Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Hochschule Bochum trauert um Prof. Dr. Martin Grote

Ehemaliger Rektor initiierte Institut zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen

So wie zu seinem Dienstjubiläum 2016 ist Prof. Martin Grote den Hochschulangehörigen in guter Erinnerung.

Die Hochschule Bochum trauert um ihren Altrektor Prof. Dr. Martin Grote. Prof. Grote verstarb am 29. April 2020 nach schwerer Krankheit im Alter von nur 66 Jahren.

Prof. Grote wurde im Oktober 1991 zum Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Personalmanagement im Fachbereich Wirtschaft berufen. In seiner Zeit als Rektor von 1997 bis 2001hat er die Hochschule in das neue Jahrtausend geführt. In seiner Amtszeit begründete er ein zunehmend internationales Profil und führte zahlreiche innovative Studiengänge ein. Von nachhaltiger Bedeutung seines Wirkens ist vor allem die Gründung des Instituts für zukunftsorientierte Kompetenzentwicklung, IZK, im Jahre 1999, welches bis heute als Institut für Studienerfolg und Didaktik (ISD) aktiv ist und ein in der deutschen Hochschullandschaft beispielgebendes Lehrkonzept verfolgt.

Professor Dr. Martin Grote bewegte die Überzeugung, dass Aus- und Weiterbildung zu der wichtigsten Aufgaben einer zukunftsfähigen Gesellschaft in unserem Lande zählen. Sein Augenmerk richtete er dabei nicht nur auf Fachqualifikation sondern auch auf den Erwerb von Schlüsselqualifikationen. Seine Initiative hat allen Fachbereichen der Hochschule Impulse für die Weiterentwicklung der Curricular gegeben. So entstand die Idee eines fachbereichsübergreifend wirkenden In-Instituts, das unternehmerisches Denken ebenso vermitteln sollte wie methodische und soziale Kompetenzen zur Verwirklichung von Zielen in der Arbeitswelt.

Sein Ansatz zur Weiterentwicklung der Hochschullehre und sein Verständnis von Personalentwicklung war geprägt durch seine erfolgreiche berufliche Tätigkeit im Konzernstab „Personalentwicklung“ einer deutschen Großbank, in der er auch für das  Personalmarketing zuständig war. Diese berufliche Erfahrung hat Prof. Grote im Rahmen seiner Tätigkeit als Hochschullehrer stets genutzt, um die Studierenden im Fachbereich Wirtschaft von der Bedeutung guter Personalarbeit zu überzeugen und begeisternd moderne personalwirtschaftliche Konzepte zu vermitteln.

Prof. Dr. Martin Grote war ein sehr geschätzter Kollege und ausgezeichneter Lehrer. Die Mitarbeiter*innen und seine Studierenden werden ihn stets in bleibender, positiver Erinnerung behalten. Die Hochschule Bochum würdigt sein herausragendes Engagement.