Hochschule Bochum - bochum university of applied sciences

Springen Sie direkt zu: Inhalt, Hauptnavigation, Suche

Sprachwahl


Suchfunktion


Servicenavigation



Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation



Aktuelle Informationen zu Forschung und Transfer an der Hochschule Bochum

Symposium der Promovierenden an der Hochschule Bochum 2018

Das Symposium der Promovierenden findet am 30. Oktober 2018 im Auditorium und Foyer des Geothermiezentrums an der Hochschule Bochum statt. Die Veranstaltung steht für die gesamte interessierte Hochschulöffentlichkeit offen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alle Promovierenden der Hochschule Bochum sind zur Einreichung eines Posters und zur Beteiligung an den Kurzvorträgen („3-slide-3-minutes“) aufgefordert.

Zeitplan Symposium der Promovierenden

09.00 - 09.30 h Welcome Coffee & Poster
09.30 - 09.45 h Eröffnung Präsident Hochschule Bochum
09.45 - 10.30 h Karrierewege und Erfahrungen 1: Prof. Dr.-Ing. Eckhard Weidner, Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT) und Dr.-Ing. Anna Grevé
10.30 - 11.00 h Karrierewege und Erfahrungen 2: Prof. Dr.-Ing. David Schepers, Hochschule Ruhr West
11.00 - 11.15 h Kaffeepause
11.15 - 12.00 h „3-slides-3minutes“ – Kurzvorträge (3 Minuten je Poster) der Promovierenden
12.00 - 13.00 h Poster-Session 1 - Mittagspause und Möglichkeit des Mensabesuchs
13.00 - 13.30 h Projektvorstellung: Denis Busch (FB Bauingenieurwesen)
13.30 - 14.30 h Projektvorstellung: Christine Kasper (ISD) und Carolin Mas Mas (ISD)
14.30 - 15.00 h Poster-Session 2 und Kaffeepause
15.00 - 15.30 h Projektvorstellung: Martin Hellwig (FB Elektrotechnik und Informatik)
15.30 – 16.00 h Projektvorstellung: Konrad Pawlikowski (FB Wirtschaft)
16.00 – 16.30 h Schlusswort Vizepräsident Forschung Hochschule Bochum
16.30 - Ende Postersession 3 - Get-Together und offenes Ende
   

Forschungsförderung für drei Jahre im Arbeitsgebiet Elektromobilität

Icon externer Link Prof. Dr. Pautzke (Icon externer Link Fachbereich Elektrotechnik und Informatik), sein Team und Partner haben ab 2018 für ihr Teilprojekt im Verbundvorhaben "D‐SEe ‐ Durchgängiges Schnellladekonzept für Elektrofahrzeuge" eine Förderung mit einem jährlich sechsstelligen Betrag über das BMWI eingeworben.

 

 

 

ForschungsDialog am 17. Januar 2018

Der letzte ForschungsDialog fand am Mittwoch, den 17. Januar 2018
ab 16:00 Uhr im Raum F 1-24 statt. Im Focus stand die Vorstellung der Arbeitsansätze  „Interdisziplinäre Forschung & Praxis zu Sustainable Virtual Communities for Sustainability (SVCS) “ von Rafael Crefeld, Prof. Dr. Peter Gerwinski & Prof. Dr. Petra Schweizer-Ries. Alle Interessierten waren herzlich eingeladen.

 

 

Förderempfehlung für das Horizont 2020 Projekt "GEMex"

Das Projekt "Cooperation in Geothermal energy research Europe-Mexico for development of Enhanced Geothermal Systems and Superhot Geothermal Systems" (GEMex) ist unter Koordination des Icon externer Link  GeoForschungszentrum Potsdam zur Förderung empfohlen (Call H2020-LCE-2016-RES-CSS-RIA). Wissenschaftler der Hochschule Bochum beteiligen sich unter Leitung von Icon externer Link  Prof. Dr. rer. nat Rolf Bracke und Icon externer Link Prof. Dr. Saenger an dem mehrjährigen, noch 2017 beginnenden, insgesamt mit einem siebenstelligen Eurobetrag geförderten Forschungsvorhaben.

