Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

FAQ zum Studium in Zeiten von Corona

Darf ich die Hochschule betreten? +++ Update 25.06.
  • Ja, die Hochschule ist geöffnet und darf für folgende Anlässe betreten werden:
    • Prüfungen
    • Klausureinsichten, sofern nicht virtuell durchführbar
    • Ausgewählte Lehr- und Praxisveranstaltungen in Präsenz
    • Durchführung von Versuchen o.Ä. im Rahmen von Abschlussarbeiten
    • Probelehrveranstaltungen
    • Beratungsgespräche, sofern nicht virtuell durchführbar
    • Gremiensitzungen, sofern nicht virtuell durchführbar mit max. 20 Teilnehmer*innen.
  • Auf allen Verkehrsflächen (z.B. Flure, WCs) herrscht Maskenpflicht (medizinische Maske) und Mindestabstand von 1,5m.
  • Das Lernen in Kleingruppen ist in der Hochschule nicht möglich.

Was muss ich beim Betreten der Hochschule beachten? +++ Update 25.06.
  • Auf den Fluren der Hochschule herrscht Maskenpflicht (medizinische Maske). Achten Sie zudem auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen Personen.
  • Waschen Sie sich bitte regelmäßig und gründlich die Hände. Zusätzlich stehen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.
  • Schwerbehinderte haben Vorrang bei der Nutzung der Aufzüge. Ansonsten empfehlen wir die Nutzung der Treppenhäuser.
  • Vermeiden Sie Ansammlungen vor und nach allen Veranstaltungen.
  • Bitte Verlassen sie die Hochschule auf direktem Weg.

Finden Veranstaltungen an der Hochschule statt? +++ Update 07.06.
  • An der BO werden derzeit Labor- und Außenpraktika in Präsenz, sowie ausgewählte Veranstaltungen als Hybridveranstaltung, durchgeführt.

  • Beachten Sie die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln: Tragen einer Medizinische Maske, Mindestabstand von 1,5m, Rückverfolgbarkeit, Durchlüftung.

  • Momentan liegt in Bochum die Inzidenzstufe 1 vor. Dies bedeutet, dass an festen Sitz-, oder Stehplätzen keine Maske getragen werden muss. Voraussetzungen dafür sind, dass ein Negativtestnachweis vorliegt, dass der Raum gut durchlüftet wird bzw. mit entsprechender Luftfilteranlage ausgestattet ist und dass die Hygiene-, Mindestabstands- und Rückverfolgungsregelungen beachtet werden,

  • Voraussetzung für die Teilnahme ist zudem ein negativer Schnell- oder PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden, oder alternativ,

    • ein beaufsichtigter negativer Selbsttest vor Ort,
    • eine nachgewiesene vollständige Impfung, mindestens 14 Tage zurück liegend,
    • eine durch einen PCR-Test vollständige nachgewiesene Genesung nach Infektion. Die zugrunde liegende Testung der Genesung muss mindestens 28 Tage zurückliegen und darf maximal sechs Monate alt sein.
    • Auch bei Veranstaltungen im Freien gilt, dass bei mehr als fünf teilnehmenden Haushalten ein negativer Test nachgewiesen werden muss.
  • Genauere Informationen, welche Veranstaltungen in Präsenz bzw. hybrid stattfinden, finden sich in den Mitteilungen der Fachbereiche.

Bekomme ich einen Selbsttest in der Hochschule?
  • Beschäftigte, die für ihre Tätigkeit in der Hochschule anwesend sind, erhalten für eine wöchentliche Durchführung Selbstests durch ihre Vorgesetzten.
  • Lehrende erhalten die Selbsttests durch den jeweiligen Fachbereich.
  • Studierende erhalten für die Teilnahme an einer Präsenzveranstaltung einen Selbsttest zur direkten Durchführung.

Kann ich mich in der Hochschule gegen Corona impfen lassen? +++ Update 11.06.
  • Die Beschäftigten der Hochschule Bochum sollen die Möglichkeit erhalten, sich betrieblich impfen zu lassen.
  • Vorläufe Informationen finden Sie im Intranet

Ist die Mensa geöffnet?
  • Auf den Seiten des AKAFÖfinden Sie hierzu genauere Informationen.

Ist die Hochschulbibliothek geöffnet?

Was mache ich, wenn ich Erkältungssymptome habe?

