Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Geoinformatik (M.Eng.)

Masterstudiengang Geoinformatik (Master of Engineering)

Geoinformatik – Zukunft gestalten und Horizonte erweitern

Der Geoinformationsmarkt gilt als innovativer Wachstumsmarkt. Gute Aussichten für kreative und kompetente Fachkräfte, die Geodaten mit modernen Methoden erfassen, analysieren und anwenderfreundlich aufbereiten können.

Unser Masterstudiengang ist so konzipiert, dass sich unsere Absolventinnen und Absolventen insbesondere für jene Einsatzgebiete qualifizieren, in denen ausgewiesene Softwareentwicklungs-kompetenzen sowie die Fähigkeit zur Bearbeitung komplexer raumbezogener Fragestellungen benötigt werden.

Großer Wert wird weiterhin auf die konsequente Entwicklung von Schlüsselkompetenzen gelegt. Insbesondere die selbständige Bearbeitung von Projekten sowie die Aufbereitung und Präsentation von Projektergebnissen stehen hier im Mittelpunkt. Aber auch die Themen Unternehmensführung und Nachhaltigkeit werden in speziellen Modulen gelehrt und teilweise in verschiedenen Lehrveranstaltungen weiter behandelt und vertieft.

Berufsausblick

Geoinformatik – Zukunft gestalten und Horizonte erweitern

Die Geoinformatik ist eine Disziplin der Angewandten Informatik. Der Masterstudiengang ist so konzipiert, dass sich unsere Absolventinnen und Absolventen insbesondere für jene Einsatzgebiete qualifizieren, in denen ausgewiesene Softwareentwicklungskompetenzen sowie die Fähigkeit zur Bearbeitung komplexer raumbezogener Fragestellungen benötigt werden. Die Studienschwerpunkte qualifizieren Sie für eine Vielzahl zukunftssicherer Berufsfelder.


Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums in dem Masterstudiengang Geoinformatik ist ein qualifizierter Abschluss (Bachelor oder Diplomingenieurgrad) eines Bachelorstudiums (210 ECTS) oder Diplomstudiums Geoinformatik oder Informatik oder eines fachlich vergleichbaren Studiengangs an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule mit einer Gesamtnote von 2,5 (bis 2,59) oder besser.

Die Prüfung der fachlichen Vergleichbarkeit obliegt dem Prüfungsausschuss. Die Feststellung kann mit der Auflage verbunden werden, bestimmte Module zum Ausgleich fehlender Leistungen nachzuholen. Die Module müssen bis zur Anmeldung zur Masterarbeit erfolgreich abgeschlossen sein.

  • Wenn Sie einen Bachelorabschluss der Fachrichtung Geoinformatik oder Informatik mit 180 ECTS besitzen, können Sie sich ebenfalls bewerben. In diesen Fällen müssen bis zum Beginn der Masterarbeit 30 CP durch Module aus unseren entsprechenden BA-Studiengängen erworben werden (z.B. 15 CP in Form einer Praxisphase inkl. Seminar während der Semesterferien, wenn diese nicht Bestandteil des absolvierten Bachelorstudiengangs war).
  • Bewerberinnen und Bewerber mit einer Gesamtnote schlechter als 2,5 aber besser als 3,0 (Note 2,6 bis 2,9) können zugelassen werden, wenn sie ein aussagekräftiges Gutachten über ihre Eignung für den Masterstudiengang vorlegen. Das Gutachten muss von einer Hochschullehrerin oder einem Hochschullehrer, die oder der die Bewerberin oder den Bewerber in dem ersten berufsqualifizierenden Abschluss unterrichtet hat, erstellt worden sein. Über die Anerkennung des Gutachtens entscheidet der Prüfungsausschuss.

Ferner gilt:

Bewerberinnen und Bewerber mit im Ausland erworbener Qualifikation können auf Antrag zugelassen werden, soweit die Gleichwertigkeit nachgewiesen wird.

Studienbewerber/-innen, die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht an einer deutschsprachigen Bildungseinrichtung erlangt haben, müssen hinreichende deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Welches Sprachniveau vor Aufnahme des Studiums erreicht sein muss, entnehmen Sie bitte der Webseite zu deutschen Sprachkenntnissen.

Weitere Informationen für StudienbewerberInnen mit ausländischen Bildungsnachweisen finden sich auf den Webseiten vom Studierendenservice.


Studienstruktur
  SommersemesterWintersemester
Module aus der Geodäsie (mind. 4 von 6 sind zu belegen) Fortgeschrittene Methoden des Software Engineering Geovisualisierung und Mensch-Computer-Interaktion
  oftwareentwicklungsprojekt Räumliche Entscheidungsunterstützung
  Architekturen und APIs für Geoanwendungen Raumzeitliche Modellierung und Simulation
Basismodule Höhere Mathematik für Ingenieure Geodateninfrastrukturen
Module aus der Geodäsie ((bis zu 2 von 6 können belegt werden) Statistische Verfahren der Geodäsie Erdmessung
  Landmanagement und Liegenschaftskataster Immobilienwirtschaft
  Projekte der Ingenieurvermessung Industrielle Messtechnik
Schlüsselqualifikationen Unternehmensführung Nachhaltigkeit

Beachten Sie bitte auch die Rahmenordnungen für die Studiengänge der Hochschule Bochum.

 

Ruhr Master School of Applied En­gi­nee­ring

zu den Webseiten der Ruhr Master School

Dieser Studiengang ist Teil der Ruhr Master School of Applied Engineering (RMS). Mit der RMS können Sie die Vielfalt der Hochschullandschaft im Revier nutzen. Hier bündeln die Hochschule Bochum, die Fachhochschule Dortmund und die Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen ihre Kompetenzen in den Bereichen Ingenieurwissenschaften und Informatik und bieten den Studierenden die Möglichkeit, vernetzt und praxisnah auf höchstem Niveau zu studieren.

Weitere Informationen zur Ruhr Master School.

Geoinformatik

Noch Fragen? Infos gibt es bei:

Ute Jahn
Raum: C 0-11
Tel.: +49 234 32 10096