 

 

Forschungsprojektförderung des LANUV

Ab Ende 2017 werden die "Untersuchungen zur Anwendung von instationären Bemessungsansätzen in der wasserwirtschaftlichen Praxis, insbesondere der urbanen Entwässerung (UnIWa)" von einem Team unter Leitung von Icon externer Link Prof. Dr. Mudersbach (Icon externer Link Fachbereich Fachbereich Bau-und Umweltingenieurwesen) mit einem insgesamt sechstelligen Förderbetrag ermöglicht.

 

 

Förderung in der Programmlinie "Zeit für Forschung"

Die Vorhaben "GREENER - Charakterisierung und Priorisierung Geothermischer Reservoirs als Handlungsgrundlage für regionale Energiewirtschaft" von Prof. Bracke und "ComLabgo - Computerbasiertes Labor zur Materialcharakterisierung in der Geothermie und in der zerstörungsfreien Prüfung" von Prof. Saenger (beide Fachbereich Beuingenieurwesen) werden vom Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW jeweils für drei Jahre mit jeweils einem sechsstelligen Betrag gefördert.

 

 

ForschungsDialog am 25.01.2017

Der letzte ForschungsDialog+ fand am 25.01.2017 ab 16.00h in Raum F1-24 statt. Im Focus standen die Themen

Input-Outputanalyse in der Nachhaltigkeitswissenschaft" (Prof. Dr. Tobias Kronenberg)

und

"Klimakoalitionen und Fairness" (Prof. Dr. Carsten Vogt)

Alle Interessierten waren herzlich eingeladen.

 

 

ForschungsDialog+ am 30.11.2016

Der letzte ForschungsDialog+ fand am 30.11.2016 um 16.00h in Raum F1-24 statt. Im Focus stand das Thema "Promovieren".

Vorstellung der "RUB Research School" Prof. Dr. Wilhelm Löwenstein / Dr. Christiane Wüllner

und

Vorstellung des "Graduierteninstitut NRW" Prof. Dr. Martin Sternberg / Dr. Carolin Schuchert

Alle Interessierten waren herzlich eingeladen.

 

 

Förderung für die Anschaffung von Forschungsgeräten

Das Land NRW fördert in der zweiten Jahreshälfte 2016 im Rahmen des Programms "FH-Basis" die Anschaffungvon neuen Geräten für Forschungsaktivitäten:

Icon externer Link Prof. Dr.-Ing. Daniel Schilberg (Icon externer Link Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau) "Roboterzelle CR-35i"

Icon externer Link Prof. Dr. rer. nat. Marcel Gurris (Icon externer Link Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau) "Simulationscluster"

 

 

Förderung für das Forschungsprojekt "prospectice.Harvest" eingeworben

das Projekt "prospectice.Harvest" wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ab Herbst 2016 für den Zeitraum von drei
Jahren mit einem sechsstelligen Euro‐Betrag gefördert und von Prof. Wytzisk (FB Geodäsie) geleitet.

 

 

Förderung des Verbundprojekts "RuhrValley" (FH-Impuls)

Das gemeinsame Verbundprojekt "RuhrValley" der Hochschule Bochum, Fachhochschule Dortmund und der Westfälischen Hochschule wird in der Förderlinie "FH-Impuls" durch das Bundesmisisterium für Bildung und Forschung ab Anfang 2017 für vier Jahre mit einem siebenstelligen Betrag gefördert.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Icon externer Link http://www.ruhrvalley.de/

Icon externer Link https://www.bmbf.de/de/starke-fachhochschulen-impuls-fuer-die-region-550.html

Icon externer Link http://www.hochschule-bochum.de/presse/pressemitteilungen/detailansicht/artikel/fh-impuls-foerdert-ruhrvalley-verbund.html

 

 

Projektförderung im Bildungsprogramm Erasmus+

Unter Leitung von Prof. Köhn (FB Eelektrotechnik und Informatik) wird das Projekt "Educate and Train emerging Challenges: Internet of Things" ab Herbst 2016
über das Programm Erasmus+ für den Zeitraum von drei Jahren mit einem sechsstelligen Euro-Betrag gefördert. Insgesamt sind sieben europäische Partner beteiligt und die Projektkoordination liegt an der Hochschule Bochum.

