Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Duale Studiengänge der Hochschule Bochum

In der Kooperativen Ingenieurausbildung (KIA) erwerben die Studierenden eine Doppelqualifikation. Sie schließen

  • eine Berufsausbildung mit der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) bzw. der Handwerkskammer (HWK) ab und
  • ein Hochschulstudium mit der Bachelor-Prüfung ab.

Eine auf zwei Jahre verkürzte Ausbildung, ergänzt durch ein 9-semestriges Studium (4,5 Jahre) an der Hochschule, führt die Absolventen zum ingenieurwissenschaftlichen "Bachelor"-Abschluss. 
Das Studium gliedert sich in ein Basisstudium, das in den ersten beiden Jahren parallel zur Facharbeiterausbildung absolviert wird. Abgeschlossen wird die praktische betriebliche Ausbildung mit der Prüfung vor der IHK oder HWK. Danach folgt das fünfsemestrige Vertiefungsstudium in Vollzeit..

KIS bedeutet Kooperatives Ingenieurstudium. In diesem Studienmodell kombinieren Sie Praxisphasen in einem Unternehmen mit einem Studium an der Hochschule Bochum. Über die gesamte Studiendauer (Regelstudienzeit 9 Semester) verbringen Sie zwei bis drei Tage in der Woche in Ihrem Kooperationsunternehmen und arbeiten als studentischer Praktikant an Projekten mit. An den restlichen Tagen studieren Sie an der Hochschule. So haben Sie von Anfang an einen hohen Praxisbezug im Studium und können wertvolle Kontakte zur Wirtschaft knüpfen.

Mit dem Bauingenieurwesen Dual Bachelor erhalten Sie neben den erforderlichen akademischen Fachkenntnissen auch die praktischen Erfahrungen und Kompetenzen einer gewerblichen Berufsausbildung.

Informationen zum Dualen Studium für Studieninteressierte und Unternehmen.