Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Kooperativ studieren in Heiligenhaus!

Am Campus in Heiligenhaus sind wir ganz eng mit der regionalen Wirtschaft verbunden. In Kooperation mit den umliegenden Unternehmen kannst du alle unsere Bachelor-Studiengänge auch kooperativ studieren.

Folgende interessante Fakten:

  • Du erwirbst die gleiche Anzahl von ECTS in den kooperativen Studiengängen wie in den Vollzeitstudiengängen (210 ECTS).
  • Statt wie in Vollzeit in 7 Semestern studierst du kooperativ in 9 Semestern (4,5 Jahre).
  • Du erwirbst den gleichen Abschluss und Titel wie in den Vollzeitstudiengängen.
  • Nebenbei erlangst du wichtige praktische Erfahrungen.
  • Du bekommst von den Unternehmen ein Ausbildungsgehalt bzw. eine Praktikantenvergütung.

Informationen zu den dualen Studienmodellen

KIA: Studium + Ausbildung
  • KIA steht für kooperative IngenieurAusbildung: Du verbindest eine klassische auf zwei Jahre verkürzte Lehre in einem Ausbildungsberuf mit einem 9-semestrigen Studium an der Hochschule.
  • Im Basisstudium bist du in den ersten beiden Jahren sowohl zur Facharbeiterausbildung drei Tage pro Woche im Betrieb und für das Studium an zwei Tagen pro Woche an der Hochschule. Du schließt deine praktische betriebliche Ausbildung mit der Prüfung vor der IHK oder HWK ab.
  • Danach gehst du in ein Vollzeitstudium an der Hochschule über. Mit dem Betrieb kannst du dann individuelle Vereinbarungen treffen über Werkstudententätigkeiten z.B. in den Semesterfreien oder zwei Nachmittagen in der Woche. 
  • Zunächst erhältst du eine Ausbildungsvergütung. Nach 2 Jahren richtet sich die weitere Vergütung richtet nach deinen vereinbarten Arbeitszeiten als Werkstudent und Facharbeiter im Unternehmen.

KIS: Studium + Werkstudent*in
  • KIS steht für kooperatives IngenieurStudium.
  • Du kombinierst Praxiszeiten als Werkstudent in einem Unternehmen mit einem Studium an der Hochschule Bochum.
  • Über die gesamte Studiendauer (9 Semester) verbringst du zwei Tage in der Woche in deinem Kooperationsunternehmen und arbeitest an Projekten mit. An den restlichen drei Tagen studierst du an der Hochschule.
  • Drei große Projekte im Unternehmen zählen auch als Studienleistung und fließen in die Benotung ein.
  • So hast du von Anfang an einen hohen Praxisbezug im Studium, kannst wertvolle Kontakte knüpfen und verdienst bereits Geld.

 


KIA und KIS im Vergleich

Mit beiden Modellen bist du bestens für einen Berufsstart vorbereitet!


Interesse geweckt? So geht es weiter ...

Studiengang konkretisieren

Hier findest du alle kooperativen Studiengäge am Campus:

Unsere kooperativen Studiengänge am CVH

 

Nicht fündig geworden? Dann schau doch mal, ob ein kooperativer Studiengang an unserem Stammsitz in Bochum passt.


Kooperationsunternehmen finden

Viele Unternehmen melden uns ihre freien Plätze für das kommende Jahr. Hier findest du diese aufgeteilt nach KIA und KIS.

Freie Unternehmensplätze finden

 

Dein Wunsch-Unternehmen ist nicht dabei?
Kein Problem! Sprich das Unternehmen an und verweis auf diese Seite.
So kommen häufig neue Kooperationen zustande.


Bewerben, Platz bekommen, einschreiben
  • Nun bewirbst du dich bei deinem Wunschunternehmen und nimmst an den normalen Auswahlprozessen der Unternehmen teil.
  • Wenn sich ein Unternehmen für dich entschieden hat (herzlichen Glückwunsch!) schließt du mit diesem einen Ausbildungsvertrag (KIA) oder einen "Praktikantenvertrag" (KIS) ab.
  • Mit diesem Vertrag schreibst du dich ab Mitte Mai bei uns an der Hochschule Bochum ein. Es nennt sich zwar "Bewerben um einen Studienplatz", aber der Platz ist dir mit dem Unternehmensvertrag sicher (wenn du auch alle anderen Zugangsvoraussetzungen des gewählten Studiengangs erfüllen - Infos jeweils beim Studiengang)

Cora Brose
Ansprechpartnerin für Unternehmen und Studieninteressierte
Dipl.-Ök. Cora Brose
Tel.: +49 2056 5848 16801