Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Mechatronik und Informationstechnologie (B.Eng.)

Bachelorstudiengang Mechatronik und Informationstechnologie (Bachelor of Engineering)

Das Studium der Mechatronik und Informationstechnologie beschäftigt sich inhaltlich mit drei Ingenieurwissenschaften: Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Den Schwerpunkt im Studium bildet dabei die technische und angewandte Informatik. Mit dieser Kombination lernen Sie Wissensgebiete sinnvoll miteinander zu verknüpfen, um intelligente Maschinen u.a. mittels maschinellem Lernen entwickeln zu können. Diese finden ihre Anwendung in Kontext der Assistenzsysteme in Fahrzeugen wie z.B. ESP, der vernetzten "Smart Factory" und der Robotik. Ein weiterer Bereich bildet CAE und die Simulation mechatronischer Systeme, wie sie oft in der Entwicklung von innovativen Produkten eingesetzt wird.

Kooperative Ingenieurausbildung (KIA) und Kooperatives Ingenieurstudium (KIS)

Dieser Studiengang wird auch in der KIA-Variante angeboten - als 9-semestriger Dualer Studiengang am Campus Velbert / Heiligenhaus. In den Bachelorstudiengängen der Kooperativen Ingenieurausbildung (KIA) erwerben Sie eine Doppelqualifikation: Sie schließen eine Berufsausbildung und ein Hochschulstudium ab. Weitere Infos zum Infos zum KIA-Studiengang.

Ferner wird dieser Studiengang in der KIS-Variante angeboten - ebenfalls als 9-semestriger Studiengang am Campus Velbert / Heiligenhaus. Im KIS-Studienmodell (KIS = Kooperatives Ingenieurstudium) kombinieren Sie Praxisphasen in einem Unternehmen mit einem Studium. Weitere Infos zum KIS-Studiengang.


Berufsausblick

Einsatzfelder für Absolvent/innen in Mechatronik und Informationstechnologie:

  • Gebäudetechnik: Schließsysteme und Komponenten
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Automobilindustrie und Zulieferer
  • Medizin- und Mikrosystemtechnik
  • Technische Informatik
  • Eingebettete Systeme
  • Robotik

Perspektive Berufsaussicht Lehrkraft an technischen Berufskollegs
Werden parallel zum Bachelorstudium die Lehrveranstaltungen des Zentrums für Lehrerbildung der Hochschule Bochum belegt, besteht darüber hinaus die Möglichkeit, (verbeamtete) Lehrkraft an technischen Berufskollegs zu werden. Voraussetzung dafür ist ein anschließendes Masterstudium, das in Kooperation mit der Universität Wuppertal erfolgen kann.


Zugangsvoraussetzungen

1. Hochschulzugangsberechtigung

macht Meike Katthöfer

2. Fachbezogenes Praktikum

macht Meike Katthöfer

 


Studienstruktur

Die Regelstudienzeit im Vollzeitstudium Mechatronik und Informationstechnologie beträgt 7 Semester bis zum Abschluss Bachelor of Engineering.
Während der ersten zwei Semester erwerben Sie die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenkenntnisse, z.B. Mathematik, Physik und Informatik.
In der nächsten zweisemestrigen Phase werden diese Kenntnisse u.a. im Bereich der Mechanik, E-Technik, hardwarenahen Programmierung sowie Simulations- und Regelungstechnik angewendet und vertieft.
In den letzten zwei Fachsemestern wenden Sie sich den besonderen Anwendungen im Bereich der Automatisierungstechnik, Robotik und konstruktiver Aspekte mechatronischer Systeme zu. Durch Wahl- und Wahlpflichtveranstaltungen können Sie in dieser Phase das Profil Ihres eigenen Studiums selber mit prägen.
Im letzten Semester schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit in einem selbst gewählten Themenfeld des Studiengangs und absolvieren eine 10-wöchige Praxisphase.


Beachten Sie bitte auch die Rahmenordnungen für die Studiengänge der Hochschule Bochum.

 

Ingenieurstudium plus Option auf Lehramt?

Studienoption Ingenieur + Lehrer

Dieser Bachelorstudiengang bietet Ihnen auch die Möglichkeit Lehrkraft an technischen Berufskollegs zu werden. Hier erfahren Sie mehr über die Studienoption Ingenieur + Lehrer.

Mechatronik und Informationstechnologie

Noch Fragen? Infos gibt es bei:

Ute Jahn
Raum: C 0-11
Tel.: +49 234 32 10096