Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Weitere Tipps und Links

Information

Ausführliche Informationen im Internet stellt die Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung des Deutschen Studentenwerks zur Verfügung: http://studentenwerke.de/de/content/die-ibs-stellt-sich-vor


Behindertengerechtes Wohnheim

Zwischen Ruhr-Universität und Buscheyplatz gibt es das behindertengerechte Studentenwohnheim "Sumperkamp 9 - 15", weitere Informationen:
http://www.akafoe.de/wohnen/wohnheime/sumperkamp-9-15/

In dem Studentenwohnheim „Spechtsweg 10 - 18“ gibt es 18 behindertenfreundlich ausgestattete Zimmer, weitere Informationen:
http://www.akafoe.de/wohnen/wohnheime/spechtsweg-10-18/

Ratgeber für Menschen mit Behinderung der Stadt Bochum: http://www.hochschule-bochum.de/fileadmin/media/1_campus/Barrierefreiheit/Allgemein/RatgeberMenschenBehinderungStB.pdf


Bundesweite Interessengruppen von Studierenden

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf:
http://www.dvbs-online.de/

Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen e.V.:
http://www.bhsa.de/


Weitere Links

Interessengemeinschaft behinderter und nichtbehinderter Studierender an Bochumer Hochschulen:
www.ruhr-uni-bochum.de/ibs

Wohnen für Behinderte:
www.wfb24.de

Assistenzhunde:
www.apporte-assistenzhunde.de

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD):
www.daad.de

Rollstuhlgerechte Orte finden:
Wer auf den Rollstuhl angewiesen ist, der weiß von vielen Hürden zu berichten. Wenn beim Kino vorne am Eingang die Rampe glänzt, jedoch hinten bei den Toiletten drei fiese Stufen zum Problem werden. Doch wohin mit den Erfahrungen? Hier setzt diese Website an: In den kostenlosen Online-Stadtplänen sind öffentliche Einrichtungen, Nahverkehrs-Spots, Geschäfte, Restaurants sowie Freizeit-, Unterhaltungs- und Sport-Stätten gekennzeichnet.

Im Ampelsystem signalisieren die Symbole, ob dieser Ort komplett, teilweise oder gar nicht rollstuhlgerecht ist. Das Gute: Jede/r kann entsprechende Infos hinzufügen oder aktualisieren.
Auch vor Ort, denn WheeJmap gibt es auch als "App" für mobile Geräte:
http://wheelmap.org

Erfahrungsbericht (Englisch):

www.studying-in-germany.org/studying-in-germany-as-a-disabled-student/