Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Prof. Dipl.-Ing. H. Kleine-Allekotte

Entwerfen & Baukonstruktion

Lehre

Baukonstruktion

Einstiegsaufgabe

Die Einstiegsaufgabe dient der Förderung der Kreativität sowie des intuitiven Verständnisses von realisierbaren, material-
gerechten Konstruktionen und zur Erfahrung von räumlichen Wirkungen.

Fügen

Holzbau

Entwicklung eines Tragkonzeptes und dessen architektonischen Ausdrucks, Fügung von Primär- und Sekundärträgern, Lösung einfacher Knotenpunkte.

Gebäudeanalyse

Massivbau

Auseinandersetzung und das Kennenlernen von architekturtheoretischen Grundlagen anhand von Beispielen aus der jüngeren Baugeschichte. Erkennen der baustrukturellen Zusammenhänge und der Charakteristiken der Bauten. Eigenständige Erarbeitung von zeichnerrischen Fähigkeiten in der Erstellung von Werkplänen.

Gebäudehülle

Massordnung im Hochbau 

Konzeption einer Gebäudehülle anhand eines vorgegebenen Grundrisses. Erkennen der Zusammenhänge von Wand/ Öffnungen/ Dach und ihre Auswirkung auf den architektonischen Ausdruck. Materialtypische, baukonstruktive Auseinandersetzung mit Außenwandkonstruktionen.

Baukörper Dach

Geneigte Dächer 

Ausgehend von einem gegebenen Grundriß werden Alternativstudien erstellt zu einem geneigten Dach mit und ohne Dachüberstand. Erkennen der
Abhängigkeit zwischen dem Detail und dem Gesamten, insbesondere die Trauf- und Ortgangausbildung. Entwicklung eines Gesamtkonzeptes ( Material der Außenhaut, Größe und Lage der Fenster) unter Berücksichtigung der jeweiligen Dachkonstruktion.

Konstruktiver Entwurf

Flachdachkonstruktion

Eigenständiger kleiner Entwurf unter Berücksichtigung der verschiedenen baukonstruktiven Themen wie Aussenhülle, Flachdach und Dachentwässerung.


Entwurf

SS16 Besucherzentrum Bundestag

Pascal Knipper


WS 15/16 Erweiterung Sekundarschule Dülmen

Vanessa Geroska

Alexander Klier


Bachelor

WS 16/18 Lernzentrum Münster - Dilek Tosun

Dilek Tosun

SS 16 Besucherzentrum Deutscher Bundestag

Jan Höckel

Carina Carel

WS 15/16 Erweiterung Sekundarschule Dülmen

Natalie Bischof


Stegreif

WS 2017_18 Haus für einen Stadtschreiber

Die Aufgabe ist eine programmatische Auseinandersetzung mit dem Thema Wohnen. Dabei sollen die eigenen Wohn-Erfahrungen und -Bedürfnisse reflektiert und mit einer spezifischen Idee zum Thema Wohnen erweitert werden. Zu entwerfen war ein kleines Wohnhaus für einen Stadtschreiber. Es dient zum Aufenthalt von Stipendiaten, die sich ein halbes Jahr literarisch mit der Stadt und ihren Bewohnern auseinandersetzen. Ergänzend zu den Wohnfunktionen war eine Bibliothek zu integrieren und mit den Wohn- und Arbeitsfunktionen des Stadtschreibers erlebbar zu machen.

Amelie Kurz


WS 16/17 Versammlungsraum Dellwig

Steffen Trittel

Alina Baum

Pascal Knipper

WS 15/16

Sebastian Tomke

Lisa Mareen Pößel

Max Leistikow

Timo Schwartz


Persönliches

Portrait
  • Jahrgang 1953
  • Studium an der GHS Wuppertal, Universität Stuttgart und University of Virginia, Charlottesville, Diplom 1984
  • Mitarbeit im Architektenbüro Kammerer + Belz, Kucher & Partner, Stuttgart, 1984 - 1990
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Karlsruhe, Prof. Arno Lederer, 1990 - 1994
  • Selbstständig in Partnerschaften seit 1990

Team

Wiss. Mitarbeiterin

Dipl.-Ing. Dagmar Menne
Raum: A 5-02
Tel.: +49 234 32 10127

Stud. Hilfskraft

cand. Arch. Andre Tenkamp

cand. Arch. Sophie Korfmann


Zugriffsgeschützte Downloads