Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Informatik (M.Sc.)

Masterstudiengang Informatik (Master of Science)

Nach einem erfolgreichen Studium (Bachelor oder Diplom) der Informatik möchten Sie sich gerne weiter qualifizieren? Dann ist der Masterstudiengang "Informatik" möglicherweise genau das Richtige für Sie!

Der Masterstudiengang Informatik ist 3-semestrig im Vollzeitstudium und umfasst 90 ECTS.

Er zeichnet sich durch seine Bandbreite aus und vermittelt besonders in den Bereichen Intelligente Algorithmen (z.B. Big Data und Künstliche Intelligenz), Eingebettete Systeme (z.B. Anwendungen der Datenverschlüsselung) und  Softwareentwicklung (z.B. im Bereich Webtechnologien) nicht nur technologisches Wissen, sondern soll Sie auch dazu anhalten, gesellschaftlich sinnvolle, faire und transparente Anwendungen zu schaffen, die die Sensibilität der individuellen Daten der Nutzer nicht vernachlässigen. Ebenfalls wird der Studiengang technologisches Wissen vermitteln, das Ihnen erlauben wird, autonome Maschinen oder autonome Abläufe zur Bewältigung von bestimmten Tätigkeiten oder Aufgaben zu realisieren. Sie vertiefen Ihr bisher erworbenes Wissen aus dem Bachelorstudium um umfassende, aktuelle fachliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden und entwickeln Kompetenzen, die Sie befähigen, selbst komplexe Problemstellungen zu analysieren, zu lösen und zu optimieren.

So sind Sie bestens vorbereitet für verantwortungsvolle Tätigkeiten bspw. in einer leitenden Position im Entwicklungs- und Forschungsbereich in der Industrie. Auch als Voraussetzung für eine weiterführende wissenschaftliche Tätigkeit, z.B. eine nachfolgende Promotion und/oder eine wis-senschaftliche Arbeit in Forschungseinrichtungen eignet sich der Masterstudiengang Informatik.

Das Masterstudium baut auf einem Informatikstudium (B.Eng., B.Sc.) mit 210 ECTS-Punkten auf. Sollte Ihr Abschluss mit 180 ECTS-Punkten bewertet sein, erbringen Sie sogenannte "Angleichleistungen" im Wert von 30 ECTS-Punkten.

Der Einstieg zum Master Informatik ist zu jedem Semester möglich.

Berufsausblick

Die künftigen Berufsfelder erstrecken sich über viele Gebiete und bieten somit ein breites Betätigungsfeld in Forschung, Lehre, Entwicklung und Management von IT-Projekten, IT-Consulting und Qualitätsmanagement von IT-Systemen. Die potentiellen Arbeitsbereiche umfassen z.B. die Themen Datenanalyse (beispielsweise für mobile Anwendungen oder Online-Applikationen), autonome Maschinenführung und Prozessabwicklungen für die Bereiche der Automobilindustrie, den Maschinenbau und den Gesundheitssektor sowie Softwareentwicklung für Produktions- und Energieoptimierung, Planung und Simulation von Anlagen und Produktionsabläufen.

In allen Einsatzbereichen ist derzeit ein steigender Bedarf an qualifizierten Informatikern zu verzeichnen.

Mit einem abgeschlossenen Master in Informatik haben Sie deshalb - auch international - beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Als Master of Science bieten sich Ihnen vielfältige Berufschancen mit verantwortungsvollen und leitenden Tätigkeiten.

Der Masterabschluss ebnet nicht zuletzt Ihren Weg in Führungspositionen und sichert Ihnen ein entsprechendes Einstiegsgehalt.


Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs Informatik ist ein qualifizierter Abschluss eines Bachelorstudiengangs Informatik oder eines fachlich vergleichbaren Studiengangs. Die Feststellung über die fachliche Vergleichbarkeit trifft der Prüfungsausschuss.

Als spezielle Zugangsvoraussetzung müssen im grundständigen Studium hinreichende Kenntnisse und Fähigkeiten zu den folgenden Themengebieten erworben sein:

  • Programmieren in Java und C, Mathematik in einem Umfang von mindestens 12 Leistungspunkten,
  • Algorithmen, Datenstrukturen, Datenbanken,
  • Software-Engineering,
  • Theoretische Informatik und
  • Web-Technologien.

Hiervon wird bei Absolventinnen und Absolventen der Informatik grundsätzlich ausgegangen. Bei Absolventinnen und Absolventen anderer Studiengänge wird die Erfüllung dieser speziellen Zugangsvoraussetzungen durch den Prüfungsausschuss festgestellt.

Der Prüfungsausschuss legt fest, ob und welche Leistungen diese Bewerberinnen und Bewerber ggf. nachholen müssen.

Fehlende Leistungen müssen bis zur Anmeldung zur Masterarbeit nachgewiesen werden.

Das Studium muss mit der Gesamtnote 2,5 (bis 2,59) oder besser abgeschlossen worden sein. Die Feststellung über die fachliche Vergleichbarkeit "artverwandte Studiengänge" trifft der Prüfungsausschuss.

