Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Veranstaltungen

Vortragsreihe Sommer

Summer Talks 19

Think Rural

Die eine Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten, die andere lebt nach wie vor in weniger dichten Räumen. Ein Flächenvergleich zwischen beiden Welten würde weit weniger paritätisch ausfallen. Dennoch konzentrierte sich die Architekturdebatte lange vornehmlich auf die Probleme der Stadt. Erst in jüngster Zeit finden die räumlichen und programmatischen Themen des Ländlichen wieder eine stärkere Beachtung. Wie können wir die Beziehung zwischen Stadt und Land jenseits eines starren Dualismus beschreiben, deuten und vor allem gestalten? Welche Rolle spielen Architekten bei der Wiederentdeckung des nicht-urbanen Raums als Ort der Transformation? Welchen Beitrag können sie außerhalb der Stadt zur sozialen, ökonomischen, materiellen und baukulturellen Erneuerung leisten?


9.5.19 Peter Haimerl, München ("Best of Bayerwald")

23.5.19 Xu Tiantian, DnA Beijing ("The Songyang Story")

6.6.19 OMA/AMO, Rotterdam  (Stephan Petermann: "To Get Rich Is Glorious, in the City and in the Countryside")

13.6.19 Max Otto Zitzelsberger, Kneiting ("Kein Schöner Land...")

 

Die Veranstaltungen finden jeweils um 18 Uhr in der BlueBox statt.

kuratiert vom / curated by

FG Entwerfen und Baukonstruktion, Professur Kinzelbach

 

unterstützt von / supported by

Dornbracht

Vectorworks

BDA Bochum Hattingen Herne Witten

BDB Bochum


Summer Talks 18

Real Digital

Die Zukunft des Bauens ist digital. Entsprechend verändert sich die Architektur in allen Bereichen, vom Entwurf über die Planung bis hin zur Fertigung.  Was macht die Digitalisierung mit unserer Baukultur? Das wollen wir debattieren. Die Vortragsreihe widmet sich unterschiedlichen Aspekten der sich durch Digitalisierung und Industrie 4.0 verändernden Entwurfs- und Planungsmethodik. Es geht um digitales Entwerfen und Konstruieren, Parametrik und Programmierung, BIM, digitale Fabrikation und Robotik, und virtuelle und erweiterte Realitäten. 

The future of architecture is digital. There will be transformations at all levels, from design and planning to fabrication and construction.  How will digitalization change our building culture? That is the topic we want to debate. This lecture series will discuss the whole range of changes that digitalization and industry 4.0 bring to the field of architecture: computational design and construction, parametric modelling and coding, digital fabrication, BIM, as well as virtual and augmented realities.

 

17.5.18 kaulquappe, Zürich

(Julian Amann: Digitale Schönheit)

14.6.18 UNStudio, Amsterdam

(Jan Schellhoff: Real durch Digital)

21.6.18 soma, Wien/Innsbruck 

(Prof. Stefan Rutzinger: Vague Formation)

28.6.18 Herzog & de Meuron, Basel

(Steffen Riegas: Digital Productivity)

5.7.18 Gramazio Kohler Research/ETHZ, Zürich

(Hannes Mayer: The Inner Forms of Tomorrow)

12.7.18 ICD/Universität Stuttgart

(Tobias Schwinn: Designing Behaviours – Behaviour-based Design)

 


Summer Talks 17

Die zweite Ausgabe der Summer Talks vereinte Architekten und Stadtplaner aus vier Ländern in einer losen, diskursiven Serie von Werkvorträgen.

In the second edition of the Summer Talks architects and urbanists from four countries shared their current work in a loose series of discursive lectures.

 

20.4.17 CROSSBOUNDARIES, Beijing

(Binke Lenhardt: Crossing into another context)

27.4.17 Thomas Sieverts, München

(Thomas Sieverts: Die Stadt als Arche Noah)

11.5.17 Sauerbruch Hutton, Berlin

(Juan Lucas Young: Six Projects)                               

18.5.17 Buchner Bründler Architekten, Basel

(Andreas Bründler: Form und Raum)

1.6.17 GRAFT, Berlin

(Thomas Willemeit: Dream. Design. Deliver.)

12.7.17 Sir Peter Cook, London

(Sir Peter Cook: CRAB Studio)


Summer Talks 16

28.4.16 querkraft, Wien

(Gerd Erhartt: Poetischer Pragmatismus)

12.5.16 Brandlhuber + Emde Burlon, Berlin

(Thomas Burlon: Strategien gegen Architekturen)

19.5.16 HHF, Basel

(Simon Frommenwiler: HHF-Unfinished)

30.6.16 modulorbeat, Münster

(Marc Günnewig und Jan Kampshoff: Produktive Naivität)


Die internationalen Vortragsreihe des Fachbereichs Architektur präsentiert Vorträge von ausgewählten Referenten, sowohl von Architekten aus der Praxis als auch der Theorie und der Lehre. Die Vorträge stellen eine wertvolle Ergänzung zur täglichen Lehre dar und vermitteln den Studierenden des Fachbereichs sowohl Erfahrungen aus der Praxis als auch Einsicht in die relevanten theoretischen Diskurse in Architektur und Städtebau und aktuelle Forschungsergebnisse aus diesen Disziplinen. Außerdem kultiviert die Vortragsreihe die baukulturelle Debatte innerhalb des Fachbereichs und der Hochschule, aber auch über die Grenzen der Hochschule hinaus.