Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Mit vielfältigem Angebot den Einstieg erleichtert

Hochschule Bochum ist ins Sommersemester gestartet

Gemeinsam mit Moderatorin Janine Utsch begrüßte Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Bock in einem Film zum Studienstart die neuen Masterstudierenden.

Das Sommersemester 2021 ist gestartet! 199 Master- und 241 Bachelor-Studierende wurden offiziell immatrikuliert und damit sind die Zielzahlen weitestgehend erfüllt worden. Besonders erfreulich ist die große Nachfrage hinsichtlich der seit Mai 2016 akkreditierten Nachhaltigkeits-Masterstudiengängen an der Hochschule Bochum. Das Interesse an „Angewandte Nachhaltigkeit“ und „Nachhaltige Entwicklung“ war groß, was zeigt, dass das Angebot dieser interdisziplinären Studiengänge nicht nur zeitgemäß, sondern bedarfsgerecht und geradezu notwendig ist.

Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Bock hieß die „Neuen“ in einem eigens für sie zusammengestellten Begrüßungsfilm persönlich willkommen.: „Für Sie Studierende ist es eine wirklich schwierige Situation und deshalb haben wir eine Vielzahl von Hilfsmitteln für Sie entwickelt und bereitgestellt.“

Auf den bereitgestellten digitalen Lern- und Konferenzplattformen tummeln sich nicht erst seit dem Semesterbeginn Lehrende, Studierende und Tutoren, digitale Gruppen werden bei den unterschiedlichsten Messenger-Diensten gegründet, auch der persönliche Austausch erfolgt in erster Linie digital. Viele haben nicht wie geplant ihren Wohnsitz nach Bochum verlegt – finden Vorlesungen und Seminar doch zum weitaus überwiegenden Teil digital statt.

Um für die nun neu an der Hochschule Bochum Studierenden – trotz der Pandemie-Umstände – den Einstieg ins Studium so angenehm wie möglich zu gestalten, wurden einige Unterstützungsangebote entwickelt. Dazu zählt beispielsweise ein Leitfaden für die digitale Lehre, ein Newsletter, in dem wichtige Fragen für Studierende aufgegriffen und beantwortet werden, ein digitales Studienhandbuch für unseren Standort hier in Bochum und für unseren zweiten Standort am Campus Velbert/Heiligenhaus. Die Hochschule hat verschiedene Anlaufstellen: einmal die Fachbereiche selbst mit ihren Dekanaten aber auch die zentrale Studienberatung. Ganz gleich ob

es um operative Probleme geht – das Einrichten von Rechnern und Co, das Zurechtfinden im Wechsel zwischen Veranstaltungstools und Vorlesungseinheiten – oder um persönliche, emotionale Anliegen, wie Aufrechterhaltung der Motivation, Finden eines konstruktiven Tagesrhythmus, Maßnehmen gegen die Unsicherheit beim Lernen im privaten Umfeld und vieles mehr… geholfen wird in jedem Fall.

Die Angebote für international Studierenden, für die es auch eine ganz besondere Situation ist, erfolgen hochschulübergreifend über das Zentrum für Studienerfolg und Didaktik.

Alle Beteiligten der Hochschule Bochum, Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter und die Beratenden/Unterstützenden aus den Dezernaten und den Einrichtungen zur Unterstützung von Studierenden, wünschen allen Studierenden einen guten Semesterstart und hoffen natürlich, dass das nächste Wintersemester ein „normales“ Semester wird - mit analogen Veranstaltungen, mit Kontakten auf dem Campus an beiden Standorten, sowohl in Bochum als auch in Velbert/Heiligenhaus. Denn es sind wirklich gute Orte um zu Denken, zu Fühlen und zu Machen – ganz im Sinne unseres diesjährigen Jubiläumsmottos. Mehr zum 50-jährigen Bestehen der Hochschule auf der Webseite www.hsbo50.de .