Bewerberinnen und Bewerber mit im Ausland erworbener Qualifikation können auf Antrag zugelassen werden, soweit die Gleichwertigkeit nachgewiesen wird.

Es handelt sich bei der geforderten Gesamtnote nicht um einen NC, sondern um die Zugangsvoraussetzung, welche für die Beteiligung am Bewerbungsverfahren vorliegen muss.

Das bedeutet, eine Bewerbung (Gesamtnote schlechter als 2,59) kommt nicht in Betracht / eine Berücksichtigung am Vergabeverfahren kann nicht erfolgen.


Studienstruktur

Sie besuchen Lehrveranstaltungen zu folgenden Themengebieten:

Sommersemester: 

  • Web-Engineering
  • Programmierschnittstellen und Softwarequalität
  • Technische Informatik
  • Diskrete Mathematik und Angewandte Mathematik
  • Wahlpflichtfach 1

Wintersemester:

  • Künstliche Intelligenz
  • Big Data
  • Weiterführende Inhalte der IT-Sicherheit
  • Compilerbau
  • Wahlpflichtfach 2

Für die Wahlfächer steht Ihnen ein breites Angebot zur Verfügung. Sie können Informatik-Fächer an der BO am Campus Bochum belegen (Softwareentwicklung für die Konstruktion und den Bau von Elektroversuchsfahrzeugen, Parallele Algorithmen sowie Softwaretechnik und Systemsoftware), Fächer des Masterstudiengangs "Mechatronik und Informationstechnologie" (Hochschule Bochum, Campus Velbert/Heiligenhaus), des Masterstudiengangs "Nachhaltige Entwicklung" (Hochschule Bochum, Campus Bochum) und im Rahmen der Ruhr-Master-School Veranstaltungen aus Wahlpflichtkatalogen der Fachhochschule Dortmund und der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen. Eine Übersicht der Wahlmodule aus der Ruhr-Master-School findet sich unter:

Ruhr Master School

Als Strukturierung der Module und als Schwerpunktangebote werden drei "überspannende Zukunftsthemenverbünde", in Form von Themenclustern, im Curriculum besonders hervorgehoben:

  • Intelligente Algorithmen (Künstliche Intelligenz, Big Data, Diskrete und Angewandte Mathematik, Wahlfächer: u.a. Parallele Algorithmen, Numerische Mathematik und Simulation, Mustererkennung)
  • Eingebettete Systeme (Technische Informatik, Compilerbau, Diskrete und Angewandte Mathematik, Weiterführende Inhalte der IT-Sicherheit, Wahlfächer: u.a. Robotik, Treiberentwicklung, Echtzeit- und Betriebssysteme)
  • Softwareentwicklung (Web-Engineering, Programmierschnittstellen und Softwarequalität, Weiterführende Inhalte der IT-Sicherheit, Wahlfächer: u.a. Softwaretechnik und Systemsoftware, Vertiefung Softwareentwicklung in C++)

Abschlusssemester:

  • Sie schließen Ihr Studium mit der Masterarbeit (3 - 5 Monate) und dem daran anschließenden Kolloquium ab.

Angleichleistungen

Der Masterstudiengang Informatik ist 3-semestrig und damit auf einen 7-semestrigen Bachelorstudiengang abgestimmt, der zu einem Abschluss mit 210 ECTS-Punkten führt.

Aber auch wenn Sie einen Bachelor-Abschluss mit nur 180 ECTS-Punkten haben, können Sie unkompliziert bei uns einen Masterstudiengang belegen. Die fehlenden 30 ECTS-Punkte erreichen Sie über Angleichleistungen, die nicht zwingend vor dem Masterstudium zu erbringen sind!

Die 30 ECTS müssen in 5 Modulen aus dem Bereich der Wahlmodule aus der Informatik des 7-semestrigen Bachelorstudiengangs Informatik der Hochschule Bochum erbracht werden.

Die Wahlmodule dürfen nicht im vorhergehenden Bachelorstudiengang belegt worden sein.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie zunächst die Angleichleistungen erarbeiten und dann in die Masterveranstaltungen gehen oder ob Sie parallel zu den regulären Masterveranstaltungen Angleichleistungen erbringen. Einzige Bedingung: Vor Anmeldung der Masterarbeit müssen alle Angleichleistungen eingebracht worden sein.


Beachten Sie bitte auch die Rahmenordnungen für die Studiengänge der Hochschule Bochum.

 

Ruhr Master School of Applied En­gi­nee­ring

zu den Webseiten der Ruhr Master School

Dieser Studiengang ist Teil der Ruhr Master School of Applied Engineering (RMS). Mit der RMS können Sie die Vielfalt der Hochschullandschaft im Revier nutzen. Hier bündeln die Hochschule Bochum, die Fachhochschule Dortmund und die Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen ihre Kompetenzen in den Bereichen Ingenieurwissenschaften und Informatik und bieten den Studierenden die Möglichkeit, vernetzt und praxisnah auf höchstem Niveau zu studieren.

Weitere Informationen zur Ruhr Master School.

Informatik

Noch Fragen? Infos gibt es bei:

Ute Jahn
Raum: C 0-11
Tel.: +49 234 32 10096