Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Promotionsstipendien

Die Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Bochum vergibt in Kooperation mit dem Promotionskolleg NRW zur Förderung von weiblichen Promovierenden einjährige Stipendien. Die Ausschreibungsunterlagen werden ab dem 26.09. veröffentlicht.

Die Stipendien können u. a. für zusätzliche Aufwendungen, die durch die Promotion entstehen, verwendet werden (z. B. Fortbildung, Teilnahme an Kongressen).

Förderbeginn ist jeweils der 01. Januar, die monatliche Fördersumme beträgt 300 €.

Die qed-Stiftung der Hochschule Bochum schreibt für das Jahr 2023 keine Promotionsstipendien aus.

 

 

Stipendienvoraussetzungen

Gleichstellungsstipendium

Die Stipendien werden vergeben für Promovendinnen, die

  • einen promotionsberechtigenden Grad (Master oder gleichwertig) nachweisen können
  • überdurchschnittliche Studienleistungen (unter Berücksichtigung der Lebensumstände) erbracht haben
  • kein zu berücksichtigendes begabungs- oder leistungsabhängiges Stipendium beziehen.
  • ggf. in einer Abteilung des Promotionskollegs NRW promovieren
  • nach Möglichkeit ein Promotionsthema mit Nachhaltigkeitsrelevanz bearbeiten.


Gefördert von