Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Erlös des Charity-Run forstet Bürgerwald in Heiligenhaus auf

Campus V/H

Die ersten Jungbäumchen sind gepflanzt.

Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Beck wurden die Jungbäumchen gepflanzt.

Über 2000 Euro wurden vergangenes Jahr beim Spendenlauf des Projektmanagement-Kurses des Campus Velbert/Heiligenhaus gesammelt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Dorothee Feldmüller hatten die Studierenden einen Charity-Run organisiert, dessen Einnahmen dem Bürgerwald in Heiligenhaus zu Gute kommen sollten. Knapp ein Jahr später wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt: Gemeinsam mit dem Schirmherr des Bürgerwaldes, Bürgermeister Michael Beck, wurden die ersten Jungbäume mit den Studierenden gepflanzt.

Der Bürgerwald umfasst ein über 7 ha großes Areal auf dem nach und nach 12 verschiedene, klimastabile Baumarten gepflanzt werden. Alle Interessierten können sich beteiligen und die Pflanzung der Bäume finanziell unterstützen.
Die Studierenden hatten für ihren Charity-Run Spender aus der Region gesucht, die dieses Projekt unterstützen wollten.

Alle gelaufenen Kilometer wurden am Ende zusammenaddiert und die gesammelten Spenden für je 10 gelaufene Kilometer ausgezahlt. Insgesamt wurden beim Spendenlauf 838,38 km zurückgelegt. 2065 Euro kommen somit der Aufforstung des neuen Bürgerwaldes zu Gute. Der Spendenanteil pro 1 m² Wald beträgt 10,00 Euro, wobei ein Baum als Wuchsraum  4 m² benötigt.