Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Jahresrückblick 2017

Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende.

2017 können wir auf ein erfolgreiches Jahr für die Gesellschaft der Förderer zurückblicken.
Durch die Treue unserer Mitglieder und das erfolgreiche Werben von Neu-Mitgliedern durch die Marketingteams 5 und 6 konnten wir Anzahl der Mitglieder auf über 190 steigern. Die Anzahl der Unternehmen konnte mit 40 Unternehmen erfolgreich gehalten werden.

Durch Ihre Spenden haben wir wieder einige tolle Projekte fördern können:

  • Zum einem unsere fachübergreifenden Großprojekte, wie das SolarCar und das eelo-Projekt.
    • Das SolarCar-Team konnte auch dank Ihrer Unterstützung einen tollen 2. Platz bei der diesjährigen World Solar Challenge in Australien erkämpfen. Lesen Sie dazu den spannenden  Bericht über deren Herausforderung mit Klima und Technik.
    • Beim Cargo Pedelec Projekt „ eelo“ handelt sich um eine „Entwicklung einer alternativen Elektromobilität für die Zukunft, die Vorteile des Radfahrens mit den Vorzügen des elektrischen Automobils“ verknüpfen möchte. Auf dem diesjährigen Dortmunder E-Bike Festival Anfang April konnte eelo schon auf sich aufmerksam machen und zählte zu den „ 5 coolsten Räder“. 

Des Weiteren wurden in diesem Jahr wieder viele Exkursionen unterstützt:

  • So ging es mit dem Fachbereich Wirtschaft unter der Leitung von Dirk Kaiser an die Frankfurter Börse oder Mit Herrn Balla und den Geodäten in die Schweiz, dem Land der Vermessung.
  • Bei Herrn Kleine-Allekotte im Fachbereich Architektur ging es für eine Woche nach New York zum Besuch unterschiedlichster architektonischer Sehenswürdigkeiten. Zu sehen waren dort zum Beispiel die Brooklyn Bridge, das 9/11 Memorial Museum, das Guggenheim Museum, das One World Trade Center, aber auch die Columbia University, welche den Studierenden viele Eindrücke über die Formen der Architektur lieferten.

Auch die Absolventenfeiern der einzelnen Fachbereiche wurden wieder unterstützt, damit unsere zukünftigen Führungs- und Fachkräfte mit viel Tamtam verabschiedet werden konnten.

Zu guter Letzt ging ein Teil der Spenden in das Deutschland Stipendium mit ein, damit wir auch die Studierenden im persönlichen finanziell belohnen konnten, die sich durch Leistung im Studium und im Ihrem sozialen Engagement hervorgetan haben.

Schlussendlich möchten wir uns bei allen Spendern für Ihre tatkräftige Unterstützung bedanken und wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Auch für das bald beginnende neue Jahr freuen wir uns über weitere neue Spender und zahlreiche Spenden, damit wir den Studierenden auch weiterhin etwas zurückgeben können und viele Projekte gefördert werden können.

 

Wir bedanken uns herzlichst im Voraus,

Team 6, Gesellschaft der Förderer