Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Digitale, triale Weiterbildung für die Mobilitätsbranche

Forschungsprojekt UpTrain fördert praxisgebundene Kompetenzen durch neue innovative Aufstiegsfortbildungen

Nora Schelte zeigt, wie kooperative Lernsequenzen des Labors für Nachhaltigkeit in der Technik z.B. zu neuartigen Mobilitätsangeboten im Öffentlichen Verkehr, als digitale Lehrinhalte eingesetzt werden. Foto: Hermann Straßberger, Hochschule Bochum

Durch die zunehmende Bedeutung des öffentlichen Verkehrs, des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels benötigen Verkehrsunternehmen bis zum Jahr 2025 ca. 100.000 zusätzlich qualifizierte Personalstellen, um den Anforderungen der Digitalisierung, Elektrifizierung und Automatisierung gerecht zu werden. Zur Neugestaltung der Mobilitätsbranche trägt die Hochschule Bochum im Rahmen des InnoVET-Projektes UpTrain, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, bei.

Durch das Projekt sollen die Branchenbildung und die Attraktivität und Qualität beruflicher Bildung gestärkt und die Gleichwertigkeit beruflicher Bildung erhöht werden. Dies soll durch die Konzipierung digitaler Lerninhalte für eine Mobilitätsakademie sowie durch die Entwicklung trialer Aufstiegsfortbildungen ermöglicht werden. Das Ergebnis sind zukunftsrobuste und gesamtheitliche Weiterbildungsmodelle für die Branche des öffentlichen Verkehrs. Für diese Umsetzung arbeiten Verkehrsunternehmen, Hochschulen und Industrie gemeinsam zusammen.

Das Labor für Nachhaltigkeit in der Technik begleitet das Projekt durch eigene kooperative Lernsequenzen in den Bereichen Energieerzeugung und -versorgung, neuartige Mobilitätsangebote und der Szenariotechnik. Neue, digitale Lerninhalte für die Qualifizierungen werden anhand des Blended-Learning-Konzepts erstellt und in den kooperativen Lernsequenzen genutzt. Die Hochschule Bochum arbeitet bei der Konzeptionierung einer institutionsübergreifenden Bildungsberatung mit und beteiligt sich an der Evaluation des Projektprozesses sowie der Publikation der Projektergebnisse auf Konferenzen.

Das Projekt „UpTrain” wird gefördert im Rahmen des Ideenwettbewerbs „InnoVET: Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). 

Das Labor für Nachhaltigkeit in der Technik plant gemäß dem Blended-Learning-Konzept digitale Lehrinhalte mit Praxiselementen zu verknüpfen – zum Beispiel werden neuartige Mobilitätsangebote im Öffentlichen Verkehr anhand des Elektroroller-Sharings bearbeitet. Foto: Alina Dicke, Hochschule Bochum.