Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Institut für Elektromobilität

Mit über 20 Jahren Erfahrung werden an der Hochschule Bochum Elektroversuchsfahre entwickelt, gefertigt und betrieben. Diese Fahrzeuge dienen als variable Versuchsplattformen der Erprobung neuer Mobilitätskonzepte und technischer Komponenten. Das Institut für Elektromobilität arbeitet mit langjährigen Partnern in der Forschung und Industrie zusammen und ist Teil des Netzwerks ruhrvalley. International gehört das Institut der Hochschule Bochum zu den führenden Entwicklern energieeffizienter und nachhaltiger Fahrzeug- und Antriebskonzepte.

Arbeitsgebiete des Instituts:

  • Entwicklung und Fertigung nachhaltiger Fahrzeuge, Komponenten des Antriebsstrangs Entwicklung und der Ladeinfrastruktur
  • Umfängliche technische Systemsimulation und innovative Testumgebungen
  • Urbane Mobilitätskonzepte und neuartige Fahrzeugarchitekturen
Mitarbeiter*innen
Haydar Mecit
Leitung
Prof. Dr. Haydar Mecit
Fachbereich Elektrotechnik und Informatik
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 6-14a
Tel.: +49 234 32 10399
Friedbert Pautzke
Leitung
Prof. Dr.-Ing. Friedbert Pautzke
Fachbereich Elektrotechnik und Informatik
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: D 3-04
Tel.: +49 234 32 10343

Sprechstunde:
für Lehrveranstaltungen: n. V.

Wolf Ritschel
Leitung
Prof. Dr.-Ing. Wolf Ritschel
Fachbereich Elektrotechnik und Informatik
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 4-23
Tel.: +49 234 32 10314

Sprechstunde:
nach Absprache per Mail

Michael Schugt
Leitung
Prof. Dr.-Ing. Michael Schugt
Fachbereich Elektrotechnik und Informatik
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 6-14a
Tel.: +49 234 32 10359

Felix Burmeister
Felix Burmeister, M.Sc.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 4-18
Tel.: +49 234 32 10694
Sebastian Grüter
Sebastian Grüter, M.Sc.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Martin Hellwig
Dipl.-Ing. (FH) Martin Hellwig, M.Sc.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 4-18
Tel.: +49 234 32 10491
Jan Hintz
Jan Hintz, M.Sc.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 2-16
Tel.: +49 234 32 10489 / -10395
Sylvia Illberger
Sylvia Illberger, M.Sc.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: D 3-03
Tel.: +49 234 32 10348
Robert Kleinert
Robert Kleinert, B.Eng.
"Projekthaus aktive Forschung" der Hochschule Bochum (in Wattenscheid)
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: PaF - Projekthaus aktive Forschung, Kantstr.
Tel.: +49 (0)2327 96065 201
Simeon Kremzow-Tennie
Simeon Kremzow-Tennie, B.Eng.
"Projekthaus aktive Forschung" der Hochschule Bochum (in Wattenscheid)
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: PaF - Projekthaus aktive Forschung, Kantstr.
Tel.: +49 (0)2327 96065 207
Dominik Mehring
Dominik Mehring, B.Eng.
"Projekthaus aktive Forschung" der Hochschule Bochum (in Wattenscheid)
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: PaF - Projekthaus aktive Forschung, Kantstr.
Tel.: +49 (0)2327 96065 209
Marius Meisenzahl
Marius Meisenzahl, M.Sc.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Stefan Rohkämper
Dipl.-Ing. (FH) Stefan Rohkämper, M.Sc.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 4-21
Tel.: +49 234 32 10351
Sascha Rolle
Sascha Rolle, B.Eng.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 2-16
Tel.: +49 234 32 10409
Tobias Scholz
Tobias Scholz, M.Sc.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 4-18
Tel.: +49 234 32 10311
Damian Sliwinski
Damian Sliwinski, M.Sc.
"Projekthaus aktive Forschung" der Hochschule Bochum (in Wattenscheid)
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: PaF: für Projekthaus aktive Forschung, Kantstr.
Tel.: +49 (0)2327 96065 204
Daniel Parzyszek
Daniel Parzyszek, B.Eng.
"Projekthaus aktive Forschung" der Hochschule Bochum (in Wattenscheid)
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: PaF: für Projekthaus aktive Forschung, Kantstr.
Tel.: +49 (0)2327 96065 208
Sebastian Weigel
Sebastian Weigel, M.Sc.
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 2-16
Tel.: +49 234 32 10397
Heinz Zöllner
Dipl.-Ing. Heinz Zöllner, MBA
"Projekthaus aktive Forschung" der Hochschule Bochum (in Wattenscheid)
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: PaF - Projekthaus aktive Forschung, Kantstr.
Tel.: +49 (0)2327 96065 205


Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Projekt "Emel"

EMEL – „Energiemanagement in metropolitanen eMobility-Ladeinfrastrukturen"

Ziel des Projektes ist die integrierte Entwicklung von Infrastrukturen und Energiemanagementsystemen zur Einbindung modular aufgebauter Ladepunkte für Elektromobilität in eine heterogene metropolitane Energieerzeugungs- und Ladeinfrastruktur.

Dazu werden drei Szenarien betrachtet:

  • Anbindung Fahrzeug - Ladepunkt Smart Home (Laden Zuhause), d.h. die Einbindung in Smart Home sowie Smart Building Konzepte zur besseren Nutzung von Eigenstrom, z.B. auch über Vehicle2Building (V2B).
  • Anbindung Fahrzeug - Ladepunkt Smart Factory (Laden am Arbeitsplatz und halb-öffentlichen Raum), d.h. die Einbindung in Energiemanagementsysteme in Betrieben (Smart Factory) oder Nutzung von Eigenstrom.
  • Anbindung Fahrzeug - Ladepunkt Smart Grid (Laden im öffentlichen Raum), d.h. die Einbindung Smart Grid Konzepte, u.a. auch Nutzung von Eigenstrom über öffentliche Energienetze oder Demand Side Management.

Dazu sollen Geschäftsmodelle, IT-Systeme (u.a. unter Nutzung des Internets der Dinge),
Services (u.a. Bezahlfunktionen) unter Berücksichtigung der rechtlichen und ökonomischen
Rahmenbedingungen betrachtet werden.

Die angestrebten Innovationen sind:

  • Systemkonzepte für die drei zentralen Szenarien
  • Modulare Systemarchitektur zur Einbindung von Ladepunkten in die drei Szenarien
  • IT-Module und Schnittstellen für die Einbindung von Ladepunkten
  • Weiterentwicklung eines Energiemanagementsystems
  • Integration von IT Services (IoT bzw. Cloudbasiert)und Servicefunktionen wie Bezahlsysteme (Authentication, Authorization, Accounting (AAA), auch Authentifizierung, Autorisierung und Abrechnung)
  • Sicherheitskonzept für das Gesamtsystem und die Ladepunkte (Identification and Access Management (IAM))
  • Funktionale Sicherheit der Ladestationen
  • Konzept eines modular aufgebauten Ladepunktsystems für die Szenarien
  • Vorbereitung, Begünstigung dynamischer Netzsimulationen

Kooperationspartner:

  • Fachhochschule Dortmund - Institut für die Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten iDiAl, Institut für Kommunikationstechnik IKT
  • Westfälische Hochschule Gelsenkirchen - Westfälisches Energieinstitut, Institut für Internet-Sicherheit if(is)
  • Allego GmbH
  • in-integrierte informationssysteme GmbH
  • Petring Energietechnik GmbH
  • Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH
  • ELE Emscher Lippe Energie GmbH
  • Stadtwerke Lünen GmbH
  • CP contech electronic GmbH
  • Scienlab engineering center GmbH

Laufzeit: 04/2019 - 11/2021

Forschungs- bzw. Förderprogramm: FH-Impuls 2016

Fördergeber: BMBF

    Ansprechpartner:

    Tobias Scholz


    Projekt „Schnellladen“

    D-SEe „Durchgängiges Schnellladekonzept für Elektrofahrzeuge“

    Projektziel ist die Entwicklung eines durchgängigen Schnellladekonzeptes für Elektrofahrzeuge. Dieses Konzept soll die benötigte Energiemenge für eine Reichweite von 400 km innerhalb weniger Minuten realisieren. Dabei soll die gesamte Kette des Energieflusses beginnend beim elektrischen Netz bis zur Speicherung in der Fahrzeugbatterie betrachtet und optimiert werden.

