Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Entwicklungsperspektiven und entspannte Gespräche

Neujahrsempfang des Präsidiums der Hochschule Bochum gut besucht

Hochschulpräsident Prof. Bock (Mitte) konnte entspannte Gäste begrüßen (V.l.n.r.): Helmut Breitkopf (SPD, Bezirksbürgermeister), Barbara Jessel (Die Grünen), Olaf in der Beek (MdB, FDP), Dirk W. Erlhöfer (AGV Ruhr/Westfalen), Felix Haltt (FDP), Prof. Dr. Anne Friedrichs (Präsidentin der Hochschule für Gesundheit), Prof. Dr. Karsten Rudolph (MdL, SPD), Erika Stahl (CDU, Bürgermeisterin), Gabriele Schäfer (SPD, Bürgermeisterin), Markus Hinsenkamp (Kanzler der BO) und Andreas Wilming (Vorsitzender des Hochschulrates).

Vizepräsidentin Prof. Eva Waller überreicht die Urkunde des DAAD-Preises 2019 an Elektotechnik-Student Mohammad Khaleeliyeh.

Die Vorstellung der "Neuen" (v.l.n.r.): Norbert Dohms im Interview mit Justiziarin Christina Warsitz, Forschungsdezernentin Dr. Alexandra Lindner und Talentscout Yonca Sahintürk.

Angehörige, Freunde, Partner und Ehemalige der Hochschule Bochum trafen sich am 11. Januar beim Neujahrsempfang des Präsidiums der Hochschule Bochum in der BlueBox. Auch mit einer starken Erkältung führte Präsident Prof. Dr. Jürgen Bock die Zuhörer souverän mit seinem Rückblick durch die Errungenschaften und Leistungen des vergangenen Hochschuljahres und sprach die Ziele und Herausforderungen für 2019 an.

Insbesondere kündigte er die Erarbeitung eines Leitbildes für Lehre und Lernen an, warf ein Schlaglicht auf mögliche institutionelle Veränderungen für das Geothermiezentrum, führte die anstehenden baulichen Veränderungen und Erweiterungen der Hochschule vom neuen Hörsaal und Seminargebäude bis zur Neugestaltung der Magistrale an der Lennershofstraße an und betonte die große Bedeutung er internationalen Ausrichtung der Hochschule.

Tradition beim Neujahrsempfang haben die Grußworte der Bürgermeister der Gemeinden, an denen die Hochschule ihre Standorte hat. In diesem Jahr sprach für die Stadt Bochum Bürgermeisterin Gaby Schäfer und erinnerte an die große Bedeutung der Hochschulen für die Stadt. Dirk Lukrafka, Bürgermeister der Stadt Velbert, beschrieb den Campus Velbert/Heiligenhaus als wichtige Errungenschaft und verglich ihn mit einem Schatz, den es zu würdigen gelte.

Den Empfang nutzte sodann die Vizepräsidentin für Internationales, Prof. Dr. Eva Waller, zur Verleihung des DAAD-Preises an Mohammad Khaleeliyeh. Der Palästinenser studiert im dritten Semester Elektrotechnik an der Hochschule und engagiert sich in seiner Freizeit für Flüchtlinge in Bochum. Der DAAD-Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.  

Ebenfalls bereits Tradition ist die Vorstellung neuer Hochschulangehöriger. In einer kleinen Talkrunde stellte in diesem Jahr Kommunikationsdezernent Norbert Dohms die neue Justiziarin Christina Warsitz, Forschungsdezernentin Dr. Alexandra Lindner und Talentscout Yonca Sahintürk vor.  

Die zahlreichen Gäste des Empfangs, unter ihnen viele weitere Repräsentantinnen und Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft, nutzen  die lockere Atmosphäre des Empfangs zu Gesprächen – nicht wenige mit Menschen, die nur der Neujahrsempfang zusammenbringen konnte.

Ansprache von BO-Präsident Prof. Dr. Jürgen Bock

Bildimpressionen vom Neujahrsempfang