Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Prof. Dipl.-Ing. Peter Schmitz

Entwerfen - Konstruktives Projekt

Lehre - Aktuelles

Konstruktives Projekt

SOMMERSEMESTER 2020

Einführungsvorlesung: ENTFÄLLT !!

Workshop: ENTFÄLLT !!

Aufgrund der Hochschulschließung bis zum 20.4.2020 sind bis zu diesem Zeitpunkt keine Präsensveranstaltungen möglich.
Um dennoch einen Semesterstart im Modul Konstruktives Projekt zu ermöglichen werden die benötigten Unterlagen digital zur Verfügung gestellt.
Zur Vereinfachung und Bündelung der Zugriffe wollen wir dies gesammelt in der Lernplattform Moodle tun.
Dafür müssen sie sich in den entsprechenden Kurs: "M3.5 Konstruktives Projekt" einschreiben. Wir hoffen die Kommunikation darüber ist etwas einfacher.

https://moodle.hs-bochum.de/course/view.php?id=2375

Das Einschreibepasswort lautet: KP-SS2020

Für evt. Startschwierigkeiten liegt die Aufgabenstellung und Einführung auch unter MeineBO. Die erweiterten Unterlagen der beteiligten anderen Lehrgebiete finden sie jedoch nur auf Moodle!

Die Bearbeitung findet auch in diesem Semester wieder anhand einer neuen Entwurfsaufgabe statt und sollte idealerweise in 2er Gruppen erfolgen. Sollten Sie noch keinen geeigneten Gruppenpartner/in haben sollten sie zunächst als Einzelperson beginnen.


Entwerfen

Nomad House SS 2020

Wir beginnen mit dem Entwurf bis auf weiteres nur über digitale Medien.
Die Aufgabenstellung ist auf meineBO zum Download bereitgestellt.

Die Ergebnisse der Entwurfsverteilung finden Sie hier.

 


Stegreifentwerfen

Ab Mittwoch, den 29.04.2020 können Sie die Aufgabe unter meineBO herunterladen.

Bitte melden Sie sich bei Moodle als Teilnehmer an.
Kursname: I MISS THE BLUE BOX

Am Donnerstag, den 30.04.2020 gibt es um 18 Uhr über Moodle eine Rücksprachemöglichkeit.

Und melden Sie sich im Prüfungsamt an!

 


Thesis

Nomad House SS 2020

Wir beginnen mit der Thesis bis auf weiteres nur über digitale Medien.

Die Aufgabenstellung ist auf MeineBO zum Download bereitgestellt.


Exkursion

Die Planung läuft und die Info´s gibt es zum Semesterbeginn


Lehre - Dokumentation

Konstruktives Projekt

Lehrinhalte

Das Konstruktive Projekt ist eine für alle Studierenden verbindliche interdisziplinäre Aufgabe am Ende des Studiums. Ziel dieser Arbeit ist es, zum Abschluss des Studiums exemplarisch den Umgang mit der Komplexität architektonischer Planung möglichst realitätsnah und unter Einbeziehung der am Planen und Bauen beteiligten Fachingenieur-Disziplinen zu üben. Vor dem Hintergrund des überwiegend fachbezogenen Wissens hat dieses interdisziplinäre Projekt für den Praxisbezug des Studiums zentrale Bedeutung. Es bereitet so auf den in der Praxis unabdingbaren integralen Planungsansatz vor.


Entwerfen

TurinCall WS 2018/19

Sarah Klöpping
Franziska Maahs
Anna-Carina Wegmann

Turin ist eine Stadt mit einem strengen Charakter, der seine Identität einem langfristigen historischen Prozess verdankt. Die ersten Siedlungsnachweise stammen aus dem 3. Jahrhundert vor Christus Im sechzehnten Jahrhundert, während des Herzogtums Savoyen, vollzieht sich jedoch ein wichtiger territorialer und kultureller Expansionsprozess. Die Piazza Castello aus der Zeit des Herzogs und die Mole, in der sich heute das Kinomuseum befindet, sind einige der bekanntesten Symbole. In diesem Kontext starker historischer Referenzen wollen wir uns eine Architektur vorstellen, die in der Lage ist, einen stillgelegten Standort im westlichen Teil der Stadt zu regenerieren. Der Ort, der sich in der Nähe des wichtigen Leichentuchmuseums befindet, wird zum Sitz des MUTUC, des Turiner Schokoladenmuseums, einer Stange, die das umliegende Stadtgebiet erneuern kann. Ausstellungshallen, Handwerkerwerkstätten und Essbereiche werden Treffpunkte für die lokale Gemeinschaft darstellen. Eine Architektur, die zu einem Behältnis wird, in dem man von einer der bekanntesten lokalen Traditionen, der Verarbeitung von Schokolade, erzählen kann, aber durch den Wunsch nach Regeneration die fortschreitende Wurzel, die Turin im Laufe seiner Geschichte gefördert hat, zu stärken weiß.

Quelle: startfortalents.net/results-turincall-startfortalents/


Stegreifentwerfen

I miss the BlueBox - SoSe 2020

Moonception SS2019

Elena Kovyeva und Evgeny Wenzel
Hannah Lantermann und Lea-Maxime Kater

Seit den Anfängen der Menschheit haben wir eine ungeklärte Affinität zu den verschiedenen Himmelskörpern um uns herum entwickelt, und unsere Faszination wird vom Mond im Mittelpunkt all dessen gehalten. Mit unserer Liebe zum Mond und dem Wettlauf um neue Horizonte haben wir Mitte des 20. Jahrhunderts mit den ersten Schritten der Menschheit auf der Mondoberfläche Geschichte geschrieben. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts kämpfte die Erde mit dem enormen Druck, den Bedarf an Ressourcen zu decken, die von der ständig wachsenden menschlichen Bevölkerung erzeugt werden. Diese Erkenntnis hat uns dazu veranlasst, nach neuen Quellen zu suchen, die unsere Ressourcen an anderer Stelle benötigen, wobei der Mond das bekannteste Ziel ist. Die Erforschung des Weltraums, in dessen Zentrum die menschliche Besiedlung steht, wird nun zu einem der nächsten großen Innovationsschritte. Die Suche nach einem nachhaltigen Weg, um den menschlichen Fußabdruck über die Grenzen der Erde hinaus zu vergrößern, wird bald der nächste offensichtliche Schritt sein. Im Juli 2019 jährte sich zum 50. Mal die erste Apollo-Landung auf dem Mond und Neil Armstrongs historische erste Schritte auf seiner Oberfläche. Dies ist auch eine bedeutende Gelegenheit, die Bewegung zur Einführung von "Architektur auf dem Mond" in Gang zu setzen.

Quelle: www.archdaily.com/911872/call-for-entries-moonception-2019-architecture-competition


Thesis

Exkursionen

Israel 2019

Singapur und Hongkong 2017

Downloads

Aktuelles

SS 20 Konstruktives Projekt

Aufgabenstellung online

SS 20 Nomad House

Aufgabenstellung online

Prof. Dipl.-Ing. Peter Schmitz
Fachbereich Architektur
Raum: H 2-12
Tel.: +49 234 32 10110

Wissensch. Mitarbeiterin

Dipl.-Ing. Andrea Stachelhaus
Fachbereich Architektur
Raum: H 2-12
Tel.: +49 234 32 10162

Persönliches

Portrait
  • Mitglied in der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
  • Mitglied im Bund Deutscher Architekten (BDA)
  • Mitglied in der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL)

Team

Andrea Stachelhaus

Mitglied in der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen

 

Anna-Carina Wegmann

Studentische Hilfskraft