Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

86 neue „Erstis“ am Campus Velbert/Heiligenhaus

Rund die Hälfte der Neuen am Campus studiert "dual"

Die Erstsemester des Wintersemesters 2019/20 vom Campus Velbert/Heiligenhaus.

Mit 86 Neueinschreibungen im Bachelor- und  Masterstudium startet der Campus Velbert/Heiligenhaus (CVH) in das Wintersemester. „Nach wie vor haben sich die meisten (Fach-) Abiturient*innen in unseren Studiengang Technische Informatik eingeschrieben“, erklärt Standortsprecher Prof. Dr.-Ing. Christian Weidauer, „Dies zeigt, dass die Erweiterung unseres Studienangebots um die Technische Informatik neben unseren Mechatronik-Studiengängen richtig war. Die jungen Menschen zeigen auch hier großes Interesse und die Betriebe fragen die Fachkräfte stark nach. Daher haben wir die Lehrausstattung für das Thema Künstliche Intelligenz gestärkt und überlegen, wie wir das Informatikangebot am Campus weiter ausbauen.“

Von den diesjährigen Bachelor-Erstsemestern entschieden sich 36 für Technische Informatik, 16 für Mechatronik und Informationstechnologie und 19 für Mechatronik und Produktentwicklung. Für die beiden Studiengänge Maschinenbau und Elektrotechnik, die in Kooperation mit dem Campus in Bochum angeboten werden, haben sich 14 neue Studierende eingeschrieben.

Wie in den vergangenen Jahren auch verteilt sich die Anzahl an Vollzeit- und dual Studierenden in etwa gleich. Rund 50 Prozent der Erstis haben sich für ein Studium in Kooperation mit einem Unternehmen entschieden: „Nach wie vor sind sowohl das duale als auch das Vollzeitstudium wichtige Studienmodelle im Studienkonzept des CVH und tragen zum Fachkräftenachwuchs im MINT-Bereich in der Region bei“, so Prof. Weidauer. 43 Erstsemester sind duale Studienanfänger*innen. Sie verteilen sich nahezu gleichmäßig auf das Studienmodell KIA, die klassische Lehre in einem Ausbildungsberuf plus Hochschul-Studium am CVH und das Studienmodell KIS, bei dem die Studierenden eine Art Dauerpraktikum im Unternehmen machen und neben ihrem Studium zwei volle Tage in der Woche in den Kooperationsfirmen mitarbeiten.