Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Lehre, Studium und Weiterbildung – Barriereloses und lebenslanges Lernen

Nachhaltigkeit in den Kernaufgaben unserer Hochschule, Lehre, Studium und Weiterbildung zu manifestieren, ist die Voraussetzung zur Erlangung unserer Ziele. Alle Hochschulangehörigen erhalten die Möglichkeit, ihr Wirken, ihr lebenslanges Lernen und ihre persönliche Entwicklung nachhaltiger zu gestalten. Zur Verankerung von Nachhaltigkeit in der Lehre haben wir 2016 einen Sechs-Stufen-Plan verabschiedet, der seither erfolgreich umgesetzt wird. Die verschiedenen Stufen reichen von der thematischen Integration von Nachhaltigkeit in Lehrveranstaltungen über die Einrichtung der Bachelor- und Masterstudiengänge „Nachhaltige Entwicklung“ bis zur themenfeldbezogenen (kooperativen) Promotion.
Als Beitrag zum 4. Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen, haben wir uns fünf Ziele für Lehre, Studium und Weiterbildung an der BO gesetzt:

  1. Alle Hochschulangehörigen sollen durch entsprechende Weiterbildungsangebote befähigt werden, Nachhaltigkeit an ihrem Arbeitsplatz umzusetzen.
  2. Nachhaltigkeit soll in all unseren Lehrveranstaltungen verankert und jeder Absolventin bzw. jedem Absolventen unserer Hochschule soll mindestens ein Grundverständnis von Nachhaltigkeit vermittelt werden.

  3. Wir fördern studentische Nachhaltigkeitsprojekte und Abschlussarbeiten.

  4. Wir fördern den Austausch zwischen den Lehrenden zu Nachhaltigkeitsthemen.

  5. Wir entwickeln ein neues Weiterbildungsprogramm, das insbesondere berufsbegleitende Zertifikatsstudien umfasst, um Kompetenzen zu einer Nachhaltigen Entwicklung in die Breite der Gesellschaft zu bringen.


Nachhaltigkeit in der Praxis an der BO

Bachelorstudiengang Nachhaltige Entwicklung

Der Bachelorstudiengang Nachhaltige Entwicklung wird seit 2013 an der Hochschule Bochum angeboten und von fünf der sechs Fachbereiche getragen.

Er ist geprägt durch seinen interdisziplinären Aufbau an der Schnittstelle von Ökologie, Ökonomie und Sozialem und vermittelt ein ganzheitliches Verständnis komplexer Fragestellungen der Nachhaltigkeitswissenschaft. Aktuell (Stand Januar 2022) zählt der Studiengang über dreihundert Studierende und weist stetig steigende Bewerber*innen-Zahlen auf.

 


Masterstudiengänge Nachhaltige Entwicklung und Angewandte Nachhaltigkeit

Die beiden Masterstudiengänge Nachhaltige Entwicklung und Angewandte Nachhaltigkeit werden seit 2017 an der Hochschule Bochum angeboten.

Der Masterstudiengang Nachhaltige Entwicklung ist dabei konsekutiv zum Bachelor „Nachhaltige Entwicklung“ oder fachlich gleichwertigen Studiengängen während der Masterstudiengang Angewandte Nachhaltigkeit offen ist für Absolvierende aller Fachrichtungen. Aktuell (Stand Januar 2022) befinden sich über zweihundert Studierende in diesen Masterstudiengängen.


Mehr als 60 Nachhaltigkeitsmodule etabliert

Die Hochschule Bochum macht den Themenkomplex Nachhaltigkeit zu einem festen Bestandteil ihres Lehrangebots. Neben den hochschuleigenen integrierten Bachelor- und Masterstudiengängen Nachhaltige Entwicklung und Angewandte Nachhaltigkeit bieten wir in sechs Fachbereichen und 36 Bachelor- und Masterstudiengängen insgesamt 66 Veranstaltungen an, die Nachhaltigkeit zum zentralen Lehrinhalt machen, davon 15 als Pflichtmodule und 51 als Wahlpflichtmodule. Die Vielfalt unseres Angebots reicht dabei von Ressourceneffizienz im Bauingenieurwesen über Digitalisierung in der Energiewende in der Informatik bis hin zur Umwelt- und Wirtschaftsethik in der Wirtschaftswissenschaft.


Promotion im Bereich der Nachhaltigkeitswissenschaft

Die Hochschule Bochum ermöglicht besonders qualifizierten Absolvent*innen, sich akademisch weiterzuentwickeln. Im Bereich der Nachhaltigkeitswissenschaft entstehen an der Hochschule kooperative Promotionen, zum Beispiel zum Thema „Nachhaltiger Konsum unter Genderperspektive“.

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses kooperiert die Hochschule Bochum mit dem Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen. In seiner Abteilung „Nachhaltigkeit und Ressourcen“ sind nachhaltigkeitsbezogene Promotionsvorhaben aus zahlreichen Disziplinen zusammengefasst.


Wesentlichkeitsanalyse für Bundesliga-Fußballclub

Master-Studentin erarbeitet Basis für Nachhaltigkeitsstrategie des SV Werder Bremen

Die Nachhaltigkeitsberaterin Svenja Edelman hat im Rahmen Ihrer Master-Thesis eine Wesentlichkeitsanalyse erstellt, die alle Stakeholder-Interessen vereint, aber gleichzeitig auch die wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen des Fußballclubs berührt.

Mehr lesen


Gekürter Architekturentwurf im Ideenwettbewerb "Agri-Urbane-Siedlungsmodelle"

Zwei studentische Teams der Hochschule Bochum (Fachbereich Architektur) wurden mit ihren Siedlungs-Plänen zwischen urbanem und ländlichem Leben ausgezeichnet.

Mehr erfahren


Austausch zu nachhaltiger Architekturpraxis

Der verantwortungsvolle Umgang mit Bestand ist eine der wenigen klaren Aufgaben nachhaltiger Architekturpraxis. Im Rahmen der vom HSBO-Professor Erhard An-He Kinzelbach initiierten ARCHITECTURE SUMMER TALKS ist 2022 mit dem Titel der Vortragsreihe "Sustainable Practice" Nachhaltigkeit im Architekturkontext ein besonderer Fokus.

Mehr lesen


Stimmen aus der Hochschule

„Für mich als Studentin war es neu, die Hochschule als Organisation kennenzulernen, in der alle an etwas gemeinsamen Größeren arbeiten, an einer nachhaltigen Entwicklung. Das Projekt (Strategie, Umsetzung, Vernetzung) hat mir viele neue Blickwinkel verschafft und die Zusammenarbeit mit Dozierenden, Studierenden und Mitarbeitenden hat gezeigt, wie vielseitig das Feld ist und wie viele Menschen motiviert sind, ein gemeinsames Ziel zu erreichen.“

Laura Hertrampf, Studentin Bachelor Nachhaltige Entwicklung

Es ist schön zu sehen, wie die Hochschule so etwas schafft und sich etwas entwickelt, an dem man selbst partizipiert hat. Ich habe das Gefühl, wirklich einen Beitrag geleistet zu haben."

Hannah Georg, Absolventin Master Angewandte Nachhaltigkeit