Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Fliegende Hüte, Urkunden und Salsa

Der Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Bochum ehrte am Wochenende seine Jungakademikerinnen und Jungakademiker

Und dann flogen die Hüte: Glückliche Jungakademikerinnen und -akademiker feierten ihre Abschlüsse auf der Absolventenfeier des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Bochum.

Gruppenbild mit Urkunden: Die Jahrgangsbesten des Fachbereichs Wirtschaft freuten sich gemeinsam mit den Transferpreisträgern 2018 über ihre Auszeichnungen und einen gelungenen Abend.

Von Rüdiger Kurtz
Es ist bereits gute Tradition, dass die Hochschule Bochum Ende Oktober die Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsstudiengänge gemeinsam mit ihren Familien und Freunden in die festlich geschmückte Mensa der benachbarten Ruhr-Universität einlädt, um die Abschlüsse der vorangegangenen 12 Monate zu feiern. Neben den frisch gebackenen Bachelor- und Masterschützlingen begrüßten Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Bock sowie Wirtschaftsdekan Prof. Dr. Dieter Rüth auch zwei Ehemalige, die auf der Karriereleiter bereits einige Sprossen erklommen haben.

Für besondere Leistungen wurden Torsten Maschke und Stavros Liakeas in die "Gallery of the Tops" des Fachbereichs Wirtschaft berufen. "Um unseren Studierenden vor Augen zu führen, welche Möglichkeiten sich mit dem Abschluss eines Wirtschaftsstudiums an unserer Hochschule ergeben, zeichnen wir regelmäßig Absolventinnen und Absolventen mit Vorbildcharakter aus", erläuterte Wirtschaftsdekan Dieter Rüth.

Torsten Maschke hatte 1996 sein Diplom als Wirtschaftsingenieur an der Hochschule Bochum erworben. Im Anschluss begann eine steile Karriere, die schon früh in internationale Führungsfunktionen im Automobilgeschäft mündete. 2016 wechselte Maschke zur Dätwyler Gruppe, die ihren Hauptsitz in der Schweiz hat, weltweit über 7.000 Mitarbeiter beschäftigt und weit über eine Milliarde Schweizer Franken pro Jahr umsetzt. Seither leitet der Bochumer Absolvent als CEO von Datwyler Sealing Solutions sowie als Member of the Executive Board die Belange der Datwyler Group an entscheidender Stelle.

Einen ganz anderen Weg hatte BWL-Absolvent Stavros Liakeas genommen. Schon zu Beginn seines Studiums hatte er sich als Inhaber der Taverne Skiouraki selbstständig gemacht, um sein Leben und Studium als Gastronom selber zu finanzieren. Heute ist er über die Stadtgrenzen Bochums hinaus als Inhaber des Restaurants "Yamas" bekannt, das regelmäßig mit Preisen für hervorragende Qualität ausgezeichnet wird. Neben seiner beruflichen Entwicklung hatte Stavros Liakeas die GoT-Jury auch durch sein ehrenamtliches Engagement überzeugt, so etwa als Migrationsbeauftragter der Stadt Bochum.

Nach den erfolgreichen Ehemaligen wurden dann die notenbesten Studierenden vorgestellt. Als Jahrgangserste der letzten 12 Monate wurden in den Masterstudiengängen Marvin Szonn (Accounting, Auditing & Taxation), Amelie Großkopf (Accounting & Taxation), Sarah-Lucia Linde (Internationales Management) sowie Fabian Epkes und Tim Wachtendorf (Internationales Handelsmanagement) ausgezeichnet. Als jahrgangsbeste Bachelorabsolventen erhielten Elena Rother Ros (International Business and Management), Julian Radtke (BWL), Christian Daake (Wirtschaftsingenieurwesen) und Swenja Schellartz (Verbundstudiengang BWL) Urkunden und Preise.

Mit jeweils 1000 Euro waren die Transferpreise für den erfolgreichen Know-how-Transfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft dotiert. Thomas Terrahe von der HDI-Globel SE Versicherung AG vergab die Preise an Masterabsolventin Anna Fiebing sowie Bachelorabsolvent Lennart Thoemmes.

Der Frauenförderpreis vom Gleichstellungsbüro der Hochschule Bochum, dotiert mit 500 €, erhielt Ramona Viehbahn, die als alleinerziehende Mutter mit einem Kleinkind ihr Studium in der Regelstudienzeit sowie mit hervorragenden Noten absolviert hatte.

Offizieller Höhepunkt des Abends war schließlich wie in jedem Jahr die Auszeichnung aller Absolventinnen und Absolventen durch die Prüfungsausschuss-Vorsitzenden Prof. Dr. Susanne Hannemann und Prof. Dr. Reinhard Kohl. Absolventenhüte mit Hochschullogo wurden von Hochschulpräsident Jürgen Bock und Wirtschaftsdekan Dieter Rüth überreicht und kurze Zeit später, einem alten Brauch folgend, gemeinschaftlich hoch in die Luft geworfen. Danach mussten die guten Stücke auf den Köpfen der stolzen Besitzer für zahlreiche Erinnerungsfotos im Freundes- und Verwandtenkreis herhalten.

Nach dem offiziellen Teil überzeugte das Mensateam mit einem mediterranen Buffet bevor die Bochumer Salsa-Tanzgruppe "Dámelo Mami" mit südländischem Temperament das musikalisch-künstlerische Programm startete und schnell für Stimmung und eine volle Tanzfläche sorgte.