Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Thorsten Kelm, M.Eng.

Arbeitsbereiche

Projekt "SmartDemography",

 

Pressemitteilung der HS Bochum vom 04.07.2018

    Ausgangslage

    Der Kreis Recklinghausen ist mit rund 620.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Kreis Deutschlands. Wie in vielen anderen Regionen, hat auch hier der demografische Wandel in den letzten Jahren deutliche Spuren hinterlassen. Unter den Schlagworten "weniger-älter-ärmer-bunter" lassen sich die Entwicklungen zusammenfassen. Um die demografische Entwicklung zu dokumentieren, wurde bisher jährlich ein Demografie-Monitoring durchgeführt, dessen Ergebnisse in Form von Tabellen und Grafiken auf der Homepage des Kreises veröffentlicht wurden. Ein Demografiebericht, welcher die Monitoringergebnisse zusammengefasst auf Ebene der Städte und Gemeinden (ebenfalls tabellarisch und grafisch) darstellt und kommentiert, wurde zuletzt im Jahr 2014 erarbeitet. Die Veröffentlichung erfolgte ausschließlich als PDF-Dokument online und in gedruckter Form. Regelmäßig fortgeführte digitale und weiterverarbeitbare kleinräumige (Geo-)Informationen sind nicht verfügbar. 

    Projektidee

    Das Projekt „SmartDemography“ knüpft an diese Lücke an und verfolgt das Ziel, für das Kreisgebiet eine kleinräumige Gliederung (auf Baublock- bzw. Quartiersebene) zu erstellen und nach dieser die demografischen Informationen zu sammeln und zu präsentieren. Teil des Projektes ist zudem die regelmäßig wiederkehrende Aufbereitung der Daten, um sie in Form von messbaren Indikatoren kartenbasiert, digital und datenschutzkonform in einem Webportal für Unternehmen, Verwaltung, Forschung und Bürger bereitzustellen. Auf einer weiteren Ebene sollen Einrichtungen der öffentlichen und privaten Infrastruktur (z.B. Kindergärten und –spielplätze, Erholungsflächen, Seniorentreffs, Einzelhandelsgeschäften...) dargestellt und durch eine Verknüpfung mit den Demografiedaten Gebiete identifiziert werden, für die aufgrund unzureichender Versorgung Handlungsbedarf besteht.

    Projektziele

    • kleinräumige Indikatoren zur Entscheidungsunterstützung für Kommunen und Unternehmen
    • Informationsportal mit Werkzeugen zur kartografischen Darstellung und Analyse
    • nachhaltige fortgeführte Gliederungsstruktur auf Baublock-Ebene bzw. Rasterzelle
    • Berücksichtigung aller datenschutzrechtlichen Belange 
    • stets aktuelle Datenbasis
    • auf andere Gebietskörperschaften übertragbares Verfahren 

    Mit diesem Werkzeug soll es Planern und Entscheidern aus Unternehmen und Verwaltung ermöglicht werden, den Strukturwandel der Region nachhaltig zu steuern und Entscheidungen und Planungen ganzheitlich und auf Zielgruppen bezogen betrachten zu können. Damit kann kurz-, mittel- und langfristig die Lebensqualität der Einwohner erhöht sowie der Standort gestärkt werden.

    Beteiligte

    Das Projekt wird vom Kreis Recklinghausen und der Hochschule Bochum getragen und im Rahmen des Programms "Umbau 21 - Smart Region" vom Land NRW gefördert. Wichtige Partner im Rahmen des Projektes sind die zehn kreisangehörigen Städte. Auch die kreisfreien Nachbarstädte Gelsenkirchen und Bottrop, zu denen enge Verflechtungen bestehen, werden sich beteiligen. Als Vertreter von Industrie und Gewerbe sollen die zuständige Industrie- und Handelskammer bzw. die Handwerkskammer eingebunden werden. 

