Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Elektrotechnik (B.Eng.)

Bachelorstudiengang Elektrotechnik (Bachelor of Engineering)

Elektronische und Elektrotechnische Komponenten sind aus kaum einem Produkt unserer heutigen Gesellschaft wegzudenken, so z.B. im Smart-Phone oder im Automobil. Gleiches gilt für industrielle Fertigungsmaschinen und Produktionsanlagen. In den meisten Branchen sind elektrische Antriebselemente, moderne Automatisierungstechnik und Kommunikationstechnologien unverzichtbar.

Wenn Sie der Umgang mit neuester Technik reizt, Sie gern Probleme aufgreifen und lernen wollen, diese als Ingenieurin oder Ingenieur in technische Lösungen umzusetzen, dann sind Sie in einem Studium der Elektrotechnik an der BO genau richtig.

In der Studienrichtung Automatisierungstechnik bereiten wir Sie optimal auf die Anforderungen in diesem äußerst innovativen und attraktiven Tätigkeitsfeld mit hervorragenden Berufsaussichten vor.

Je nach gewähltem Studienschwerpunkt beschäftigen Sie sich bspw. mit Themen der industriellen Automatisierung, der Fahrzeugtechnik oder der Logistik sowie der Mikro- und Embedded Systems.

Im nahtlos anschließenden Master-Studium können Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten weiter vertiefen.

Kooperative Ingenieurausbildung (KIA)

KIA-Elektrotechnik ist ein 9-semestriger Dualer Studiengang am Campus Velbert/Heiligenhaus: Die Studierenden in den Bachelorstudiengängen der Kooperativen Ingenieurausbildung (KIA) erwerben eine Doppelqualifikation: Sie schließen eine Berufsausbildung und ein Hochschulstudium ab. Weitere Infos zum KIA-Studiengang Elektrotechnik.


Berufsbegleitender Studiengang

In Kooperation mit der FOM Essen bieten wir diesen Studiengang auch berufsbegleitend an.


Berufsausblick

Mit dem Bachelor-Abschluss sind Sie bereits dazu berechtigt, die Berufsbezeichnung „Ingenieurin oder Ingenieur“ zu führen. Den Absolvent/innen der Studiengänge Elektrotechnik oder Informatik eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten der beruflichen Umsetzung. In besonderem Maße befinden sich ihre Betätigungsfelder als Ingenieur/in in Forschung und Wissenschaft - sowohl in staatlichen Einrichtungen als auch in Forschungsabteilungen der Industrie.

Darüber hinaus werden von öffentlichen Arbeitgebern Arbeitsplätze in der Lehre und in der Forschung sowie in der Verwaltung angeboten. Durch ihre ingenieurwissenschaftlichen Kompetenzen sind die AbsolventInnen auch für Führungsaufgaben qualifiziert.

Einsatzfelder für Elektrotechnik:

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Medizin- und Mikrosystemtechnik
  • Ingenieur- und Konstruktionsbüros
  • Energiewirtschaft

Perspektive Berufsaussicht Lehrkraft an technischen Berufskollegs
Werden parallel zum Bachelorstudium die Lehrveranstaltungen des Zentrums für Lehrerbildung der Hochschule Bochum belegt, besteht darüber hinaus die Möglichkeit, (verbeamtete) Lehrkraft an technischen Berufskollegs zu werden. Voraussetzung dafür ist ein anschließendes Masterstudium, das in Kooperation mit der Universität Wuppertal erfolgen kann.


Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist eine Hochschulzugangsberechtigung.
Sie benötigen einen der folgenden Abschlüsse:

  • Fachhochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife: Abitur
  • Eine als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung

Bei der Fachhochschulreife wird oftmals unterschieden zwischen dem schulischen und praktischen Teil der Fachhochschulreife. Der schulische Teil wird an der Schule erworben. Der praktische Teil kann eine abgeschlossene Ausbildung, ein halbjähriges oder einjähriges gelenktes Praktikum sein. Welche Form des Praktikums Sie für die Studienberechtigung benötigen, steht im Regelfall auf Ihrem Zeugnis. Bei Rückfragen ist die Schule die richtige Ansprechpartnerin.

Falls Sie die Fachhochschulreife in einem anderen Bundesland erworben haben, prüfen Sie bitte Ihr Zeugnis, ob Ihre Fachhochschulreife auch für das Land NRW gilt.

Fachbezogenes Praktikum:

  • nicht erforderlich

Studienstruktur

Studienverlauf im 7-semestrigen Bachelor-Studiengang Elektrotechnik
Der praxisnahe, 7-semestrige Bachelorstudiengang an der Hochschule Bochum ermöglicht es Ihnen also einen Abschluss zu erlangen, welcher Sie befähigt, erfolgreich und produktiv in der Wirtschaft tätig zu sein.

Sollte nach dem Bachelorabschluss noch Bedarf an einer vertiefenden wissenschaftlichen Ausbildung bestehen, so sind Sie mit den erworbenen 210 ECTS bestens für ein anschließendes Masterstudium gewappnet.

Der Studienverlauf in Stichworten:

  • 1. & 2. Semester: Basisstudium
  • 3. & 4. Semester: Elektrotechnik-spezifische Theoriesemester
  • 5. & 6. Semester: Vertiefungssemester (Automatisierung oder Internationales Studienjahr)
  • 7. Semester: Abschlusssemester

Titel: Bachelor of Engineering

Studienverlauf im 8-semestrigen Bachelor-Studiengang Elektrotechnik
Mit dem 8-semestrigen Bachelor Studiengang haben Sie die Möglichkeit in einem Praxissemester die im bisherigen Studium erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten in einem industriellen Arbeitsumfeld direkt anzuwenden.

Somit sammeln Sie bereits während Ihres Studiums die wertvolle Berufserfahrung, die bei der zukünftiger Bewerbung um eine Stelle sicherlich von Vorteil sein wird. Auch ein anschließendes Masterstudium ist problemlos möglich.

Der Studienverlauf in Stichworten:

  • 1. & 2. Semester: Basisstudium
  • 3. & 4. Semester: Elektrotechnik-spezifische Theoriesemester
  • 5. & 6. Semester: Vertiefungssemester Automatisierung
  • 7. Semester: Praxissemester
  • 8. Semester: Abschlusssemester

Titel: Bachelor of Engineering (240 ECTS)


Beachten Sie bitte auch die Rahmenordnungen für die Studiengänge der Hochschule Bochum.

 

Ingenieurstudium plus Option auf Lehramt?

Studienoption Ingenieur + Lehrer

Dieser Bachelorstudiengang bietet Ihnen auch die Möglichkeit Lehrkraft an technischen Berufskollegs zu werden. Hier erfahren Sie mehr über die Studienoption Ingenieur + Lehrer.

Elektrotechnik

Noch Fragen? Infos gibt es bei:

Ute Jahn
Raum: C 0-11
Tel.: +49 234 32 10096