 

 

Beteiligung am Projekt "Western Balkans academic Education Evolution and Professional's Sustainable Training for Spatial Data Infrastructures"

Die Hochschule Bochum beteiligt sich am Projekt "Western Balkans academic Education Evolution and Professional's Sustainable Training for Spatial Data Infrastructures" unter Leitung von Prof. Wytzisk (Fachbereich Geodäsie) ab Herbst 2016 im Rahmen des Bildungsprogramms Erasmus+

 

 

Förderung im Landesprogramm für Geschlechtergerechte Hochschulen

Die Hochschule Bochum wird im Programmstrang "Förderung von Denominationen in der Geschlechterforschung" für drei Jahre mit einem sechsstelligen Betrag gefördert. Das Projekt "Nachhaltiges Konsumverhalten unter besonderer Berücksichtigung der Genderperspektive" wird unter Leitung von Icon externer Link Frau Prof. Susanne Stark (Icon externer Link Fachbereich Wirtschaft) ab Anfang 2016 durchgeführt.

 

 

BO Wissen+: Forschungsprojekt im Bereich Stahlbetonbau

Prof. Dr. Ing. Andrej Albert stellt sein Forschungsprojekt im Bereich Stahlbetonbau vor

Forschung an der Hochschule Bochum ist mehr als bekanntes Wissen erlernen, sie ist ein Plus: BO Wissen+. Mit diesem Format werden interessante Forschungsarbeiten aus der Wissenschaft vorgestellt.

„RuhrValley" erreicht Finalrunde der Ausschreibung FH-Impuls des BMBF

Die Fachhochschule Dortmund, die Westfälische Hochschule und die Hochschule Bochum haben mit dem Vorhaben „RuhrValley - Mobility and Energy for Metropolitan Change“ die finale Auswahlrunde der besten zwanzig Hochschulen in der Förderausschreibung FH-Impuls erreicht. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit dieser Maßnahme zukünftig unter der Leitlinie "Starke Fachhochschulen - Impuls für die Region". Die Icon externer Link gemeinsame Pressemitteilung der Hochschulen finden Sie hier. Weitere Icon externer Link Informationen des BMBF zu FH-Impuls finden Sie hier.

 

 

Förderempfehlung für das Horizont 2020 Projekt "SURE"

Das Projekt "Novel Productivity Enhancement Concept for a Sustainable Utilization of a Geothermal Resource" (SURE) ist unter Koordination des Icon externer Link GeoForschungszentrum Potsdam zur Förderung empfohlen (Call H2020-LCE-2015-1-two-stage). Wissenschaftler der Hochschule Bochum beteiligen sich unter Leitung von Icon externer Link Prof. Dr. rer. nat Rolf Bracke (Icon externer Link Fachbereich Bauingenieurwesen) ab Anfang 2016 an dem mehrjährigen, insgesamt mit einem siebenstelligen Eurobetrag geförderten Forschungsvorhaben.

 

 

Förderempfehlung FH Struktur

Im Rahmen der Icon externer Link "Forschungsstrategie Fortschritt NRW" hat das Land Nordrhein-Westfalen ein weiteres interdisziplinäres Vorhaben an der Hochschule Bochum zur Förderung empfohlen: In der Förderlinie FH-Struktur - die den Aufbau von Forschungsschwerpunkten zum Ziel hat - wird das Projekt "Rapid optical imaging for waterjet drilling technology enhancement" (ROWDY) unter Leitung von Icon externer Link  Prof. Dr.-Ing. Ralph Lindken (Icon externer Link  Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau) für eine vierjährige Förderung mit einem sechsstelligen Förderbetrag ab Anfang 2016 vorgesehen. Weitere beteiligte Professoren an der Hochschule Bochum sind Prof. Dr. rer. nat Eric Saenger und Prof. Dr. rer. nat. Rolf Bracke (Icon externer Link beide Fachbereich Bauingenieurwesen).

