Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Regionales Gründernetzwerk der Hochschule Bochum

Die Hochschule Bochum ist eingebunden in ein regionales Gründernetzwerk. Unter dem Dachmantel der UniverCity bündeln viele Bochumer Hochschule und die Bochumer Wirtschaftsentwicklung ihre Stärken und sind Ansprechpartner zum Thema Gründung aus Hochschulen.

Das Ziel ist es die Studierenden und Lehrenden stärker für das Thema Selbstständigkeit zu sensibilisieren und durch geeignete Maßnahmen zu unterstützen.  Ebenso sollen mehr technologie- und wissensbasierte Ausgründungen unterstützt werden. Durch das systematische Zusammenführen vorhandener Angebote und das Füllen von Angebotslücken soll Gründerunterstützung aus einer Hand angeboten werden. Das Gründernetzwerk ist die erste Adresse für Gründer, Gründungsinteressierte und Start-ups aus Hochschulen in der Region. Alle Partner bieten so ihre Informations-, Beratungs- und Schulungsqualitäten gemeinsam an, was mittel- und langfristig mehr innovative Gründungen im Ruhrgebiet zur Folge haben soll. Durch die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsentwicklung und den Technologiezentren will das Gründernetzwerk außerdem mehr Gründerteams an die Region binden. Dadurch sollen Klebeeffekte und mehr regionale Wertschöpfung gefördert werden.

Der Angebotsschwerpunkt liegt auf den Leistungen des Coachings, der Teamergänzung und Vernetzung, um die systematische Erschließung und Betreuung von Gründerteams zu erreichen und die richtigen Partner – sowohl für das Gründungsvorhaben selbst als auch in der Wachstumsphase – zu erreichen. Die übrigen Leistungen ergänzen die Schwerpunkte um die Leistungen zur Sensibilisierung, Erstinformation, zum Akademieprogramm, Mentoring, Markt und Finanzierung von Gründern. Bei der Umsetzung der Leistungen bringen sich die Partner ein, die dafür aufgrund ihrer spezifischen Kompetenzen und Erfahrungen am besten geeignet sind


Gründungsquelle Hochschule

Die Hochschulen sind wichtige Partner der Unternehmen im Innovationsprozess, und eine wesentliche Quelle für die Gründung junger Unternehmen. Ausgründungen aus Hochschulen, mit einer innovativen technologischen Basis und einem hohen Wachstumspotenzial sind eine der Säulen einer auf Wachstum und Beschäftigung ausgerichteten modernen Industriegesellschaft.


Förderndes Umfeld

Die Zahl der Ausgründungen aus den Hochschulen und der Erfolg dieser Unternehmen lässt sich durch eine Reihe von Maßnahmen positiv beeinflussen. Neben der frühzeitigen Sensibilisierung Studierender für das Thema Gründung, der Motivierung potenzieller Gründer und die Qualifizierung junger Unternehmer gehört dazu auch die Entwicklung eines gründungsfördernden Umfeldes in den Hochschulen. Das regionale Gründernetzwerk unterstützt Gründungsinteressenten aus den Bochumer Hochschulen bei ihrem Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit.


Erfolgreich Gründen

Zielsetzung des Gründernetzwerkes ist es, Studierende und Wissenschaftler an den Bochumer Hochschulen stärker für das Thema „unternehmerische
Selbstständigkeit“ zu sensibilisieren, das bestehende Gründungspotenzial besser auszuschöpfen und durch geeignete Maßnahmen die Zahl erfolgreicher
Ausgründungen zu erhöhen.


Gründungsquelle Hochschule
Drohnenaufnahme der Hochschule Bochum von Torben Schilling, Juni 2018

Die Hochschulen sind wichtige Partner der Unternehmen im Innovationsprozess, und eine wesentliche Quelle für die Gründung junger Unternehmen. Ausgründungen aus Hochschulen, mit einer innovativen technologischen Basis und einem hohen Wachstumspotenzial sind eine der Säulen einer auf
Wachstum und Beschäftigung ausgerichteten modernen Industriegesellschaft.


Förderndes Umfeld

Die Zahl der Ausgründungen aus den Hochschulen und der Erfolg dieser Unternehmen lässt sich durch eine Reihe von Maßnahmen positiv beeinflussen. Neben der frühzeitigen Sensibilisierung Studierender für das Thema Gründung, der Motivierung potenzieller Gründer und die Qualifizierung junger Unternehmer gehört dazu auch die Entwicklung eines gründungsfördernden Umfeldes in den Hochschulen.