Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Park and Charge

Projekt gibt Chance, sich probeweise ins Ingenieurstudium "einzustöpseln"

Mit ersten Erfahrungen aus dem Studienalltag wird Studieninteressierten eine Entscheidung für eine Ingenieurdisziplin sicherlich leichter fallen. Außerdem können sie so Fehleinschätzungen bei der Studienwahl vermeiden. Für alle, die darum probeweise in ein Ingenieurstudium eintauchen wollen, gibt es an der Hochschule Bochum jetzt ein spannendes Projekt:

„Park and Charge“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Studierenden und Studieninteressenten im Sommersemester 2019 und startet ab dem 25. März. Über 15 Wochen wird ein fächerübergreifendes Programm geboten, an deren Ende der Erwerb des ersten Mathescheins steht. Neben der Konzeption einer großflächigen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge wird grundlegendes Wissen aus Mathematik und Naturwissenschaften angeboten, das für einen erfolgreichen Studienverlauf unerlässlich ist. Aber auch Schlüsselkompetenzen zur Persönlichkeitsentwicklung (z.B. Lern- und Arbeitstechniken) kommen nicht zu kurz. Mit der erfolgreichen Teilnahme an der Klausur Mathematik I am Ende des Projektes kann die erste Hürde im Studium genommen werden.     

Möglich ist übrigens auch ein Einstieg nach der ersten Projekthälfte zum 15. Mai 2019. Abiturienten können somit nach ihren schriftlichen Abiturprüfungen für sieben Wochen teilnehmen und am Ende die Mathematik I Klausur mitschreiben. Bei Bestehen, wird nach einer Einschreibung für ein Ingenieurfach an der Hochschule Bochum der erste Leistungsschein hierfür ausgestellt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung hier.