Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Dritter Hochschulrat steht für Kontinuität

Die Hochschule Bochum hat einen neuen, seinen dritten Hochschulrat. Am 23. April überreichte Landeswissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen persönlich die Ernennungsurkunden.

Der dritte Hochschulrat der Hochschule Bochum

Die Leitungsgremien der Hochschule Bochum mit Wissenschaftsministerin Pfeiffer-Poensgen (Mitte, v.l.n.r.): Kanzler Markus Hinsenkamp, Vizepräsident Prof. Dr. Michael Schugt, Dipl.-Ing. Nils Stentenbach, Dipl.-Kauffrau Angelika Rheinländer, Dr. Werner Jubelius, Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Mohnert, Dipl.-Ing. Christina Philipps, Hochschulpräüsident Prof. Dr. Jürgen Bock, Hochschulratsvorsitzender Andreas Wilming sowie Dr. Diethard Kuhne. [Bild: Volker Wiciok, Lichtblick - Visuelle Medien.]

Dass alle bisherigen Hochschulräte ihr Amt weiterführen und mit Nils Stentenbach lediglich ein siebtes Hochschulratsmitglied zu dem Gremium hinzukommt, fand die Ministerin bemerkenswert: "Diese Kontinuität ist nicht selbstverständlich und freut mich sehr", sagte sie. Sie biete die Chance, an den Entwicklungen und Fragestellungen der Hochschule teilzuhaben.

Die Ernennungsurkunden verstehe sie als einen Ausdruck der Wertschätzung und der Verbindung zwischen dem Land, der Hochschule und der Tätigkeit im Hochschulrat. Darum wolle sie und Staatssekretärin Annette Storsberg diese Ernennungen auch persönlich vornehmen.

Zu der Ernennung hatten Präsidium und Hochschulrat die Vertreter der Statusgruppen in der Hochschule eingeladen, mit denen die Gremien intensiv zusammenarbeiten. Fachbereichs- und Personalratsvertreter wie auch die Gleichstellungsbeauftrage beglückwünschten die Hochschulratsmitglieder.

In der anschließenden konstituierenden Sitzung des Gremiums wurde Dipl.-Kaufm. Andreas Wilming (Vorstandsmitglied der Sparkasse Bochum) erneut zum Vorsitzenden gewählt, seine Stellvertreter sind, wie schon im zweiten Hochschulrat, Prof. Dr. Renate Girmes (Didaktikprofessorin an der Universität Magdeburg) und Dr. Diethard Kuhne (ehem Personalratsvorsitzender der wissenschaftlichen Beschäftigen bei Düsseldorfer Wissenschaftsministerium). Die weiteren Mitglieder sind Dipl.-Kauffrau Angelika Rheinländer (Mitglied des Aufsichtsrates der Gebr. Eickhoff Maschinenfabrik u. Eisengießerei GmbH), Dipl.-Ing. Christina Philipps (Geschäftsführerin der Philipps GmbH & Co. KG), Dr. Werner Jubelius (ehem. Vizepräsident für Wirtschafts- und Personalverwaltung an der Fachhochschule Münster) und nunmehr Dipl.-Ing. Nils Stentenbach M.Sc..

Nils Stentenbach ist zusammen mit seinem Bruder Julian Geschäftsführender Gesellschafter der Voltavision GmbH, einem Entwicklungs- und Testzentrum für Leistungselektronik und Energiespeicher. Das 2011 gegründete Unternehmen mit einem dynamisch wachsenden Team aus hochqualifizierten Ingenieuren und einem umfangreichen Prüflabor unterstützt die Automobil- und Zuliefererindustrie bei der Entwicklung ihrer elektromobilen Produkte. In ihrem Studium an der Hochschule Bochum haben die Stentenbachs sich im SolarCar-Projekt engagiert und so das Know-how erworben, das Voltavision heute zur erfolgreichsten Ausgründung der Hochschule macht: Nils Stentenbach war bei der Global Green Challenge 2009 in Australien und 2010 bei der North American Solar Challenge Hauptverantwortlicher für das Batteriesystem des damaligen SolarCars "BOCruiser".