oft aus unterschiedlichen Fachrichtungen an einem Projekt. Zeitplanung, Abstimmung der Arbeitsabläufe und Kostenkontrolle sind Kernkriterien für einen erfolgreichen Projektabschluss.

Folgende Kooperationsunternehmen stellten im Wintersemester 2018/2019 Praxisaufgaben für die Studierenden:

  • Debus Druckluft- Vakuum GmbH, Velbert
  • WILKA Schließtechnik GmbH, Velbert
  • miguss Peter Mies GmbH, Heiligenhaus
  • GLW, Velbert