    • Hochleistungs-Ladeelektronik
    • Hochleistungs-Ladestation
    • Schnellladefähige- Fahrzeugbatterie
    • Optimiertes Fahrzeug-Thermomanagement
    • Entwicklung Prototypenfahrzeug

    In Zusammenarbeit mit den Unternehmen:

    • Hofer e-mobility
    • ElringKlinger AG
    • Keysight Technologies
    • Voltavision Gmbh
    • Innolectric

    konstruiert und entwickelt das Institut für Elektromobilität die benötigten Modifikationen des elektrischen Antriebstrangs, bis hin zur Systemintegration in ein Prototypenfahrzeug.

    Laufzeit: 01/2018 - 12/2020

    Forschungs- bzw. Förderprogramm: Energie

    Fördergeber:  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIC6)

     

    Ansprechpartner:

    Heinrich Zöllner


    Projekt „Hybride Oldtimer“

    „Umrüst-System für hochwertige Oldtimer auf Elektro-Hybrid-Antrieb“

    Projektziel ist die Entwicklung eines elektrischen Antriebs für Oldtimer, der als Hybridlösung mit minimalsten Eingriffen und Änderungen in die Fahrzeuge integrierbar ist. Diese Änderungen sollen komplett rückbaubar sein. Zudem sollen die Fahrzeuge mit dem Hybridantrieb die Klassifizierung als Oldtimer mit H-Kennzeichen behalten können. Die Umbauten sollen im Einklang mit den bestehenden Sicherheitsnormen vorgenommen werden. Der Einsatz des elektrischen Antriebs soll auf den innerörtlichen Bereich beschränkt sein.

    Am Beispiel des Porsche 911 soll in einer Kooperation aus

    • Hochschule Bochum, Institut für Elektromobilität
    • Roland Heidl Automobiltechnik
    • AS Drives GmbH

    der entsprechende hybride Antrieb entwickelt werden.

     

    Ansprechpartner:

    Heinrich Zöllner


    Projekt "Netlab"

    "NetLab ‑ Vernetztes Entwicklungs- und Prüflabor" (FH-Impuls)     

    Entwicklung eines verteilten Prüfstand- und Entwicklungssystems für komplexe technische Systeme

    Im Zuge des Projekts wird eine Systemlösung für die Digitalisierung und standortunabhängige Nutzung von Prüfsystemen erarbeitet und prototypisch implementiert. Anhand der Problemstellung des elektrischen Antriebsstrangs werden die Systemsimulation und das Testmanagement sowie Testfahrzeuge und Prüfanlagen in Echtzeit, primär über das Industrial Internet of Things (IIoT), vernetzt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der IT-Infrastruktur, die eine echtzeitfähige und sichere Kopplung von Prüfanlagen ermöglicht.

    Unternehmen werden in die Lage versetzt, kooperativ gesamte Engineering-Ketten darzustellen und ortsungebunden Entwicklungs- und Prüfdienstleistungen am Markt zu platzieren.

     

    Kooperationspartner:

    • Fachhochschule Dortmund - Institut für die Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten iDiAl
    • Westfälische Hochschule Gelsenkirchen - Institut für Internetsicherheit if(is)
    • Auktora GmbH 
    • Behr-Hella Thermocontrol GmbH
    • itemis AG
    • Scienlab electronic systems GmbH
    • Voltavision GmbH
    • XingSYS GmbH

    Laufzeit: 05/2017 - 04/2020

    Forschungsprogramm: FH-Impuls 2016

    Fördergeber: BMBF

     

    Ansprechpartner:

    Martin Hellwig


    Projekt "SolarCool"

    SolarCool (FH-Struktur)

    In dem FH STRUKTUR-geförderten Projet „Hocheffiziente Zweiphasenkühlung für Photovoltaik Anlagen (SolarCool)“ entwickeln die Institute für Thermo- und Fluiddynamik, für Mathematik und Informatik sowie für Elektromobilität der Hochschule Bochum ein Kühlsystem für Solarzellen zur Steigerung des Wirkungsgrades.

