Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Studienstart mit 1600 Erstsemestern

Hochschule Bochum begrüßte Neue in der BlueBox

Gut gefüllt war das Klaus-Steilmann-Auditorium der BlueBox, als Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Bock am 1. Oktober die Erstsemester begrüßte.

1.400 neue Bachelor-Studierende konnte Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Bock am 1. Oktober in der BlueBox begrüßen. Wegen der großen Zahl hieß er in diesem Jahr zuerst Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Wirtschaft, der Geodäsie und des Bauingenieurwesens willkommen und anschließend die Studierenden der weiteren Ingenieurfachbereiche und der Architektur. Am späten Nachmittag gab es zudem eine Begrüßung von rund 200 neuen Master-Studentinnen und –Studenten. Zusammen mit den Studienstartern vom Sommersemester (ca. 430) hat die Hochschule damit ihre Einschreibzahlen von 2.000 auf dem Niveau von 2017 für ein Studienjahr hochhalten können, freute sich Prof. Bock.

Bei der Begrüßung bekamen die Bachelor-Erstsemester nicht nur einige richtungsweisende Worte zur Hochschule und zum Studieren mit auf den frisch gestarteten neuen Lebensweg; vor allem konnten sie sich informieren: An zahlreichen Ständen stellten sich Institutionen vor, die im studentischen Leben hilfreich und nützlich sind.

Informationen und Angebote boten nicht nur das Studentenwerk AKAFÖ, die UniverCity Bochum, das SolarCar-Team und studentische Vereinigungen wie Enactus. Mit dabei waren auch das Institut für Studienerfolg und Didaktik, das an der Hochschule Bochum mit seinen Lehr-und Serviceangeboten das fachliche Studium unterfüttern, unterstützen, erweitern und bereichern. Unterstützung und Orientierung boten zudem die Studienberatung und das International Office, die Hochschulbibliothek, der Career-Service, und die Angebote der familiengerechten Hochschule.