Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Exkursion nach München

Elektrotechnik und Informatik (FB E)

Besuch der Firma ROHDE & SCHWARZ

Besuch der Firma ROHDE & SCHWARZ in München

Foto: Dirk Ernesti

Von Dirk Ernesti

Bereits zum dritten Mal besuchte eine Gruppe Studierender, Professoren und Mitarbeiter des FB E, Communication and Electronics Institute (CEI), die Firma ROHDE & SCHWARZ (R&S) in München im Rahmen einer 2-tägigen Exkursion. Die Firma ist Spezialist im Bereich Kommunikationstechnik, Mess- und Prüftechnik sowie Sendertechnik und neuerdings auch im Bereich IT-Sicherheit aktiv. Mit der Hochschule Bochum besteht seit Jahrzehnten eine enge Kundenbeziehung, so ist der Bereich RFID und EMV ohne die Spezialtechnik von R&S nicht mehr denkbar.

Die Exkursionsteilnehmer lernten in einem eintägigen Seminar unterschiedliche Arbeitsbereiche der Firma in Form von Fachvorträgen und Laborbesichtigungen kennen. Am Schluss wurde über die Einstiegs- und Arbeitsmöglichkeiten sowie Praktika für Studierende und Absolventen informiert. Die Marktlage ist aktuell derart angespannt, sodass beispielweise Prämien für die Vermittlung geeigneter Mitarbeiter seitens R&S ausgeschrieben sind.

Am zweiten Tag der Exkursion gab es noch eine weitere Besonderheit: eine Exclusiv-Führung am Münchner Flughafen bei der Deutschen Flugsicherung mit Besichtigung des Control-Centers und des Towers im laufenden Betrieb - ermöglicht durch die Initiative zweier Absolventen der HSBO im Bereich Nachrichtentechnik.

München ist natürlich auch sonst ein attraktiver Ort, so konnten die Teilnehmer das landestypisch-bayerische Freizeitleben in Form eines gemeinsamen Biergartenbesuches am Abend bei besten Frühlingswetter geniessen. Nach Rückkehr zeigten sich alle begeistert nach diesen vollgepackten 2 Tagen und würden diese Exkursion jedem weiteren Interessierten durchweg empfehlen.

In diesem Jahr wurde die Exkursion begleitet von den Professoren Patrick Bosselmann und Ludwig Schwoerer sowie den wissenschaftlichen Mitarbeitern Thao Bùi und Dirk Ernesti.