Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Recht im Wandel

28. Tagung der Hochschullehrer*innen für Wirtschaftsrecht

Gruppenbild der 28. Tagung der Hochschullehrer*innen für Wirtschaftsrecht

Gruppenbild der 28. Tagung der Hochschullehrer*innen für Wirtschaftsrecht

Nicht erst seit der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung ist offensichtlich, dass die Digitalisierung ein wichtiges Thema für Juristen geworden ist. Das zeigte sich deutlich bei der 28. Tagung der Hochschullehrer*innen für Wirtschaftsrecht vom 31. Mai bis 2. Juni 2018 an der Hochschule Bochum. "Recht im Wandel" lautete deshalb auch das Motto der Zusammenkunft von über 40 Wirtschaftsjuristen von Hochschulen aus ganz Deutschland.

Schlaglichter setzten sieben Fachvorträge zu Themen wie "Autonomes Fahren", der "Digitalisierung der Hochschullehre", "Justiz 4.0" oder über "Rechtliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte". Neben den Vorträgen und einem Workshop lockte die Tagung auch mit einem Rahmenprogramm, das einen Eindruck von der Stadt Bochum und der Geschichte des Industriezeitalters (z.B. Besichtigung der Zeche Zollern) sowie von dem für das gesamte Ruhrgebiet prägenden Strukturwandel anschaulich vermittelte.

Die Vereinigung der Hochschullehrer*innen für Wirtschaftsrecht besteht seit 1990 als Zusammenschluss von Professorinnen und Professoren, die juristische Fächer an Fachhochschulen vertreten. Hauptaktivität sind die jährlichen Tagungen, bei denen aktuelle Fachthemen sowie fachdidaktische und berufsständische Fragen behandelt werden.