 

Neue Geräte für die Forschung gefördert

Das Land NRW fördert in der zweiten Jahreshälfte 2015 im Rahmen des Programms "FH-Basis" die Anschaffungvon neuen Geräten für Forschungsaktivitäten:

Icon externer Link Prof. Dr.-Ing. Ralph Lindken (Icon externer Link Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau) "Particle Image Velocimetry-System (PIV-System)"

Icon externer Link Prof. Dr.-Ing. Clemens Faller (Icon externer Link  Fachbereich Elektrotechnik und Informatik) "Industrie 4.0 Manufacturing System"

Icon externer Link Prof. Dr.rer. nat. Eric Saenger (Icon externer Link  Fachbereich Bauingenieurwesen) "Borehole Seismic network for subsurface observation" (BoSense) - ein Emmissions- und Immissionsnetz. 

 

2. Innovationstag der BO am 4.11.2015

Veranstaltung BO-Innovationstag

Anwendungsorientierte Forschung und Transfer in die Praxis sind wichtige Elemente, die das Profil einer modernen Fachhochschule prägen. Mit Impulsvorträgen stellen wir die Bandbreite und Aktualität unser Forschungsaktivitäten einmal jährlich vor. In einer Poster-Ausstellung werden laufende und abgeschlossene Forschungs- und Transferprojekte vorgestellt und erläutert. Neben Rundgängen durch unsere Labore gibt es auch die Möglichkeit zum direkten Kontakt und Austausch mit den Forscherinnen und Forschern der Hochschule Bochum.

Machen Sie sich selbst ein Bild über die Kooperationsmöglichkeiten mit der Hochschule Bochum und melden Sie sich zum Innovationstag an. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite zum Innovationstag 2015.

Zugang zur Promotion erleichtert

Mit einer neuen Kooperationsvereinbarung erleichtern die Ruhr-Universität und die Hochschule Bochum talentierten Nachwuchsforschern den Zugang zur Promotion und zum überfachlichen Qualifikationsprogramm der Icon externer Link Research School der Ruhr-Universität Bochum. Zugleich wird damit ihre Zusammenarbeit bei sogenannten kooperativen Promotionen intensiviert. Alle Doktorandinnen und Doktoranden an der Hochschule Bochum können nun das Angebot der RUB Research School nutzen. Die Vereinbarung unterzeichneten Prof. Dr. Elmar W. Weiler, Rektor der RUB, und Prof. Dr.-Ing. Martin Sternberg, Präsident der Hochschule Bochum, am 15. Juli 2015. Icon externer Link Hier geht es zur Pressemitteilung.

 

Großgerät für Geothermieforschung gefördert

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Anschaffung eines "In-Situ Borehole and Geofluid Simulators" (IBGS) in 2015 mit einem hohen sechstelligen Betrag. Das Gerät wird im Arbeitsgebiet Geothermie von der Gruppe Prof. Icon externer Link Dr. rer. nat. Bracke (Icon externer Link Fachbereich Bauingenieurwesen) eingesetzt.

Projektföderung "IngenieurNachwuchs"

Das Projekt "Intelligente logistische Produktrepräsentation für innovative
technische Fahrzeugkomponenten" (ILogTec) wird unter Leitung von Icon externer Link Prof. Dr.-Ing. Michael Toth (Icon externer Link Fachbereich Wirtschaft) mit einem sechsstelligen Fördervolumen in der Förderlinie "IngenieurNachwuchs" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Das Vorhaben beginnt im Frühjahr 2015 und kooperiert mit anderen Wissenschaftseinrichtungen der Region.

Projektförderung "FHprofUnt"

Das Projekt "Wissensbasierte Entscheidungshilfen für eine nachhaltige Produktion im Mittelstand" (WisE-Pro) wird unter Leitung von Icon externer Link Prof. Dr.-Ing. Clemens Faller (Icon externer Link Fachbereich Elektrotechnik und Informatik) mit einem sechsstelligen Fördervolumen in der Förderlinie "FHprofUnt" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Projektdurchführung beginnt im Frühjahr 2015. 

Zusätzliche Information

Member of

Member of 'European University Association (EUA)'

Gesellschafter der

PROvendis

Ansprechpartner

Dr. Daniel Stietenroth, MBA

Raum: F 01-09
Hochschule Bochum
Lennershofstraße 140
44801 Bochum
Tel.: +49 234 3210890
Fax: +49 234 3214949
daniel.stietenroth@hs-...