Was mache ich bei einem Coronaverdachtsfall, einem Coronafall in meinem Haushalt oder einem positiven Coronatest?
  • Bitte bleiben Sie bei einem Verdachtsfall oder einem Fall in Ihrem direkten Umfeld zu Hause und melden Sie sich telefonisch bei Ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin.
  • Wenn Sie positiv auf Corona getestet wurden, müssen Sie und die Personen, mit denen Sie zusammen leben in Quarantäne. (sh. Coronaschutzverordnung)
  • Infizierte Personen müssen zudem alle engen Kontaktpersonen informieren, mit denen sie in den letzten vier Tage vor Durchführung des Tests Kontakt hatten. (sh. Quarantäneverordnung)
  • Wir bitten Sie darüber hinaus, Ihre*n Veranstaltungsleiter*in bzw. ihre*n Vorgesetzte*n an der Hochschule Bochum zu informieren.
  • Über den Zeitpunkt der Rückkehr entscheidet der/die behandelnde Arzt/Ärztin bzw. das Gesundheitsamt

An wen wende ich mich, wenn mich die momentane Situation sehr belastet?
  • Kontaktbeschränkungen, das eingeschränkte soziale und kulturelle Leben sowie Sorgen über die persönliche, gesundheitliche und finanzielle Situation können belastend sein.
  • In einem persönlichen und vertraulichen Gespräch können Sie sich an die Psychosoziale Beratungder Hochschule oder an die allgemeine Telefonseelsorge wenden.
  • Hilfestellungen um den Alltag in der Familie besser zu meistern gibt es als Podcasts unter Familien unter Druck

FAQ speziell für Lehrende

Kann ich Veranstaltungen an der Hochschule in Präsenz anbieten? +++ Update 07.06.21
  • Bis zum Ende des Sommersemesters 2021 ist die Durchführung von Veranstaltungen in Präsenz unter folgenden Voraussetzungen möglich:
    • Am Standort Bochum bzw. am Standort Heiligenhaus gilt die Inzidenzstufe 3 oder niedriger.
    • Eine digitale Teilnahme muss möglich sein (hybride Organisation).
    • Studierende in den ersten drei Semestern und Studierende, die unmittelbar vor Abschluss ihres Studiums stehen, sollen besonders berücksichtigt werden.
    • Über die Absicht und Notwendigkeit einer Präsenzveranstaltung ist der Dekan/die Dekanin vorab zu informieren.
    • Für alle Anwesenden gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln (Tragen einer Medizinische Maske, Mindestabstand von 1,5m, Rückverfolgbarkeit, Durchlüftung)
    • Die Rückverfolgbarkeit ist durch die Erfassung von Name, Adresse und Telefonnummer oder Emailadresse sicherzustellen. Liegen diese Daten in Verbindung zur Matrikelnummer bereits vor, genügt die Erfassung der Matrikelnummer.
    • Gilt am Ort der Hochschule die Inzidenzstufe 1, so kann die Maske am Sitzplatz bei ausreichender Belüftung oder Luftfilterung abgelegt werden.
    • Voraussetzung für die Teilnahme ist ein negativer Schnell- oder PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden, oder alternativ,
      • ein beaufsichtigter negativer Selbsttest vor Ort,
      • eine nachgewiesene vollständige Impfung, mindestens 14 Tage zurück liegend,
      • eine durch einen PCR-Test vollständige nachgewiesene Genesung nach Infektion. Die zugrunde liegende Testung der Genesung muss mindestens 28 Tage zurückliegen und darf maximal sechs Monate alt sein.
    • Die maximale Teilnehmeranzahl (inkl. Lehrende) wird durch die Mindestabstände im Veranstaltungsraum begrenzt.
    • Personen die die Schutzmaßnahmen missachten, keinen Negativtest oder alternative Nachweise vorweisen oder einer Testung vor Ort widersprechen oder der Datenaufnahme zur Rückverfolgbarkeit widersprechen, sind von der Veranstaltung auszuschließen.

Was gilt bei Veranstaltungen im Freien? +++ Update 25.06.21
  • Sofern mehr als fünf Haushalte an einer AVeranstaltung im Freien teilnehmen, ist ein negativer Testnachweis oder eine der anderen Nachweisoptionen (Impfung, Genesung) notwendig. Vollständig Geimpfte werden hierbei nicht mitgezählt.
  • Gilt die Inzidenzstufe 1, ist mit dem negativem Testnachweis auch die Unterschreitung des Mindestabstandes zulässig.
  • Auch bei Veranstaltungen im Freien muss die einfache Rückverfolgbarkeit aller Teilnehmenden, zum Beispiel durch die Erfassung der Martrikelnummer, sichergestellt werden.

