Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Charel - Mein 2. Semester Vermessung (Bachelor):

"Besonders an diesem Semester war, dass meine Gruppe für die Praktika jetzt ein eingespieltes Team war".

Welche Veranstaltungen hast du in diesem Semester belegt?

Ich habe im 2. Semester alle Veranstaltungen belegt, die für mein Semester angeboten wurden.

Welche waren besonders interessant? Warum?

Besonders interessant fand ich Instrumententechnik, da es mich interessiert wie die Geräte mit denen wir arbeiten funktionieren, wie diese bedient werden und auch wie diese justiert werden und auf was zu achten ist.

Welche haben dich am meisten herausgefordert? Warum?

Am meisten haben mich Mathe und Physik herausgefordert, da diese auf einem sehr hohen Niveau gelehrt werden, im Vergleich zu dem was ich davor in der Schule gelernt habe.

Was war das Besondere an diesem Semester (im Vergleich zu denen davor)?

Besonders an diesem Semester war, dass meine Gruppe für die Praktika jetzt ein eingespieltes Team war und wir somit besser und schneller arbeiten konnten.

Was hast du neben den regulären Veranstaltungen gemacht (Fachschaft, studentische Projekte, in deiner Freizeit etc.)?

Ich bin für die Wahlperiode 2019/2020 zum Stellvertretenden Vorsitzenden der Fachschaft Geodäsie gewählt worden. Die Fachschaft organisiert manche Events. Dies ist für mich ein guter Ausgleich zum Studium und macht mir Spaß.  
Ich unternehme hier öfter etwas mit Freunden z.B.: gehen ins Bermuda3Eck, fahren an den See, gehen ins Kino,... Bochum und das Ruhrgebiet haben sehr viel zu bieten was Freizeitaktivitäten betrifft.

Welche Pläne hast du für das nächste Semester?/bis zum Abschluss deines Studiums?

Meine Pläne für das nächste Semester bestehen darin, mich besser zu organisieren, damit ich nicht am Ende des Semesters vor den Klausuren nicht mehr nachkomme mit dem Lernen.

"Mir gefällt es sehr gut, dass alles sehr praxisnah ist und dass wir ein relativ kleiner Fachbereich sind."

Wieso hast du dich für den Studiengang entschieden?

Ich habe mich für den Studiengang entschieden, da ich eine Ausbildung als Techniker im Bauingenieurwesen gemacht habe und ich am Bereich der Vermessung Spaß und Interesse hatte.

Was sind die Inhalte des Studiums?

Im Studiengang Vermessung werden jegliche Arten von Messverfahren, Auswertemethoden und Funktionsweisen von diversen Instrumenten behandelt, dies findet in theoretischen Veranstaltungen sowie in praktischen Übungen und Praktika statt.

Wie sieht ein typischer Studienalltag aus?

Ein typischer Studienalltag beginnt mit dem Aufstehen und Frühstück sowie der morgendlichen Pflege. Danach fahre ich mit der U-Bahn zur Hochschule wo dann die ersten Veranstaltungen beginnen. In den Pausen bin ich meist im Fachschaftsraum oder auf der Wiese hinter der Mensa, trinke was und quatsche mit den anderen. Nachdem alle Veranstaltungen vorbei sind, fahre ich nach Hause und koche oder gehe einkaufen. Anschließend gehe ich nochmal den Stoff der Vorlesungen und Übungen durch. Abends entspanne ich oder unternehme etwas mit Freunden.

Was gefällt dir besonders am Studium?

Mir gefällt es sehr gut, dass alles sehr praxisnah ist und dass wir ein relativ kleiner Fachbereich sind. So können die Dozenten sehr gut auf einen eingehen wenn irgendwo Probleme bestehen. Dazu nennen die Dozenten sehr schnell die Studierenden beim Namen.

Was hättest du so nicht erwartet?

Ich hätte nicht erwartet, dass ich so schnell Anschluss bei meinen Kommilitonen finde. Ich hatte etwas Angst alleine dazustehen. Doch dies erwies sich als falsch und ich fand schnell Freunde.

Was war bis jetzt die größte Herausforderung?

Die bis jetzt größte Herausforderung für mich war der Umstieg von der Art und Weise des Lernens. Im Studium muss viel mehr selbstständig gearbeitet werden als in der Schule.

Welche Fähigkeiten sollte man für das Studium mitbringen?

Auf jeden Fall sollte man Interesse an der Vermessung haben, sowie an der ganzen Technik die dahintersteckt. Man sollte im Team arbeiten können und ein gutes Grundlagenwissen in der Mathematik besitzen. Dazu sollte man motiviert sein draußen zu arbeiten, auch bei Regen, Kälte, Schnee, Hitze und Wind.

Wieso die Hochschule Bochum?

Das war Zufall. Ich habe nach einer Hochschule gesucht an der ich Vermessung/Geodäsie studieren kann. Ich habe mich dann an 2 Hochschulen beworben und mich aus meinem Bauchgefühl heraus für die Hochschule Bochum entschieden.

Noch Fragen? Infos und Beratung gibt’s bei der ZSB:

Ute Jahn
Raum: C 0-11
Tel.: +49 234 32 10096
Carina Terlinden
Raum: C 0-11
Tel.: +49 234 32 10095