    Zeitraum

    Das Projekt ist auf 3 Jahre angelegt (bis Ende 2020). Im Verlauf wird das Web-Portal zur Verfügung stehen.

     

    Pressemitteilung vom 4.7.2018: Smarter Umgang mit Bevölkerungsdaten - Kreis Recklinghausen und Hochschule Bochum wollen neue Internet-Plattform schaffen

    Mehr zu SmartDemography

    Flyer SmartDemography

    Persönliches

    Veröffentlichungen
    • Kelm, Thorsten; Becker, Annette; Klein, Ulrike (2018): Automatisierte Detektion von Angsträumen und ihre Auswirkungen auf die nachhaltige Stadtentwicklung. In: Manfred Schrenk, Vasily V. Popovich, Peter Zeile, Pietro Elisei, Clemens Beyer und Gerhard Navratil (Hg.): EXPANDING CITIES – DIMINISHING SPACE. Are “Smart Cities” the solution or part of the problem of continuous urbanisation around the globe? Proceedings of REAL CORP 2018, 23rd International Conference on Urban Development, Regional Planning and Information Society. Vienna, 2018. International Conference on Urban Planning, Regional Development and Information Society; Internationale Konferenz zu Stadtplanung, Regionalentwicklung und Informationsgesellschaft; REAL CORP. Schwechat: CORP - Competence Center of Urban and Regional Planning, S. 113–123. Online verfügbar unter archive.corp.at/cdrom2018/papers2018/CORP2018_38.pdf.
    • Kelm, Thorsten; Beyel, Sven; Christian, Müller; Klein, Ulrike (2017): Identifizierung von Steigungen als Barrieren für mobilitätseingeschränkte Personen. In: Manfred Schrenk, Vasily V. Popovich, Zeile Peter, Pietro Elisei, Clemens Beyer und Gerhard Navratil (Hg.): Panta Rhei – a World in Constant Motion. Proceedings of REAL CORP 2017, 22nd International Conference on Urban Development, Regional Planning and Information Society. Vienna, 2017. International Conference on Urban Planning, Regional Development and Information Society; Internationale Konferenz zu Stadtplanung, Regionalentwicklung und Informationsgesellschaft; REAL CORP. Wien: CORP - Competence Center of Urban and Regional Planning, S. 251–259. Online verfügbar unter archive.corp.at/cdrom2017/papers2017/CORP2017_82.pdf.
    • Kelm, Thorsten; Klein, Ulrike; Netzel, Fabian; Mudersbach, Christoph; Krüger, Marc; Pfister, Angela (2018): Implementierung eines GIS-Werkzeugs zur automatisierten Berechnung des Weather Extremity Index. In: GIS.Science 30 (4), S. 144–153.
    • Kelm, Thorsten; Krüger, Marc; Pfister, Angela; Klein, Ulrike; Netzel, Fabian; Mudersbach, Christoph (2019): Berechnung und Anwendung des Weather Extremity Index am Beispiel des östlichen Emschergebiets. In: KW - Korrespondenz Wasserwirtschaft 12 (4), S. 230–235.
    • Kelm, Thorsten; Schonlau, Marcel; Pitz, Nathalie; Klein, Ulrike (2019): Semiautomatisches Verfahren zur Ableitung von Baublockstrukturen. In: Manfred Schrenk, Vasily V. Popovich, Peter Zeile, Pietro Elisei, Clemens Beyer und Gerhard Navratil (Hg.): Is this the Real World? Perfect smart cities vs. real emotional cities. Proceedings of REAL CORP 2019, 24rd International Conference on Urban Development, Regional Planning and Information Society. Karlsruhe, 2019. Karlsruhe, S. 615–625. Online verfügbar unter www.researchgate.net/publication/332223403_Semiautomatisches_Verfahren_zur_Ableitung_von_Baublocken.

    Thorsten Kelm
    Thorsten Kelm, M.Eng.
    Raum: A 0-12
    Tel.: +49 234 32 10528