Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Bachelor Vermessung

Unser Bachelorstudiengang Vermessung vermittelt allgemeine ingenieurwissenschaftlichen und vermessungstechnische Grundlagen, sowie Grundlagen der Ingenieur- und Landesvermessung, optische 3D Messtechnik, amtliche Vermessung und Geoinformatik. Im Fachbereich Geodäsie der Hochschule Bochum ist darüber hinaus eine Spezialisierung in Teilgebieten der Vermessung, wie z.B. Ingenieurvermessung, BIM, UAV & Nahbereichsphotogrammetrie, Immobilienbewertung, und ausgewählte Themen der Geoinformatik vorgesehen.

Alte Modulübersicht

Schlüsselqualifikationen

Um die Studierenden bestmöglich auf das Arbeitsleben vorzubereiten und sie „berufsfähig“ in die Arbeitswelt zu entlassen, werden am Fachbereich Geodäsie der Hochschule Bochum nicht nur fachliche, sondern auch fachübergreifende Fähigkeiten vermittelt und die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden unterstützt.

Aufgrund der Bedeutung von Schlüsselkompetenzen ist der Erwerb und Ausbau von diesen an der Hochschule Bochum fester Bestandteil des Studiums und als solcher in den Studienplan integriert.

Hierzu zählen:

  • Studieren lernen
  • Tabellenkalkulation für ingenieurwissenschaftliche Anwendungen
  • Rhetorik und Präsentationstechniken
  • Fachbezogenes Englisch
  • Rechts- und Verwaltungslehre
  • Projektmanagement
  • Praxisbezogene Betriebswirtschaftslehre
  • Technikfolgenabschätzungen / Nachhaltigkeit

Praxisphase

Der Bachelorstudiengang Vermessung beinhaltet im siebten Semester eine Praxisphase im Umfang von mind. 12 Wochen (Vollzeit). Die Praxisphase setzt sich zusammen aus der praktischen Tätigkeit in einer Praxisstelle und einem Seminarvortrag. Dieses fachbezogene Praktikum muss in einer Behörde, einer Ingenieurgesellschaft bzw. einem Ingenieurbüro oder einem Unternehmen mit Tätigkeitsschwerpunkt bzw. Fachabteilungen Vermessung und / oder (Geo‐)Informatik absolviert werden. Es ist ein Praxisphasenbericht anzufertigen und eine Präsentation zu halten.

Die Praxisphase kann erst dann begonnen werden, wenn alle Prüfungen des 1. bis 3. Semesters bestanden worden sind.

Zulassung zur Praxisphase

Nach den Vorgesprächen mit der Praxisphasenstelle, müssen Sie sich die „Bescheinigung über die Zulassung zur Praxisphase in den Bachelor‐Studiengängen Geoinformatik oder Vermessung“ beim Studienbüro unterzeichnen lassen. Mit der Zulassungsbescheinigung sowie der „Checkliste für die Praxisphase (PPH) in den Bachelor‐Studiengängen Geoinformatik oder Vermessung“ suchen Sie sich eine Professorin / einen Professor, die / der Ihre Praxisphase betreuen soll.

Der Praxisphasenvertrag

Hier finden Sie einen Mustervertrag zur Praxisphase. Falls von der Praxisphasenstelle kein eigener Vertrag zur Verfügung gestellt wird, sollte aus versicherungstechnischen Gründen dieser Vertrag geschlossen werden. Der Vertrag sollte im Original sowohl bei der Praxisphasenstelle als auch bei Ihnen vorliegen. Die Betreuerin / der Betreuer Ihrer Praxisphase sollte eine Kopie erhalten.

Der Praxisphasenbericht und der Seminarvortrag

Über die Durchführung der Praxisphase ist ein Seminarvortrag zuhalten, aus dem die Aufgaben, Hilfsmittel und Methoden der Praxisarbeit erkennbar werden. Zu dem Vortrag ist eine schriftliche Ausarbeitung im Textumfang von ca. 10 Seiten (bei Abbildungen entsprechend mehr) vorzulegen.

Vorlagen zur Praxisphase:

Deckblatt zum Bericht über die Praxisphase

Vorgaben für den Bericht zur Praxisphase

 

English-language documents

Internship agreement (fillable PDF form)

Internship agreement (print version to fill)


Bachelorarbeit

Nach der Praxisphase treten Sie mit der Bachelorarbeit in die letzte Phase Ihres Studiums ein. Hier zeigen Sie an einem Thema, das Sie interessiert, was Sie im Studium gelernt haben und zu welcher Leistung Sie fähig sind.

Nachdem zwischen der oder dem betreuenden Professorin bzw. Professor und der oder dem jeweiligen Studierenden Einigkeit bzgl. Thema und Inhalten der Abschlussarbeit besteht, ist diese beim Studienbüro anzumelden (Antrag auf Zulassung zur Abschlussarbeit/Kolloquium). Der / die Studierende erhält danach ein Formular (Zulassung Abschlussarbeit), das ggf. bei einem Arbeitgeber vorgelegt werden kann. Zum Ende der 10‐wöchigen Bearbeitungszeit ist die Abschlussarbeit (einschließlich der vom Betreuer formulierten und unterschriebenen Aufgabenstellung) im Studienbüro vorzulegen. Nur hier erfolgt die fristgerechte Bestätigung des Eingangs. Danach können die Belegexemplare an die Referenten oder Referentinnen weitergereicht werden.

Hinweis zum Druck der Bachelorarbeit:

Wenn Sie Student des Fachbereichs Geodäsie sind, können Sie in der Druckerei der Hochschule 3 Exemplare Ihrer Bachelorarbeit auf Kosten des Fachbereichs drucken und binden lassen.Hierfür lassen Sie sich bitte vorab im Dekanat (Frau Weimann / Frau Kempka) einen Druckauftrag ausstellen.


Studienfachberatung

Brigitte Gundlich
Prof. Dr.-Ing. Brigitte Gundlich
Fachbereich Geodäsie
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: A 1-17
Tel.: +49 234 32 10550

Studiengangsleitung

Andreas Wytzisk-Arens
Dekan
Prof. Dr. rer. nat. Andreas Wytzisk-Arens
Fachbereich Geodäsie
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: A 0-11
Tel.: +49 234 32 10545
Fax: +49 234 32 14223

Sprechstunde:
Während der Vorlesungszeiten Dienstag von 12:00 bis 13:00h

Dirk Eling
Prodekan
Prof. Dr.-Ing. Dirk Eling
Fachbereich Geodäsie
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: A 1-18
Tel.: +49 234 32 10537
Fax: +49 234 32 14735

Sprechstunde:
nach Absprache