 


Was benötige ich für die Durchführung digitaler Veranstaltungen?
  • An der HS Bochum werden die Lernplattform  Moodleund das Webkonferenztool BigBlueButton verwendet.
  • Als nicht-kommerzielle Daten-Cloud steht Ihnen Sciebozur Verfügung.
  • Mitarbeiter*innen stehen eine Vielzahl an Hard & Softwareproduktenzur Verfügung.
  • Bei weiteren technischen Fragen hilft Ihnen die Campus IT

In welchem Rahmen können Prüfungen durchgeführt werden? +++ Update 16.06.21
  • Bei Prüfungen in Präsenz müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
    • Bei Einlass und Beendigung der Prüfung sollen sich keine Menschenansammlungen, Warteschlangen etc. bilden. Dies ist zum Beispiel durch gestaffelte Schreibzeiten, Einlasszeiten oder Ähnliches sicherzustellen.
    • Die Sitzplätzen werden zugeteilt, ab Inzidenzstufe 3 gilt zwischen den Teilnehmenden zudem ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Der Mindestabstand kann beim Betreten und Verlassen des Prüfungsraums sowie bei kurzzeitigen Bewegungen zwischen den Sitzreihen unterschritten werden.
    • Die einfache Rückverfolgbarkeit muss sichergestellt sein. Hierbei genügt die Erfassung der Matrikelnummern der teilnehmenden Studierenden, sofern die erforderlichen Daten hinterlegt sind.
    •  

Was mache ich, wenn ein*e Student*in in meiner Veranstaltung Erkältungssymptome hat?
  • Bei schweren Symptomen sollten Studierende zunächst nicht vor Ort sein.

Wann dürfen Studierende, nachdem sie erkrankt waren wieder meine Veranstaltungen besuchen?
  • Studierende dürfen an den Veranstaltungen teilnehmen, wenn sie wieder gesund bzw. durch Ablauf eines Krankenscheins studierfähig sind.
  • Quarantäneregelungen sind über die Coronaschutzverordnung geregelt und werden durch das Gesundheitsamt organisiert.

Was ändert sich, wenn ich einen Lehrauftrag an der HS BO habe?
  • Für die Zeit der Pandemie können Lehraufträge unter den derzeitigen Bedingungen bis auf Weiteres über einen Umfang von 8 Wochenstunden hinausgehen. Der max. Umfang beträgt 16 Wochenstunden.
  • Andere Regelungen der Richtlinien über die Erteilung von Lehraufträgen und Zahlung von Lehrauftragsvergütungen an der Hochschule Bochum bleiben unberührt.

Finden Gremien- und Organsitzungen statt?
  • Gremiensitzungen mit bis zu 20 Teilnehmer*innen sind grundsätzlich per Video- oder Telefonkonferenz durchzuführen. Sie sind ausnahmsweise nur dann in Präsenz erlaubt, wenn Sie nicht als Video- oder Telefonkonferenz durchführbar sind (z.B. geheime Abstimmungen).
  • Gremiensitzungen in Präsenz mit mehr als zwanzig Personen bedürfen zusätzlich die Erlaubnis der zuständigen Behörde.
  • Besprechungen und Kolloquien können unter Einhaltung der Hygieneregeln stattfinden. 

Kann ich Sprechstunden anbieten?
  • Sprechstunden sind grundsätzlich digital durchzuführen. Gibt es zwingende Gründe für eine Durchführung in Präsenz sind neben den allgemeinen Abstandsregelungen und der Maskenpflicht, die Vermeidung von Ansammlungen und Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Hier finden Sie Informationen zur Durchführung von Sprechstunden

Sind Dienstreisen möglich?
  • Im Rahmen der Aufhebung von inländischen Reisebeschränkungen können auch Dienstreisen wieder getätigt werden. Beachten Sie, ob am Reiseziel die geltenden Hygieneregelungen gewährleistet werden.
  • Derzeit müssen Dienstreisen im Inland bei der für Dienstreisen zuständigen Stelle der HV formlos angezeigt werden, um ggfs. Infektionswege zurückverfolgen zu können.
  • Alle internationalen Reisen müssen vom Präsidenten bzw. Kanzler (erneut) genehmigt werden.

  • Grundsätzlich empfiehlt die Hochschulleitung dringend, zu prüfen, ob die Dienstreise unter den derzeitigen Bedingungen zwingend durchgeführt werden muss und/oder ob es andere virtuelle Teilnahmemöglichkeiten gibt.


Gibt es Änderungen im Forschungsbetrieb?
  • Im Forschungsbetrieb gelten die allgemeinen Betretungs- und Hygieneregeln. Zudem muss die Rückverfolgbarkeit der Kontakte gewährleistet sein.

Sie haben weitere Fragen?

Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns eine Mail: faqcorona(at)hs-bochum.de

Weiterführende externe Links