Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Konsortien der Hochschule Bochum

"Gemeinsam sind wir stärker" - das haben deutsche Hochschulen längst erkannt. Deshalb engagieren sie sich im Ausland nicht selten in Konsortien, die gemeinsam Hochschulen und Studienangebote tragen. Die Hochschule Bochum bringt sich mit Know-how und dem Einsatz ihrer Lehrenden in China, Jordanien und Indien ein:

DHIK - für China und Mexiko

Das Deutsche Hochschulkonsortium DHIK setzt sich aus den Partnerländern China, Mexiko und Deutschland zusammen.Es bietet ein Studium im Ausland mit der Möglichkeit eines Doppelabschlusses in den Bachelor Studiengängen an. Der Studienaufenthalt dauert ein Jahr und beinhaltet ein Studiensemester an einer chinesischen oder mexikanischen Partneruniversität und ein Praxissemester.

In China können Sie 

  •  Mechatronik und
  • Wirtschaftsingenieurwesen studieren,

in Mexiko

  • Elektrotechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik und
  • Wirtschaftsingenieurwesen.

Weitere Informationen zu diesen Möglichkeiten erhalten Sie bei

 Professor Schilberg für die Studiengänge Mechatronik und Maschinenbau

 Professor Köhn für den Studiengang Elektrotechnik

 Professor Merchiers für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen.

Im  International Office informieren wir Sie über mögliche Stipendien für Ihren Auslandsaufenthalt, Bewerbungsfristen und geben Ihnen organisatorische Hilfestellungen.

Die  Webseite dieses Konsortiums finden Sie  hier.


IGCHE - Indo German Center for Higher Education

Das Indo German Center for Higher Education, kurz IGCHE, ist eine Kooperation von inzwischen acht deutschen Hochschulen und vier indischen Partnerhochschulen.

In den Bachelor Programmen Maschinenbau und Elektrotechnik können Studierende unserer Hochschule 1-2 Auslandssemester in Indien an einer der Partnerhochschule verbringen.

Die Hochschule Bochum nimmt jedes Jahr in den oben angeführten Studiengängen indische Studierende auf, die hier ihr letztes Studienjahr absolvieren und ihre Bachelorarbeit auf Deutsch schreiben.

Gegründet wurde das Indo German Center for Higher Education im Juni 2010 mit einem Konsortium von vier deutschen Hochschulen und zwei indischen Partnerhochschulen. Herr Prof. Dr. Roland Böttcher von der Hochschule Bochum hatte hierfür die federführende Koordination übernommen.

Erste Informationen zu diesem Programm erhalten Sie im International Office der Hochschule Bochum oder bei der Ansprechpartnerin für die Koordination und Organisation des Studierendenaustauschs, Frau Sabine Gorke im Projektbüro des IGCHEs an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen.

Webseite des Konsortiums: http://www.igche.de