Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Digital gelungen!

Thesis-Präsentationen im Fachbereich Architektur

Stellvertretend hier für die zahlreichen hochwertigen Abschlussarbeiten: Nathalie Unthans Vision des Basecamps Bochum am Hauptbahnhof (Prof. Peter Schmitz).

Als erfolgreiche und beeindruckende Premiere erwiesen sich die Thesis-Präsentationen des Fachbereichs Architektur der Hochschule Bochum im Februar 2021. 35 Bachelor-Studierende präsentierten an zwei Prüfungstagen ihre Abschlussarbeiten per Zoom-Webinar. Eine große Anzahl von Gästen und Studierenden konnte sich von der hohen Qualität der Arbeiten überzeugen. Auch Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Bock verschaffte sich diesen Eindruck.

Die Prüflinge hatten sich spannenden Aufgaben gestellt. In diesem Jahr waren das:

 

  • „City‘s Memory - Stadtarchiv - Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte“, Prof. Katharina Feldhusen       
  • „Lernhaus_ Neubau einer Schule in der Parkstadt Süd in Köln“, Prof. Gernot Schulz
  • „Basecamp Bochum - Co-Working am Hauptbahnhof“, Prof. Peter Schmitz
  • „INKORE BerlinWesthafen - Forschungszentrum für Recycling", Prof. André Habermann
  • "New European Bauhaus" - Forschungs- und Lehreinrichtung für nachhaltige Architektur", Prof. EA Kinzelbach, Prof. i. V. Andreas Schüring

Auch die von Prof. Jan Krause betreute Masterarbeit im Studiengang Architektur Media Management (AMM) war thematisch auf der Höhe der Zeit. Ihr Titel: "Digitalisierung im Bauwesen". 

Natürlich, stellte Prof. Sven Pfeiffer (Digitales Entwerfen, Planen und Bauen) fest, haben alle Beteiligten an diesen Tagen die besondere Atmosphäre der BlueBox vermisst. Aber die Studierenden waren gut vorbereitet. Mit hervorragenden Engagement hatten sie trotz der starken Einschränkungen ihrer Möglichkeiten im Home-Studio Modelle, Pläne und Visualisierungen erstellt. 

Als Abschluss rundete eine digitale Feier am folgenden Tag die Prüfungen ab. Dekan Prof. Gernot Schulz bedankte sich mit einer Ansprache bei den Absolvent*innen. Anschließend hatten die Studierenden Gelegenheit, Eindrücke der aus ihrer derzeitigen Arbeitssituation und aus dem Studium zu teilen. Prof. Pfeiffers Fazit: „Trotz des ausschließlich digitalen Formates waren die Thesis-Präsentationen gelungen und sogar feierlich!“

 

Die beteiligten Abslovent*innen:

Hajar Alkaddour, Benedikt Beck, Leonie Borutta, Viktor Dahms, Christian Eisenhuth, Orhan Erdogan, Mareen Alina Fechner, Kira Fischer, Jan Gerhards, Selin Gülder, Laura Hilgert, Maurizio Initini, Sophie Johannsen, Max Klepczynski, Sophie Louise Korfmann, Sarah Lettau, Annika Lülf, Vincent Mennicke, Olga Paul, Dennis Propp, Dmitrij Pticyn, Cäcilia Requena Fuentes, Dominik Schlönhardt, Hendrik , Nico Stratmann, Gülsah Teber, Lydia Trucksess, Buket Tüysüz, Marcel Udovtsch, Nathalie Unthan, Antonia Wiesenthal, Tim Wittenberg, Burcu Yalcin und Meryem Yilmaz.

Mittlerweile ein vertrautes Bild: Die Lehrenden und die Geprüften der Thesispräsentationen des Wintersemesters 2020/21 bei ihrer Videokonferenz.