    Das Kühlsystem beruht auf dem Prinzip der Verdunstungskühlung. Dabei wird Wasser über eine Düse fein zerstäubt und in einen offenen Kanal hinter den Solarzellen geleitet. Durch die Zerstäubung wird die Oberfläche des Wassers stark vergrößert und so ein optimaler Wärmeübergang ermöglicht.

    Kooperationspartner:
    (hochschulintern)

    • Institut für Thermo- und Fluiddynamik
    • Institut für Mathematik und Informatik

    Laufzeit: 08/2017 - 07/2021

    Forschungs- bzw. Förderprogramm: FH-Struktur

    Fördergeber:  Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

     

    Ansprechpartner:

    Felix Burmeister


    Publikationen

    Auszug aus der Publikationsliste des Instituts:

    • Böhm K., Hermann P., Zhang C., Kremzow-Tennie S., Parzyszek D., Pautzke F.

      Das Forschungsprojekt D-See  –Durchgängiges Schnellladekonzept für Elektrofahrzeuge,
      TAE Kolloquium Future Mobility, Esslingen
      Esslingen, Deutschland, 2019.

    • Hellwig M., Scholz T., Pautzke F., Tendyra, P.
      Das vernetzte Prüflabor
      12. Wissenschaftsforum Mobilität, Duisburg
      Duisburg, Deutschland, 2019.

    • Hellwig M., Rohkämper S., Ritschel W.
      Data Acquisition for Simulation Based Predictive Energy Calculation
      20th International Workshop on Research and Education in Mechatronics REM 2019
      Wels, Österreich, 2019

    • Hellwig M., Ritschel W.
      Fahrtenmanagement zur Reichweitenoptimierung unter Berücksichtigung zeitvarianter Einflüsse in der Simulation von Elektrofahrzeugen
      Erstes Symposium der Promovierenden an der Hochschule Bochum ISBN 978-3-00-060976-3
      Bochum, 2018

    • Scholz T., Pautzke F.
      Anwendung von Data-Mining Methoden in Kombination mit in-operation Algorithmen zur Reduzierung des Ressourcenaufwands bei der Vermessung und Charakterisierung von Lithium-Ionen Akkumulatoren
      Erstes Symposium der Promovierenden an der Hochschule Bochum ISBN 978-3-00-060976-3
      Bochum, 2018

    • Scholz T., Hellwig M., Pautzke F.
      Algorithm for Parameter Identification of Lithium-Ion Batteries
      VDI Congress SimVEC – Simulation und Erprobung in der Fahrzeugentwicklung
      Baden-Baden, Deutschland, 2018

    • Rohkämper S., Hellwig M., Ritschel W.
      Energy optimization for electric vehicles using dynamic programming,
      Conference Publication of the “18th International Workshop on Research and Education in Mechatronics REM 2017”, Wolfenbüttel, Deutschland, 2017.

    • Reinhardt R., Pautzke F., Schröter M., Wiemers M.
      A Case Study of Sustainable Manufacturing Strategy: Comparative LCA of Wheel Hub Engine for Solar Car Application,
      Conference Publication of the “18th International Workshop on Research and Education in Mechatronics REM 2017”, Wolfenbüttel, Deutschland, 2017.
    • Wunderlich H., Pautzke F.
      Global High-Dynamic MPPT Algorithm
      Conference Publication of the “18th International Workshop on Research and Education in Mechatronics REM 2017”, Wolfenbüttel, Deutschland, 2017.

    Abschlussarbeiten

    Aktuell zu vergeben:

    • -

    Abgeschlossene Abschlussarbeiten:

    • -

    Lehre

    Infos zu den Lehrveranstaltungen finden Sie auf 

    Moodle


    Sekretariat
    Ellen Höhner
    Fachbereich Elektrotechnik und Informatik
    Hochschule Bochum
    Lennershofstr. 140
    44801 Bochum
    Raum: C 4-22
    Tel.: +49 234 32 10386
    Fax: +49 234 32 14992